Lange Schatten....

    • Landschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Lange Schatten....

      Hallo Zusammen,

      diese Aufnahme ist kurz nach Sonnenaufgang entstanden als die Sonne noch schön tief stand.
      In der Mitte des Bildes sind die Linsenreflexe des DJI Objektives zu sehen - könnte man in Photoshop entfernen, ich habe es aber dabei belassen.





      Schönes Wochenende an Euch,
      Greetz,
      AMV
      Zugehöriger Ort

      Unnamed Road, 64560 Riedstadt, DeutschlandAlle Orte anzeigen

    • Ralf Neverland schrieb:

      kann man sicher wo anders noch viel schöner fotografieren aber die Idee, auf die Schatten zu achten und sie zum Hauptbestandteil des Bildes zu machen ist sehr :thumbup:
      Hi Ralf,

      merci für Deine Anmerkung !

      Sicherlich gibt es bessere Plätze - ich könnte mir gerade bei Alleen (MeckPomm oder so) sehr schöne Aufnahmen vorstellen - oder für die aktuelle Saison Felder & Baumreihen mit Schnee bedeckt....

      Bei diesem Bild hatte ich zuvor Aufnahmen an & von einem einem See gemacht (nicht im Bild zu sehen - die Bäume stehen am Ufer) und war auf dem Weg zurück um den Akku zu tauschen.
      Dann habe ich denn schönen Schattenwurf dort bemerkt ;)

      Greetz,
      AMV
    • Ralf Neverland schrieb:

      ja, das dachte ich mir schon, dass du nicht so früh aufstehst, um gezielt Schatten zu fotografieren :D
      Eigentlich schon - nur nicht an dieser Location ;)


      "Nachtrag" - ich bin auch immer wieder erstaunt welche neuen Bilder(Perspektiven & Winkel) es zu entdecken gibt - das macht für mich zum größten Teil die Faszination dieses Hobbies aus :D

      Greetz,
      AMV

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AMV ()

    • Schick!

      AMV schrieb:

      In der Mitte des Bildes sind die Linsenreflexe des DJI Objektives zu sehen - könnte man in Photoshop entfernen, ich habe es aber dabei belassen.
      Das sind keine Linsenreflexe, sondern eine Art Halo-Effekt. Tritt üblicherweise auf mit Sonne Im Rücken. Die exakte Bezeichnung habe ich gerade leider nicht greifbar.
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • AMV schrieb:

      "Nachtrag" - ich bin auch immer wieder erstaunt welche neuen Bilder(Perspektiven & Winkel) es zu entdecken gibt - das macht für mich zum größten Teil die Faszination dieses Hobbies aus

      Ja absolut - mir war das bei meiner Session gar nicht so bewusst, was für interessante riesige Schatten dort entstanden sind - konnte ich erst so richtig sichten/bewundern, als ich später die Aufnahmen sah...
    • Diet schrieb:

      Schick!

      AMV schrieb:

      In der Mitte des Bildes sind die Linsenreflexe des DJI Objektives zu sehen - könnte man in Photoshop entfernen, ich habe es aber dabei belassen.
      Das sind keine Linsenreflexe, sondern eine Art Halo-Effekt. Tritt üblicherweise auf mit Sonne Im Rücken. Die exakte Bezeichnung habe ich gerade leider nicht greifbar.
      Ich konnte es mir nur mit einem Linsenreflex wie bei einer normalen Kamera erklären - danke für Deinen Hinweis.

      Logischerweise kann es ja kein eingefallenes Licht ins Objektiv sein, da die Sonne ja genau hinter dem Copter / Objektiv steht.

      Merci - wieder was gelernt :)
    • aerofan schrieb:

      Diet schrieb:

      Das sind keine Linsenreflexe, sondern eine Art Halo-Effekt. Tritt üblicherweise auf mit Sonne Im Rücken. Die exakte Bezeichnung habe ich gerade leider nicht greifbar.
      Diese Erläuterung habe ich mal dazu gefunden:
      "Heiligenschein"
      Ich wusste es war ein besonderer Morgen......

