Blade 350QX3 - unkorrekte Landung erzeugt ständiges Blinken und Piepen beim Starten in den Smart-Mode

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Blade 350QX3 - unkorrekte Landung erzeugt ständiges Blinken und Piepen beim Starten in den Smart-Mode

      Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem Kopter. Nach einer Landung auf einer Schräge, ist er erst auf die Seite und dann auf den Rücken gerollt. Seitdem begann nach dem Einschalten der Fernbedienung DX6i im Smart-Mode und dem folgendem Einschalten des Kopters ein ständiges Blinken und Piepen "didididididididididid". Auf Anraten eines Kopterfreundes hatte ich die Sticks der Fernbedienung kalibriert, aber ohne Erfolg. Daraufhin habe ich eine neue DX6i erworben und siehe da, das nervende Blinken und Piepen war nicht mehr!
      Nun ist mir wieder eine Landung nicht so doll gelungen und er hat sich wieder auf den Rücken gerollt und es blinkt und piept wieder. Nun glaube ich aber nicht, das es an der Fernbedienung liegen kann, das wäre doch sehr verschwenderisch jedesmal eine Neue zu kaufen, oder ? Hat jemand so etwas auch schon erlebt und kann zur Lösung des Problems beitragen ? Wenn ja vielen Dank im voraus.
    • Hallo Dieselfan, besten Dank für die Reaktion. Ich weiss auch, das es das nicht sein kann, hätte man in meinem Vortext eigentlich herauslesen müssen.... Ich habe mich nicht ohne Grund an diese Community gewandt. Ich schreib es aber gerne mal hin: der Grund ist, weil ich von der Elektronik so gut wie keinen Schimmer habe. Ich bin nicht stolz darauf, brauche mich aber nicht zu schämen, weil auch ich ein spezielles Erfahrungspotential und Wissen auf anderen Gebieten besitze.
      Ich hatte, wie schon geschrieben, in einem anderen Forum ein paar Vorschläge bekommen und die auch umgesetzt. Zum Beispiel mit der Trimmung der Sticks. Aber nur mit der "neuen" Fernbedienung kam der Erfolg. Leider.
      Habe trotzdem die Hoffnung, dass das beschriebene Problem auch anderen passiert sein kann und durch eruieren des Fehlers eine Lösung gefunden wurde. Bin jedem Hinweis sehr aufgeschlossen und dankbar.
      Mit freundlichem Gruss
    • Du mußt und sollst Dich auch nicht entschuldigen! :love:

      Nun, so meine Gedanken:
      1) Das Manual gibt eine gute Bebilderung der LED-Anzeige und Töne her. Wie leuchten die LEDs?
      2) Da es der QX3 ist, läßt er sich mittels GUI am PC auslesen.

      Bei dem Sturz könnten ESCs in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Leuchten alle LEDs auf den 4 ESCs gleich?

      Motoren könnten in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Händisch, drehen die alle gleich?

      Hat das GPS-Modul im Mast Schaden genommen?

      Ist die Receiverantenne (im Landebein) i.O.?

      Ist der Kompass noch intakt? Im anderen Landebein?

      Hast Du versucht Kompass und ACC zu kalibrieren?

      Fragen über Fragen... :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dieselfan ()

    • Eigentlich ist es ganz simpel. Ich schalte die Fernbedienung ein, dann den Kopter, er beginnt ununterbrochen zu piepen "dididididididid"...und sucht das GPS-Signal und die LED blinkt nur grün. Wenn das GPS-Signal gefunden wurde gibt er den "Allright-Ton", die LED hat grünes Dauerlicht (also auch okay), danach geht das piepen munter weiter "didididididid". Wenn ich auf AP-Mode umschalte ist das Piepen weg!
      Alles was es zu kalibrieren gibt habe ich an Fernbedienung und Kopter mehrmals getätigt ( Auch Kompass und Accelerator). Gebunden ist er auch, sonst würde er nicht auf Umschalten reagieren.Ich habe ihn auch mehr als einmal an den Computer gehangen. Alles ist grün, also okay. Auch die Propeller sind leichtgängig. Ein kurzes Video passt leider auch in diesem Forum nicht rein. Was mir schleierhaft ist, ist, das es niemanden gibt, bei dem das auch so passiert ist. Schlussfolgerung keiner ausser mir macht beim Landen Bedienungsfehler....????
      Ich bleibe optimistisch und hoffe weiterhin, das es den einen entscheidenden Tip gibt, der das Leiden beendet.
      Mit freundlichen Grüssen
    • Moin!

      ABM schrieb:

      Ein kurzes Video passt leider auch in diesem Forum nicht rein.
      Doch, über den Umweg YouTube. Einfach dort hochladen und hier den Link reinsetzen ;)
      Alternativ Vimeo oder eine andere Video-Plattform.
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Bin jetzt extra ein Stück gefahren, um den Clip zu schauen.
      Sehr, sehr seltsam...
      Folgender Gedankengang: Es könnte an einem nicht ordnungsgemäßem Bindecode liegen.

      Bitte kalibriere
      1) die Sticks des Senders
      2) den Servoweg aller 4 Kanäle von -100 bis +100 und wichtig die Mittenstellung ( 0 ) bei Yaw, Pitch und Roll. Dabei aber die Trimmschieber außen vorher auf Neutral stellen.

      Nun bindest Du AC und RC neu, ohne Y,P,R-Stick aus der Mittelstellung und T-Stick aus der untersten Stellung zu bewegen.
      Also AC einschalten, auf den Rücken drehen ..., das Binde-Prozedere eben.
      Bitte berichte.
    • Bin wieder zuhause. Ich kann mit den Begriffen leider nicht viel anfangen, kann die Servowege und Trimmschieber nicht zuordnen. Eine Zeichnung oder etwas laienhaftere Begriffe wären von Vorteil.
      Tut mir leid, dass ich so begriffsstutzig bin. Ich bin trotzdem guter Hoffnung das du mich auf den richtigen Weg bringst.
      Hallo RC-Role. Bitte beschreib doch kurz wie du das meinst.
      Allen einen schönen Sonntag.
      Mit freundlichen Grüssen
    • Ich glaube, dass ich auf die Lösung des Problems gestossen bin. Habe das Programm auf beiden DX6i-Fernsteuerungen gelöscht und wieder draufgespielt. Seitdem ist endlich Ruhe. Kein Gepiepse mehr.
      Dein Verdienst ist es, mich anzusticheln, um mich mit der Sache zu beschäftigen. Deshalb Dank. Damit ist die Sache hoffentlich aus der Welt.
      Mit freundlichen Grüssen