Optimale Videoeinstellungen Youtube und Co.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Optimale Videoeinstellungen Youtube und Co.

      Hallo Zusammen,

      nachdem ich ja bei der Videobearbeitung memerkt habe, dass meine alte Hardware da nicht mitmacht, habe ich einen neuen PC bestellt der gestern gekommen ist.

      Mein Rechner hat folgende Hardware

      I7 7700 mit 3.6 GB
      16GB DDR4
      250 SSD (hier ist Win 10 und das Videobearbeitungsprogramm installiert)
      GTX 1060 Grafikkarte mit 6GB

      Videobearbeitungsprogramm ist Magix Video Deluxe 2017

      Gestern habe ich dann just 4 fun versucht ein Video ins Programm einzufügen und es stürzte dauernd ab, bis ist die .mov Datei die die Videos ursprünglich haben in .mpeg oder .dvi umgewandelt habe.

      Nun zu meiner Frage....

      Welche Einstellungen habt ihr so in der Mavic und mit welchem Programm (außer Premiere CC und Final Cut) benutzt ihr so?

      Die optimalen Einstellungen in der Mavic habe ich nie angefasst. Zeit wird es.
    • Also, je nach Anspruch natürlich....aber wenn Du einfach mal paar tolle Movies machst, reicht die Full HD Einstellung 1080p /30fps vollends.

      Vorteile :
      • Deine Kiste kann das relativ schnell Rendern
      • Die meisten Leitungen können das ganze gut streamen
      • Der Upload geht nicht ewig beim publizieren
      • Die meisten können e nur HD abspielen/anzeigen
      Als Format würde ich das H.264 oder H.265 benutzen.

      Diese Infos, sind einfach für ein gutes Movie ohne Experten Profi super Approach. Ansonsten halt mal 4 K ausprobieren und viel Zeit mit warten verbringen....
    • Hallo Speed,

      ich Filme mit dem Mavic (und damals mit Typhoon) immer in 4K, und wenn das Filmchen "nur" nach YT soll reicht dann in der Nachbearbeitung HD völlig aus.
      (4K in den Rohdaten ergeben immer ein optimales /besseres Ergebnis in HD, als wenn Du nur in HD aufgenommene Rohdaten hast!)
      Ich nutze gleiche Software wie Du, und habe keinerlei Probleme..allerdings auch mit Win7-Pro und nicht Win10!
      I7 Prozessor, 32GB Ram und eine "olle" NIVIDIA Qua.600 Graki verichtet Ihre Dienste zusammen mit einer 250GB SSD (die ist an externen Steckplatz und wird NUR für Videobearbeitung und dessen Daten genutzt)
      eigentlich super gut.

      Auch habe ich die Formate mov und mp4 und PAL/NTSC ausprobiert, und habe jetzt keine wesentliche Unterschiede bemerken können.
      Wer mit einem Apple etc arbeitet sollte allerdings mögl. immer mov. nutzen. Das ist am ehesten auf die Apfel-Produkte abgesteimmt (bzw. andersrum)

      VG
      Michael
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • Beste Einstellungen?

      Die Rohdaten sollten nahezu perfekt sein und kann man nicht oft genug wiederholen.

      Jede Bearbeitung verschlechtert die Daten und das verstehen viele leider nicht! Es ist immer besser mit Filtern, zur optimaler Tageszeit und passend zur Sonne zu fliegen.
      Gerade weil wir nur 8 Bit Videos produzieren, ist der Spielraum bei der Nachbearbeitung gering. Es kommt sehr schnell zu Banding und Tonwertabrissen und weiteren Nachteilen.
      Von daher kann man bei 8 Bit Videos auch auf Log Ausnahmeformate verzichten.und braucht kein Mensch. Magix Deluxe kann damit nicht umgehen, aber das nur ebenbei erwähnt.
      Wie gesagt, wenn man das Rohmaterial nahezu am Optimum hat, man kaum noch etwas nachbearbeiten muss, erhält man bestes Videomaterial.

      Das YouTube möglichst wenig am Material codiert, sollten folgende Einstellungen unbedingt übernommen werden:
      • Progressiver Scan (kein Zeilensprungverfahren)
      • Profil "High"
      • 2 aufeinanderfolgende B-Frames
      • Geschlossene GoP; GoP entspricht der halben Frame-Rate
      • CABAC
      • Variable Bitrate: Es wird keine bestimmte Bitrate vorausgesetzt.
      • Chroma-Subsampling: 4:2:0
      • Kanäle: Stereo oder Stereo + 5.1
      • Abtastrate: 96 kHz oder 48 kHz
      TypAudio-Bitrate
      Mono128 kbit/s
      Stereo384 kbit/s
      5.1512 kbit/s




      Auf YouTube werde ich sehr oft nach Luts und Co. gefragt... die Leute suchen ständig nach der perfekten Einstellung für die Nachbearbeitung und sind nach meinen Anworten meist enttäuscht. Hervorragendes Rohmaterial ist der einzige sinnvolle Weg bei 8 Bit Videos. Dazu muss man aktiv mit der Umgebung und Tageszeit etc. Arbeiten, sprich, sich nach der Natur richten.

      Hier mal ein kleines Beispiel von mir:
    • Ich klinke mich mal ganz unverfroren in den Thread ein: Ich hatte mal für Premiere Pro ein Export-Preset gefunden, welches auf die Phantom 3 Pro zugeschnitten war. Damit habe ich für den Heimgebrauch (also kein Upload irgendwo) Top-Ergebnisse erzielt, aber nach einem Austausch des Rechners finde ich weder die Datei noch die Quelle wieder. Ich erinnere mich, dass es dort verschiedene Presets für die DJI-Modelle gab. Kann da jemand weiterhelfen?

      Danke & Gruß

      Stephan
    • Nd Filter sind ja unerlässlich wenn man das beste aus der Mavic kitzeln möchte schlussfolglich habe ich mir diese auch bestellt (PolarPro Shutter Collection 8-32)
      Kann es sein das die wieder neuere Versionen heraus gebracht haben? Zuletzt waren die geriffelten der Shutter Collection die neuesten jetzt wird aber wieder mit glattem Rand geliefert!