Meine Heimat erste Video Übung mit Drone Mavic Pro

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ich glaube, dass was Pehaha sagen will ist: Kopter in die Luft stellen, Video ein und nur langsam zu schwenken ist ein tatsächlich etwas langweilig. Darüber hinaus ist das Schwenken mit dem Gimbal von oben nach unten oder umgekehrt meist nicht so gut geeignet. Du kannst Dein Video interessanter gestalten, wenn du kurz Szenen zu einzelnen Einstellungen machst. Eine Totale von Deinem Lieblingsblick für sagen wir 8 Sekunden, fdann ma auf ein Objekt zufliegen, 5 Sekunden, dann vieleicht 5 Sekunden dieses als stehendes Videobild festhalten, dann noch mal fünf Sekunden beim rückwärtsfliegen filmen. Danach unter Umständen die Kamera nach unten schwenken (den Schwenk rausschneiden) und ein interessantes Objekt (Haus, Bach, See, Baum...) im Überflug filmen..... usw. Durch unterschiedliche Einstellungen Totale/Nahaufnahme etc. , Blickwinkel und vereinzelte Schwenks werden Filme einfach interessanter und lebendiger. Aber am langen Ende muss natürlich jeder selber wissen, was er schön findet. Von daher bitte das Gesagte nicht als Kritik, maximal als Anregung verstehen. Gruß Jörg
    • Joerg, die gute Mann meldet sich ja nicht mehr.....ich sag einfach immer, mit den Augen stehlen.

      Sich Filme, Dokus & Videos ansehen und schauen, wie es andere machen.

      Und...in der Kürze ist die Würze.

      Ich habe schon 2min Videos gesehen, die gefühlt 5min hatten. So fesselnd viele Eindrücke geschickt verbunden das ich gar nicht glauben konnte, das es nur 2min waren.
      Selbst Meisterwerke die hier in der Hitliste sind, werden zäh wenn sie zu lang sind.
      Wolfi AIRTIME /Neuseeland sind 15 min die Spass machen, da geniest man jede Minute.
      Jogi überden Wolken....2:40 und geballter Augenschmaus. Stefans Lofoten sind Augensex.

      Jeder kennt das, es tut so weh, Material in die Tonne zu treten.

      Manchmal krame ich alte Filme raus und stelle fest, da kann man noch mehr straffen......und ist es erst mal raus. Tuts auch gar nicht weh.
      Der Außenstehende Betrachter weiß ja nichts davon. Nur wenn der Betrachter vorspult, dann wars zu langatmig.

      In der Landschaft des TE gibt es doch Motive satt.
    • Nun ich danke herzlich für die Antworten, das ist mir selber ganz klar, dass nur herumschwenken, nicht gerade das gelbe vom Ei ist. Mein allererster Video Flug über meinem Haus, wollte so den Rundblick festhalten und habe Freude an meinem Spielzeug,das ich erst noch ausgiebig testen und ausprobieren will.
      Nochmals herzlich danke für di Tipps, sehr hilfreich