DJI Tello: Neue Mini-Drohne von DJI Innovations

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • DJI Tello: Neue Mini-Drohne von DJI Innovations

      Hi zusammen,

      DJI Innovations hat im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show) den neuen DJI Tello vorgestellt. Der Mini-Quadrocopter ist als Fun-Drohne für Kinder und Jugendliche konzipiert und verfügt daher über eher rudimentäre Features und Sicherheitsfunktionen. Ähnelt ein bisschen der Parrot Mambo. Die Kosten liegen bei 109,- Euro und es gibt verschiedene Farben.

      DJI Tello: Infos und Daten

      DJI Tello: https://store.dji.com/product/tello

    • Ich würde die nicht "DJI Tello" nennen, denn DJI ist zwar Technologie- und Vertriebs-Partner, aber nicht Hersteller. Das ist ein kleines chinesisches Startup namens Ryze: ryzerobotics.com

      Die Tello hat zwar einen DJI Flight-Controller (und wahrscheinlich auch Teile des Vision Systems), arbeitet aber auf einem intel-System (DJI auf Arm/Ambarella-Basis).

      Tello Trademark: trademarks.justia.com/876/81/tello-87681970.html

      Ryze Pressemitteilung schrieb:

      We're excited to see the Tello come to life and congratulate Ryze for their accomplishment,” said Paul Xu, DJI's Vice President.

      DJI Shop schrieb:

      Coming soon.
      This product is manufactured by Shenzhen RYZE Tech Co. Ltd.
      For aftersales service please contact: support@ryzerobotics.com
      Und ein Klick auf "Learn more" bringt einen auf die Ryze Seite...


      Sonstiges:
      • Der Funk ist auf WLAN-Basis, max. 100m Reichteite (wahrscheinlich deutlich weniger)
      • Es lassen sich neben der Steuerung via Tello App (eben nicht DJI Go!) Game-Controller benutzen, dann bei einer Reichweite unter 10m (kompatibel mit GameSir Controllern, oder Apple MFi zertifizierte Controller)
      • Die Kamera hat 720p Videoauflösung, Fotos haben 5 Megapixel.
      • Die farbigen Top-Cover sind austauschbar
      • Die Flugzeit beträgt ca. 13 Minuten, ein Akku kostet 25 €


      Ryze Video:

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • DJI macht in den letzten Jahren und aktuell einen perfekten Job, wenn die tello für den Preis die bekannnte Quali hält....wirds wieder ein Verkaufsschalger.
      Ich bin schon länger auf der Suche für ein gutes kleines Spielzeug, genau so ein Teil

      Ich zu den Weinachtsfeiertagen meine Mavic mit den Googles ein paar alten eingeschworenen ...Modellfliegern (Fläche und Hubi) aus meiner Jugendzeit gezeigt.
      Die waren teilweise fast ohne Worte.....wie ohne Kabelmurks, oder Verbindungsabrüche oder Einstellwahnsinn das Paket funktioniert.
    • Nettes Gadget :) Hat das Ding GPS?... schon oder? Einzig was ich (sieht zumindest auf den Abbildungen so aus) nicht so prickelnd finde, dass hier keine brushless Motoren am werkeln sind, somit ist die Lebensdauer von dem Kopter doch sehr beschränkt :(
      Wäre eine nette Alternative zu einem Spark... denn solange der kein RAW ausgibt ist er mir noch keine 400€ wert :)
    • Tello ist eher eine Spielzeugdrohne. Kein GPS, nur optical Flow, dafür nur 80gr Gewicht, immerhin Wechselakku. Offenbar ist auch die Kamera starr eingebaut und nicht mal manuell schwenkbar.
      Die Steuerung per Gamepad geht immer über den Umweg der App, also die Bluetooth-Verbindung geht zum Smartphone, nicht zum Tello. Somit funktioniert die eigentliche Steuerung auch weiterhin per Wifi mit ca. 80-100m Reichweite.
      Der Preis soll wohl knapp über 100$ liegen.

