Mukke bei Koptervideos - welche Musik nervt, welche ist ideal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Lutz G schrieb:

      Da weiß ich nicht genau was Du meinst. Es gibt doch einerseits Undo - und andererseits unterschiedliche Modi im Schnittprogramm, die genau sowas verhindern.
      So schalte ich bei Vegas zwischen Auto Ripple (alles zusammen verschieben) hin und her, um problemlos das Timing der Spuren auch bei späterem Einfügen oder Löschen von Sequenzen zu behalten.
      Ne ähnliche Funktion bieten bestimmt auch andere Programme.
      Wenn man so arbeitet, geht das sehr genaue Schneiden auf den Beat IMO erstaunlich einfach und schnell von der Hand , und macht IMO sehr viel Spaß. Im "Porn" Genre sind sehr viele taktgenaue Schnitte wichtig und stilbildend. Da habe ich Mukke genutzt, die ich sonst gar nicht höre - passt IMO aber (keine Ahnung welche Schublade das genau ist) - hier hab ich mich diesbezüglich mal exzessiv ausgetobt



      BTW: Oben erwähnst Du "die Drummer unter Euch wissen, was gemeint ist" - spielst Du Schlagzeug? Ich habs mal ne Weile gemacht - war aber nie sonderlich gut *g*
      Da ein wenig Übung zu haben ist aber sicher nicht verkehrt, da es auch bei Koptervideos u.a. um Rhythmus geht.
      Hi,

      hier wollte ich noch etwas dazu schreiben. Bin aber die letzten Wochen irgendwie nicht dazu gekommen. Jetzt also: Ich schneide mit MAGIX Video De Luxe. Irgendwann habe ich mal mit MVD angefangen, habe es dann immer wieder verwendet, Updates gekauft etc., weil ich mich ganz gut damit auskannte. Man ist ja faul und arbeitet sich nicht gern in neue komplizierte Software ein, wenn man eine andere schon beherrscht :P . Mein MVD 2016 bietet die Funktion des automatischen taktgenauen Schnittes. Das Ergebnis fand ich allerdings nicht so überzeugend. Es setzte die Cuts nicht immer unbedingt dort, wo ich sie haben wollte. Somit habe ich es dann schnell wieder gelassen. Aber vielleicht sollte ich diesem Feature noch eine Chance geben und mich nochmal etwas detaillierter damit beschäftigen?

      Und ja: Ich bin auch Schlagzeuger. Aktuell nicht aktiv, was soviel heißt, daß ich keine feste Band habe. Wegen meiner beruflichen und familiären Situation kann ich mich gerade nicht auf einen festen Tag für Proben festlegen, und diese Unverbindlichkeit kann man anderen Musiker-Kollegen in der Band nicht zumuten. Ich habe darüber hinaus auch keine Zeit mehr für ein weiteres Hobby. Ich spiele daher im Moment dann eher für mich, um mir die Fertigkeiten "warm" zu halten für Zeiten, wenn es mal wieder klappen sollte mit einer Band. Falls es Dich interessiert, @Lutz G , hier ist ein Video. Das ist meine Band aus Studi-Zeiten. Wir treffen uns einmal im Jahr, spielen unsere Songs von damals und stoßen auf die "Good old Times". Am Ende ist leider ein kleiner Verspieler drin :thumbdown: . Ist aber dennoch ganz ok. Cheers! :thumbsup: