Kameraposition für FPV

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Kameraposition für FPV

      Hallo,

      ich habe einen F550 aufgebaut, an dem später eine Halterung (kein Gimbal) für eine GoPro als FPV Kamera angebracht werden soll.

      Jetzt soll der Kopter mit 2 Scheinwerfern ausgestattet werden, wobei ich nun nicht weiß, ob diese vorne auf oder unter dem Rahmen angebracht werden sollten. Vorrangig ist sicher die Position der Kamera.

      Meine Frage: Ist die beste Position einer GoPro als FPV Kamera auf oder unter dem F550?

      Beste Grüße von Heinz
    • Hallo Heinz,

      willkommen im Forum!

      Was hast Du da denn genau vor? Scheinwerfer? Klingt spannend ;)
      Warum möchtest Du gerade eine GoPro als FPV-Kamera verwenden? Das ist eigentlich unnötiges Gewicht und der extreme Weitwinkel dürfte auch nicht ideal sein. Ich würde da eher zu einer FPV-Kamera greifen, wie sie auf FPV-Racern verwendet werden.
      Auf oder unter dem Kopter? Kommt drauf an, ob die Propeller im Bild sichtbar sein sollen, oder nicht.

      Soweit meine Ideen :)

      LG Diet
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Ich möchte die Beleuchtung in etwa so gestalten wie an meinem Nighthawk 250, aber mit besseren Komponenten, die dem F550 angemessen sind. kopterforum.de/topic/64029-bel…-multikopter/#entry920831

      Was die GoPro betrifft, habe ich hier schon einige Beiträge gesehen, in denen diese Kamera als geeignet für FPV beschrieben wurde, wobei das natürlich nicht für Racer gilt.

      Eine endgültige Entscheidung dazu habe ich aber noch nicht getroffen.

      Beste Grüße von Heinz
    • Hallo,

      nun stellt sich die Frage: Ist es besser, die Beleuchtung über den Flugakku zu speisen, oder sollte man einen zusätzlichen kleinen Akku einbauen.

      Welche Möglichkeit würdet ihr bevorzugen?

      Der Verbrauch der Beleuchtung liegt bei ca. 12 Watt. Kennt jemand eine Formel, mit der man den Einfluss auf die Flugzeit berechnen kann?

      Beste Grüße von Heinz
    • Da kannst du rechnen wie du willst. Da wird es keine fertige Formel geben.
      Entweder verbraucht die Beleuchtung die Energie aus den Flugakkus. Oder du baust zusätzliche Akkus für die Beleuchtung ein und benötigst die Energie um das zusätzliche Gewicht zu transportieren.
      In beiden Fällen kostet es Flugzeit die sich wohl nicht so einfach berechnen läßt.
      Ich hatte anfangs mein fpv System auch mit einem extra Akku gespeist. Das spare ich mir inzwischen.
      DJI Mavic Pro | DJI F550 mit Stock Motorisierung | Naza M V1.0 mit GPS Modul | iOSD Mini | PMU V2.0 | Aeroxcraft Landegestell | TAROT Gopro 3 Achs Gimbal | GoPro Hero3 Black | TBS GREENHORN TX 25mW | TBS Rc305 5.8 GHz Video TR | Turnigy 9XR / FrSky DJT 2.4Ghz Combo |
    • Hallo

      @cmoss welche Vorteile hat eigentlich die doppelte Kamerainstallation?

      Bin immer gut geflogen mit der GoPro alleine welche auch das FPV Bild zur Verfügung stellt.
      So stark neigt sich der 550 nicht im Vergleich zu den Racern.

      Schönen Gruß

      Dirk
      DJI Mavic Pro | DJI F550 mit Stock Motorisierung | Naza M V1.0 mit GPS Modul | iOSD Mini | PMU V2.0 | Aeroxcraft Landegestell | TAROT Gopro 3 Achs Gimbal | GoPro Hero3 Black | TBS GREENHORN TX 25mW | TBS Rc305 5.8 GHz Video TR | Turnigy 9XR / FrSky DJT 2.4Ghz Combo |
    • bei einem 550er könnte man ja ein Servo einbauen und die Servo_Tilt Funktion nutzen. Ab damit auf einen Poti an der Funke und schon lässt sich der Kamerawinkel jederzeit individuell einstellen. Wenn gewünscht auch automatisiert ke nach Pitchwinkel des Kopters. Bei der Grösse eines 550ers dürften die paar Gramm doch nicht zu Buche schlagen.
      Über den Balanceranschluss würde ich die Kamera nicht mit Strom versorgen: Stichwort Zellendrift.
    • Bajamar schrieb:

      Welche Lösung hast du gefunden, um die FPV Kamera am Rahmen zu befestigen? Sollte ich wegen der Ausleger und Rotoren nach einer Kamera mit schmalerem Bildwinkel suchen, oder stören die Teile im Bild nicht so sehr?
      Hallo,

      Ich habe eine Halterung aus einer kleinen GFK-Platte gefräst, die ich vertikal vorne an einen Aluwinkel angeklebt habe. Die Teile im Bild stören kaum, bei den Chinesen gibt es aber für wenig Geld auch Objektive mir engerem Winkel.

      Der Grund für den Umschalter ist für mich, dass ich die ActionPro im Gimbal habe. Das täuscht ziemlich über die tatsächlichen Bewegungen des Kopter, speziell bei Wind. Mit der FPV-Kamera habe ich das unmittelbare Flugerlebnis, kann aber zwischendurch immer nachschauen, was die Kamera im Gimbal sieht. Außerdem sehe ich auch in Flugrichtung, wenn das Gimbal verdreht ist.