      :saint:

      Kleiner Scherz... ;)
    • aerofan schrieb:

      Diet schrieb:

      Das sind keine Linsenreflexe, sondern eine Art Halo-Effekt. Tritt üblicherweise auf mit Sonne Im Rücken. Die exakte Bezeichnung habe ich gerade leider nicht greifbar.
      Diese Erläuterung habe ich mal dazu gefunden:
      "Heiligenschein"
      Danke! Exakt das war's, was ich meinte. Diese super Erklärung kannte ich noch nicht.
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • aerofan schrieb:

      Diet schrieb:

      Das sind keine Linsenreflexe, sondern eine Art Halo-Effekt. Tritt üblicherweise auf mit Sonne Im Rücken. Die exakte Bezeichnung habe ich gerade leider nicht greifbar.
      Diese Erläuterung habe ich mal dazu gefunden:
      "Heiligenschein"

      Fast. :) Das auf dem Foto ist eine s.g. "Glorie".

      "Heiligenscheine" sind beispielsweise nicht farbig. Aber man sieht sie bei Drohnen-Videos auch häufig am Boden als heller Fleck genau da, wo der Drohnen-Schatten ist - selbst aus so großer Höher, dass der eigentliche Schatten schon gar nicht mehr sichtbar ist.
    • skyscope schrieb:

      ... Aber man sieht sie bei Drohnen-Videos auch häufig am Boden als heller Fleck genau da, wo der Drohnen-Schatten ist ...
      Dies ist aber nur dann als weißer Punkt auf Videos / Bildern zu erkennen, wenn der Schatten so klein wird, das er auf der Aufnahme nicht mehr zu erkennen ist und die Aufnahme von genau dem Objekt aus gemacht wird, welches den ursprünglichen Schatten wirft. Also ein spezieller Effekt der vorwiegend bei „Drohnenaufnahmen“ entsteht. Liegt angeblich an der Lichtkrümmung und die sich daraus ergebenden fablichen Überschneidungen hinter (in Lichtrichtung gesehen, also in Richtung der Aufnahme) dem Objekt.
    • quadle schrieb:

      skyscope schrieb:

      ... Aber man sieht sie bei Drohnen-Videos auch häufig am Boden als heller Fleck genau da, wo der Drohnen-Schatten ist ...
      Dies ist aber nur dann als weißer Punkt auf Videos / Bildern zu erkennen, wenn der Schatten so klein wird, das er auf der Aufnahme nicht mehr zu erkennen ist ...
      Nein, das hat damit nichts zu tun, der Effekt ist auch bei großen sichtbaren Schatten zu sehen. Physikalisch wird das auch in dem PDF oben erläutert, oder google mal nach "Heiligenschein Optik". Aus diesen Gründen tritt er zwar auch oft bei Drohnenaufnahmen auf, aber nicht vorwiegend...


      Edit:

      Habe jetzt auf die Schnelle nichts besseres im Fundus gefunden, aber hier sieht man es auch eigentlich ganz gut. Der weisse Spot bleibt immer gleich groß, egal wie hoch die Inspire steigt, auch wenn er am Anfang weniger auffällt, weil der Schatten der Inspire noch vergleichsweise groß ist:

      cloud.skyscope.de/index.php/s/NQZRZxMOqUBAgxt ,runter gerechnet auf 9 MB, ansonsten OOC. Link gültig bis Ende 12/17

      (Der Aufstieg in der GEO Restricted Area war logischerweise genehmigt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • skyscope schrieb:

      ...
      Nein, das hat damit nichts zu tun, der Effekt ist auch bei großen sichtbaren Schatten zu sehen. Physikalisch wird das auch in dem PDF oben erläutert, oder google mal nach "Heiligenschein Optik". Aus diesen Gründen tritt er zwar auch oft bei Drohnenaufnahmen auf, aber nicht vorwiegend......
      O.K.: Bei meinen Aufnahmen waren beim Auftreten dieses Phänomens der Schatten immer so klein, dass er nicht mehr erkennbar ist. Deine Aufzeichnungen beweisen es deutlich, dass es eben nicht erst nachdem der Schatten zu klein wird, entsteht. Man kann aber auch feststellen, je weiter man sich vom Abbild (in der Regel am Boden entfernt) desto kleiner wird der Schatten und desto größer wird dieser „Heiligenschein“. Jedoch nimmt mit steigender Entfernung auch die Intensität/Deutlichkeit des Effektes ab, bis ein Abgrenzung der Helligkeit nicht mehr wahrzunehmen ist.

      Jedenfalls ist dieses Phänomen ausschließlich aus der Blickrichtung des schattenwerfenden Objekt zu erkennen und zeigt keinen Fehler der Optik oder Kamera sondern hat einen rein physikalischen Hintergrund. Es gab schon Fälle, wo versucht wurde, den Kopter wegen diesen Phänomens zu tauschen.