Neu in der Bebop Runde

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Gratulation zum Erstflug... :thumbsup:
      Das mit dem GPS kann manchmal etwas dauern.
      Bei einer Neuinstalltion/Reset hab ich auch schon mal 10min gewartet.
      Danach gehts dann immer relativ flott.
      Von einem Flug ohne GPS Fix rate ich dringends ab...
    • So, da man sich ja für die Bebop-1 entschieden hat und es nicht mehr nur um die Entscheidung "welche Drohne kaufen" geht, verschiebe ich das ganze mal ins Bebop-Drone (Bebop-1) Forum und passe den Titel an. Da ist es zum weiter diskutieren, fragen und Lösungsvorschläge anbieten für Neueinsteiger besser aufgehoben :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Warte vor dem Start einfach mal 20 bis 30 Sekunden, dann sollte die Drohne einen GPS-Fix haben und auf dem Display anzeigen. Wann man ziemlich abgeschattet ist durch Häuserwände oder Bäume oder sonstige Hindernisse, die den Blick auf den freien Himmel einschränken, kann es auch mal etwas länger dauern. Auf alle Fälle sollte man ohne GPS-Empfang beim Start keine weiten Entfernungen fliegen, weil man dann auch kein RTH zur Verfügung hat, wenn es mal nötig werden sein sollte. Mit einer GPS-Test-App auf dem Smartphone kann man auch schon vorab mal checken, wie gut die GPS-Empfangsbedingungen vor Ort sind. Die Dinger kann man sich meist kostenlos aus den App-Stores herunterladen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Guten Abend alle zusammen ^^

      Gestern war ich noch einmal fliegen das GPS Signal habe ich bekommen. Das hat alles super geklappt. In die Höhe bin ich bisher nur ca 27m gestiegen und bei der Vorstellung 100m hoch zu steigen wird mir komisch. Da findet man die Drohne doch schon gar nicht mehr? Mein wlan extender ist immernoch nicht gekommen wobei ich den gerne mal versuchen würde. Als nächstes benötige ich noch neue Akkus die originalen Akkus sind ja doch sehr flott leer :(
      Habt ihr mit einer Marke gute oder gar schlechte Erfahrungen gesammelt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber () aus folgendem Grund: Schriftgröße angepasst

    • Für die Bebop-1 zum Beispiel diese hier... je nach Flugstiel und äußere Bedingungen (Wind) 15 bis max. 20 Minuten möglich (mit den original Akkus max. 12 Minuten). Meine originalen Akkus sind schon längst ausgelutscht (nach 2,5 Jahren), ich fliege heute nur noch mit diesen Dingern. Die gleichen Akkus werden neben Anbee teilweise auch unter der Marke TERA u.A. angeboten. Link zum Amazon-Produkt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Wenn du Gps Fix hast kannst du ja mal die RTH Funktion testen. Der Kopter steigt dann auf 20m und kommt in direkter Line zurück.
      Das Manöver kannst du jederzeit durch Stickeingaben unterbrechen.
      Wenn RTH zufriedenstellend funktioniert kannst du ruhig auch mal an die Grenze, d.h. bis zum Verbindungsabruch fliegen. Die BB kommt zurück, und daraus resultiert sich ein gutes Gefühl
      beim Bebop fliegen,,, 8o
    • genau... zur Not gibt's auch noch Fielmann oder Apollo Optik.... ich war so frei und habe die Schriftgröße aber normalisiert :D

      ...aber kurz noch einmal zu den alternativen Akkus mit mehr Power. Sie sind natürlich etwas schwerer, was man beim normalen Fliegen kaum merkt, die Bebop-1 packt das ohne Probleme. Lediglich den Sinkflug (direkt senkrecht von oben nach unten) sollte man es etwas langsamer angehen. Durch das Mehrgewicht wird die Bebop-1 etwas hecklastiger und neigt dazu ein wenig nach hinten abzudriften. Darauf muss man sich beim rein manuellen Steuern ein wenig einstellen, aber das hat man auch sehr schnell im Griff.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • So etwas genervt hat nun nach gut einer Stunde das Einrichten funktioniert.
      Allerdings war der Repeater nicht mit meinem Honor kompatibel. Ganz egal was ich versucht habe mein Handy hat kein Signal gefunden. Habe es mit einem Sony Handy eingerichtet und kann nun auf die Verbindung mit meinem Honor zugreifen. Morgen werde ich mal versuchen ob die Fpv Übertragung flüssiger ist.
      Habt ihr auch schon das gleiche Problem mit dem Handy gehabt?
      Bzw habt ihr da spontan eine Lösung für mich?

      Vielen dank und einen schönen Abend.
      Patrick
    • Probleme mit verschiedenen Handys kann es immer geben, da ist man niemals sicher, dass es mit jedem Gerät funktioniert (ärgelich). Das liegt meistens daran, dass jeder Hersteller das Betriebssystem (Android) auch noch auf spezielle Funktionen oder die Hardware seiner Geräte anpasst (manipuliert). Da hilft dann manchmal nur rooten, aber gut das es bei dir mit dem Sony klappt, viel Spaß beim testen.
    • Das die FPV-Übertragung auf dem Bildschirm eines Handys so abläuft wie im Kino kann man nicht erwarten. Das es ab und zu mal einen kleinen Ruckler gibt ist normal. Es sollte nur nicht vorkommen, dass das Bild über längere Zeit ganz einfriert oder verschwindet. Das ganze ist auch abhängig womit man die Bebop fliegt. Nur mit dem Handy oder Tablet ist es eine SiSo-Übertragung (single input/single output) und die internen Antennen in Handys und Tablets sind eher ein Witz. Mit einem Extender mit MiMo Doppelantennen (multi input/multi output) gehts es schon erheblich besser und wenn diese MiMo-übertragung auch noch mit Richtantennen wie bei den Skycontrollern läuft ist es am optimalsten. Doch selbst dabei wird man nie ganz ausschließen können, das es mal ruckelt oder das Bild springt, denn als zweiter Grund dafür spielt es auch noch eine Rolle, wie schnell ein Handy oder Tablet die ankommenden FPV-Videosignale verarbeiten kann. Dabei ist auch die falsche Einstellung des Handy/Tablets manchmal der Grund. Z.B. wenn Hinergrundprozesse von anderen App's auf dem Handy aktiv sind oder das Handy neben der Verbindung zur Drohne oder dem SC auch noch ständig das WLAN-Netz nach anderen Verbindungsmöglichkeiten scannt, oder die Telefonfunktion aktiv ist und das Funksignal stört oder Bluetooth parallel mitläuft oder, oder, oder, oder...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Wow na dann bin ich doch sehr zufrieden das es so läuft. ;)
      Beim rc fliegen hat man dann ein ,,durchgehendes“ Bild?
      Vielen dank für deine Antwort :thumbsup:

      Damit meinte ich bein racing fliegen. Ob es dennoch aussetzer gibt oder ein durchgehendes flüssiges bild erreicht. ( bei optimal Bedingungen)
      Das ich mit meinem momentanen set kein besseres Ergebnis erzielen kann ist mir nun bewusst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PatrickW. ()