Drohne für kleine Lasten

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ein servobetätigter Haken für Segelflugschlepp würde es wohl auch tun. Ich hatte auch mal ein Projekt mit einem Topfmagneten, 12V/2kg Last, habe es aber wegen dem Kompass sicherheitshalber nie getestet. Der wäre leicht und klein gewesen und hätte mit einem Remote-Switch angesteuert werden können.
    • Es gibt einige Videos im Netz für die Mavic, z. B. wie die Mavic eine andere Mavic mit Band und Haken vom Dach holt. Einer aus den USA hat, wenn ich mich recht erinnere, mit der Mavic sogar eine Plastikflasche mit 1 knapp einen Liter angehoben. Hier mal als Beispiel ein Link, auch wenn ich ein anderes Video gesehen hatte. 250 g wären also kein Problem.
    • Über die Mehrbelastung der Regler, Motoren, Arme (Faltmechanismus) und Propeller möchte ich gar nicht nachdenken <X

      Anjin-san schrieb:

      Dann ist so was also auch nicht erlaubt?
      Link zum eBay-Produkt
      Exakt. Abwürfe (von egal was) nur mit Ausnahmegenehmigung - außer die angesprochenen Fallschirmspringer auf Modellfluggeländen. Ich bin jetzt nicht sicher, ob die dafür eine Sondergenehmigung brauchen.


      Vor allem, wenn ich das hier lese im eBay-Angebot:

      "große Reichweite bis 1500m" und "Durch die Ultra helle LED Beleuchtung auch für Nachtflug geeignet"

      1.) kein Sichtflug und 2.) Nachtflugverbot (außer 30min vor Sonnenaufgang und 30min nach Sonnenuntergang).
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • An Diet
      „Über die Mehrbelastung der Regler, Motoren, Arme (Faltmechanismus) und Propeller möchte ich gar nicht nachdenken“
      Da hast du wohl recht, zumindest wenn man es ausreizt. Die 910 g im Video quälen den Kopter schon arg. Aber letztlich ist die Mavic dafür auch nicht gebaut. Es ist nur nett zu wissen, was man im Notfall mit der Mavic machen kann, insofern finde ich den Versuch zumindest interessant, um so mehr, wenn er nicht mit meiner Mavic gemacht wird ;)