FrSky 2,4 GHz - Receiver, Antennenkonfektionierung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FrSky 2,4 GHz - Receiver, Antennenkonfektionierung?

      Evtl. kann mir einer der Antennenspezialisten oder Funkamateure "Erleuchtung" bringen. ;)

      OK, 2,4 GHz, da wären Lambda/4 = 30-31 mm

      Nunmehr habe ich unten stehende Receiver einmal vermessen. Gibt es einen technischen Grund für derartige Seelen-Differenzen? Materialeinsparung wird es ja wohl nicht sein.



      Ich wäre echt für weiterführende, aufklärende Antworten dankbar.
    • Peter? Das ist doch was für Dich :D

      Scherz beiseite: das ist einfach billig produziert und so Pi mal Daumen passend.
      Beim Empfänger spielt das auch keine so wirklich große Rolle. Das funktioniert auch mit den beobachteten Abweichungen ziemlich gut. Wenn man senden möchte, sollten die Antennen deutlich präziser gefertigt sein.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Wie ich heute mit meiner Freundin (ebenfalls Funkamateur) diskutiert habe: das "neue" Antennendesign scheint Lambda/5 anstelle von Lambda/4 zu sein. Macht eigentlich nicht wirklich Sinn.

      Zitat von Oscar Liang:

      "And just like the XSR, the R-XSR is still using the so called “1/5 wavelength” antennas, which means the antenna elements are measured at 26mm rather 31mm (if they had 1/4 wavelength antennas). Many people including myself have found that it affects the range significantly. Despite many have complained about it to Frsky, they’ve so far refused to change this decision. According to FinalGlide, their reasons behind this design is to reduce the chance of a prop strike, which doesn’t make much sense to be honest (Chad and me disagree with this reason). However you can simply strip the antenna shielding to extend the antenna element to your desirable length."

      Wenn er uns jetzt noch eine gute Beschreibung geben könnte, wie er die Antennen-Abschirmung auf die passende Länge kürzt, OHNE die Seele oder deren Isolierung zu verletzen, wäre ich schon glücklich. Vielleicht kann uns hier auch Peter @chipsundgrips einen guten Ratschlag geben?
      Wie bereits per Konversation diskutiert: ich bin der Meinung, man kann auch einfach ein Stück Draht am Ende anlöten und das Ganze dann mit einem Schrumpfschlauch sichern. Der berüchtigte "Skin-Effekt" spielt bei dieser Frequenz wohl eher eine untergeordnete Rolle. Zumal man mit der Antenne nicht senden, sondern nur empfangen möchte ;)
      Ich werde das wohl mal ausprobieren und dann berichten. Aber erstmal teste ich den BabyHawk mit den Originalantennen :D
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Die Antwort ist relativ einfach
      bei der Berechnung/Bemaßung von aktiven Elementlängen beim Antennenbau 5G8/2G4 und 1G2 usw. spielt der sog. Verkürzungsfaktor eine prominente Rolle ( leider )
      je nach Kabelsorte des Feeders kommt je nach Arbeitsfrequenz ( steht beim Hersteller im Datenblatt ) ein unterschiedlicher Verkürzungsfaktor zum Tragen, dazu passt die Abmessung des Strahlerdurchmessers und sehr wichtig: das Material der Umhüllung. und natürlich der bei 6GHz anzutreffende Skin Effekt.Leider hat PVC einen lausigen eta-Wert und Material mit geringerem Eta ist teurer...
      das geht stark in die Berechnung der tatsächlichen Elementlänge ein
      daher wohl auch die seltsame chin. Einlassung zum Thema Lambda/5...WIE BITTE?

      Heinrich Hertz hilf
      PeteR
      PS Diet: die RX Antenne soll in Resonanz mit der Empfangsfrequenz sein, ist aber nicht so gravierend, denn der RX Eingang ist toleranter gegenüber Abweichungen bei Impedanz, S11 usw....
      PeteR
      PräzisionsAntennen: Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 1G2-2G4-5G8
      mit HP SpectrumAnalyzer 18GHz/HP SweeperOSC 6,5GHz/HP PowerMeter 18GHz/HP Counter 18GHz/3 x Richtkoppler bis 24GHz/HP A-SO/HP NetworkAnalyzer 18Ghz mit 3 Sensoren
      HP Meßplatz-eingemessene Antennen +Empfängnis
    • Hallo Peter,

