Mavic-Kopie für 50 Euro

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • nach den äuserst positiven Indoorflügen habe ich heute den E58 drausen in freier Wildbahn getestet.

      1 Grad Plus, Windstill und mein üblicher Testplatz für schnelle und kürzere Flüge, Übungsfilmen.

      Die ersten paar m waren wie gehabt gut, ab ca. 20..30 m hat er dann erst nach 1..2 sek. auf Steuerbefehle reagiert, bei 30..60m dann auf einmal von selbst in irgend eine Richtung geflogen, für 2..4 sek.
      3 Abstürze aus ca. 4...6m sind mit kleinen Schrammen glimpflich ausgegangen. Dann Akkuwechsel, Reset, Start und nach 2 sek. wieder auf die Seite ausgebrochen...knapp über den Boden und voll in mein Auto/Kotflügel ;(

      Weil die Rotoren sich immer noch weiter gedreht haben, bin ich mit dem Fuss feste auf die Drohne rauf.....jetzt ists Schrott :whistling: :saint:

      Habe dann wieder den Spark gestartet...was für ein Vergnügen :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luda ()

    • Was verlangt ihr für Wunder von einem 50 Euro Gerät, nur weil es einer Mavic ähnelt? Das kann nicht besser als jede andere Drohne aus dem gleichen Preissegment sein. Ein Gag-Spielzeug zum Spaß haben, solange es hält, aber wahrscheinlich ist man sogar besser beraten, für das Geld ein X-beliebiges Modell von einem Hersteller zu kaufen, der schon lange diese Preisklasse erfolgreich bedient und mehr Erfahrung hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • biber schrieb:

      Was verlangt ihr für Wunder von einem 50 Euro Gerät, nur weil es einer Mavic ähnelt? Das kann nicht besser als jede andere Drohne aus dem gleichen Preissegment sein. Ein Gag-Spielzeug zum Spaß haben, solange es hält, aber wahrscheinlich ist man sogar besser beraten, für das Geld ein X-beliebiges Modell von einem Hersteller zu kaufen, der schon lange diese Preisklasse erfolgreich bedient und mehr Erfahrung hat.
      wobei Eachine ja schon nicht unerfahren ist.
      Es ist und bleibt ein Spielzeug, trotzdem ist jetzt nicht zu erwarten dass es sich auf solch kurzer Distanz selbstständig macht, zumal in dem Ding ja kaum Technik verbaut ist die eine derartige Störung verursachen könnte..
      So ist das Teil ja nicht nur ein Spielzeug sondern auch noch gefährlich.
    • biber schrieb:

      Was verlangt ihr für Wunder von einem 50 Euro Gerät, nur weil es einer Mavic ähnelt? Das kann nicht besser als jede andere Drohne aus dem gleichen Preissegment sein. Ein Gag-Spielzeug zum Spaß haben, solange es hält
      War ja nur als Spielzeug gedacht, ich jammere ja auch nicht

      Vielleicht habe ich auch nur Pech gehabt und Sie funktionieren bei den Anderen ganz normal.