      Gruß Gerd
    • skyscope schrieb:

      Seb80 schrieb:

      Hat das Ding GPS?... schon oder?
      Wohl eher nicht. Aus den FAQ: "Tello can also fly outdoors, but it is only recommended to do so in windless conditions." Wäre mit GPS ja kaum erforderlich, das so zu schreiben.
      Könnte auch einfach auf die geringe Leistung bezogen sein, um Wind entgegen zu wirken.
      Aber ohne GPS gibts natürlich auch kein RTH.
      Funkabriss bei (weit unter) 100m bedeutet dann leider auch „Good bye“...
      Die Reichweite über das Smartphone WLAN ist auch nicht so der Knaller... bei 30-40m is da schnell mal Schluss :(
    • Seb80 schrieb:

      ..evtl. hat sie aber ne digitale IS an Bord... aber dafür fehlt wahrscheinlich Prozessorleistung.
      Sie hat digitale Stabilisierung. Aber mal sehen, wie sie letztlich kommt, und viel mehr werden wir momentan eh nicht zu hören/sehen bekommen, auf der CES wird immer schön vorgestellt, was dann irgendwann mal lieferbar ist, Motto "Schaut mal, was wir demnächst Tolles haben, kauft in der Zwischenzeit nichts anderes." Das gleiche beim Ronin-S: "Kauft bloss keinen Crane 2 oder Crane Plus, wir machen so was demnächst auch."

      Wäre die Tello marktreif, wäre sie vor dem Weihnachtsgeschäft rausgeworfen worden. Ich denke mal, vor April/Mai werden wir von ihr nichts summen hören... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • Die Tello-Drohne ist keine Entwicklung von DJI, sondern verfügt lediglich über einen DJI-Flugcontroller und wird über die DJI-Logistik vermarktet, was natürlich gegenüber der Konkurrenz von Vorteil ist. Außerdem ist eine digitale Bildstabilisierung durch einen 14-Core-Prozessor von Intel verbaut worden. Wie gut die funktioniert wird man sehen, wenn die ersten ungeschönten User-Videos auftauchen. Auf alle Fälle wären einigermaßen stabile Videos ebenfalls ein Argument, sich so etwas zu kaufen, denn alles andere in dieser Klasse kann meist nur wilde Zapplbilder schießen, die den Namen Video kaum verdienen.
    • Neu

      Seb80 schrieb:

      @GerdSt Gimbal hätte ich auch nicht erwartet (sieht auch auf den Bildern nicht danach aus) evtl. hat sie aber ne digitale IS an Bord... aber dafür fehlt wahrscheinlich Prozessorleistung.
      Das meinte ich nicht, sondern die Möglichkeit, die Kamera schräg nach unten oder oben blicken zu lassen, zumindest so wie bei der Dobby. Eine 180° Optik wie bei der Bebop, welche eine Einstellung des Kamerawinkels obsolet macht, sehe ich hier nämlich nicht.

      RC-Role schrieb:

      Für diejenigen, die bisher nur GPS Drohnen geflogen sind wird es eher eine Herausforderung sein als ein Spielzeug.Vorsicht beim Pflanzenhäckseln: Die grünen Spritzer beim Entfernen nicht noch stärker in die weiße Wand reinreiben :thumbsup:
      Das kannst Du aber noch deutlich billiger haben, so ab 20€ etwa...

      Gruß Gerd
    • Neu

      In erster Linie nur eine Fun-Drohne mMn... die entsprechenden Flug-modi sprechen auch schon für sich; das ganze ist cool für Kinder und erwachsene Kinder, aber nicht für ernste Aufnahmen gedacht, zumal es keinen Gimbal an der Kamera gibt...

      In den DJI-Foren wird sie auch eher skeptisch behandelt..

      forum.dji.com/thread-128400-1-…from=dap_unique&pm=custom

      forum.dji.com/thread-128458-1-…from=dap_unique&pm=custom
    • Neu

      Seltsame Richtung, die DJI da einschlägt. Die einzigen interessanten Sachen an dem Teil sind die Möglichkeit zur Programmierung und die optische Positionierung. Ich halte das für einen Test, was man in dem Marktsegment eventuell noch abgreifen kann.

      Vielleicht ist die Tello 2 ja dann tatsächlich eine DJI-Entwicklung.

      Oder die Möglichkeit der Programmierung wird mit der Tello abgecheckt und später eventuell auf die großen übertragen.