      danke für Deine Ausführungen!
      Was mich eben ziemlich irritiert, sind die beiden ersten Zeilen der Tabelle. Offenbar das gleiche Koaxkabel, unterschiedliche Gesamtlänge der Antennen und dann signifikant unterschiedlich lange aktive Antennenelemente (10mm Differenz!).
      Für 2,4 GHz sollten die 31mm doch wohl passender sein?
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Hallo Diet
      Hallo Dieselfan
      leider habe ich für manche Ergebnisse chin. Ingenieurskunst auch keine schlüssige Erklärung :-)) aber die 31mm @2G4 liegen mir schon eher ( seit ca 50 Jahren...grins...) und ja, was ist den westlichen Langnasen alles schon versucht worden, zu verkaufen...ich war ja lange in der Gegend da...
      evtl. ist die Länge des Feeders in die Rechnung der Länge der aktiven Elemente mit eingegangen...naja
      eigentlich hilft da nur der gut sortierter Meßplatz weiter, da wird man dann schon dahinter kommen, ob das so funzt...wenn...

      Diese dünnen Kabelsorten sind eine Herausforderung, wenn man damit Feeder für Antennen baut und abisolieren muss...
      ich habe dafür einen Satz sehr kleine Klingenmesser und eine 16fach Uhrmacherbrille...und nicht soviel Kaffee trinken,
      sonst steckst Du das Zeuch in ein Briefchen und schickst es her, ich komme damit schon klar
      Liebe Weihnachtsgrüsse
      Euer
      PeteR
      Bilder
      • Kaffeepause.jpg

        129,95 kB, 778×584, 45 mal angesehen
      PeteR
      PräzisionsAntennen: Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 1G2-2G4-5G8
      mit HP SpectrumAnalyzer 18GHz/HP SweeperOSC 6,5GHz/HP PowerMeter 18GHz/HP Counter 18GHz/3 x Richtkoppler bis 24GHz/HP A-SO/HP NetworkAnalyzer 18Ghz mit 3 Sensoren
      HP Meßplatz-eingemessene Antennen +Empfängnis
    • Hallo zusammen,
      Interessantes Thema. Hatte wir auch schon bei uns im Club drüber diskutiert.
      Ich hatte da mal beim Channel von Mr. Steele ein Video gefunden in dem Antenne von 23 mm auf 32mm bearbeitet wurde.

      @chipsundgrips coole NetCat Installation hast du da :thumbsup:
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Da sich die Anzeichen im WWW verdichten, dass mit den 25mm - Stummeln Signal-lost-Fälle häufiger sind, verlängere ich die Seelen auf 31mm.

      Was wird benötigt:



      Mit der Abisolierzange löse ich die 6mm-PVC-Hülle (25 + 6 = 31 mm), ziehe diese ab. Dann drösel ich mit der Nadel das Abschirmgeflecht in zwei gegenüberliegende, aufgedröselte Zöpfe. Dabei sollte die Antenne einmal um 180°-Längsachse gedreht werden.
      Zum Schluß schneide ich diese Zöpfe mit einem Elektronik-Seitenschneider sauber ab - fertig.

      Obere Antenne, bereits fertig gelängt. Untere Antenne PVC-Hülle abisoliert:

    • Teil II- Rangetest XM+ mit 31mm - Antenne ( Seelenlänge ), gleicher Aufbau

      Nach genau 185 mtr. im Rangetest-Modus der Taranis X9D PLUS riß die Verbindung ab (rote LED an) .

      Resultat:

      Ja, auch in China gelten die HF-physikalischen Eigenschaften von Antennen. ;)
      Es wird durch das Längen auf Lambda / 4 ein bedeutend besseres Reichweitenergebnis erzielt.

      Noch ein Tipp zum Ablängvorgang. Vor Beginn der Arbeiten macht es Sinn, Ersatz für die Antennen zu haben. Nicht immer funktioniert das Abisolieren der äußeren Isolierung und die Antenne wird quasi auseinander gerissen.
    • Nachtrag zum Werkzeug:
      Da mich der 20 - 25%-ige Ausschuß (Abriss des Kabels) störte, ich an meinen alten Lehrmeister denken mußte :"Das Werkstück wird nur so gut wie das Werkzeug.", habe ich es mit dieser bereits schon einmal empfohlenen Knipex versucht.



      Ergebnis, bei 7 Receivern null Ausschuß!

      Mein Lehrmeister sollte Recht behalten. :thumbsup: