Drohnen-Set selbst zusammenstellen (Anfänger)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Drohnen-Set selbst zusammenstellen (Anfänger)

      Guten Tag zusammen,

      hoffentlich ist das hier das richtige Thema...
      ich möchte mir gerne selber eine Drohne zusammenbauen, aufbauend auf dem Rahmen möchte ich mir dazu ein Motoren-Set bestellen. Hier sind allerdings die beiliegenden Propeller viel zu groß für den Rahmen, wenn ich das richtige sehe. Deshalb würde ich noch ein paar andere Propeller dazu kaufen. Leider finde ich keine Angaben zu der Dicke des Pins, auf den die Propeller drauf kommen, kann mir hierzu jemand weiterhelfen?

      Dazu kommt noch eine Flight-Control Einheit und ein Akku.

      Könnte mir hierzu jemand sagen, ob das soweit kompatibel ist? Ich habe weites gehend alles geprüft, da ich allerdings noch keine Erfahrung habe, bin ich etwas eingeschränkt.

      Falls etwas falsch ist, wäre ich für eine kurze Erklärung und eine Alternative dankbar.

      Und bitte habt etwas Nachsicht mit mir, falls ihr "kein Bock" auf einen Neuling habt, ist das kein Problem, es zwingt euch ja keiner zu Antworten^^

      Grüße und allen einen schönen Tag :)
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • RC-Role schrieb:

      Hallo. Schau doch mal im FPV Racing Bereich hier vorbei. Da haben Experten schon solche Sets zusammengestellt und getestet.
      Hi RC-Role,

      danke schon mal für die Antwort :)

      Da habe ich vorhin schon mal reingeschaut, die meisten Sets sind außerhalb von dem Preisbereich, den ich mir erstmal vorstelle.
      Da ich sozusagen nur in das Thema rein schnuppere und ich mir nach und nach dazu Wissen aneignen möchte, habe ich versucht mit erstmal ein günstigeres Set zusammen zustellen :)

      Grüße und einen schönen Tag
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Moin Pyroth.

      Was wäre denn deine Budgetgrenze und könntest du auch ca. 2-3 Wochen warten auf eine Lieferung aus CH?

      Kompatibel sollten die Teile zwar sein, aber ich finde die Motor/ESC-Kombo nicht so gut, kenn sie aber selbst nicht. Doch aufgrund der Propeller denke ich, die sind für andere Kopter als 5Zoll-Racer gedacht. Eine gute und günstige Kombo für den Einstieg wären die Racerstar...und mit passenden Props für deinen Frame.
      banggood.com/Racerstar-2205-BR…s=search&cur_warehouse=CN

      Bei der FC das gleiche, wesentlich günstiger geht es aus Fernost. Zur FC brauchst du außerdem noch ein PDB. Auch hier würde ich dir folgende Kombi empfehlen:
      banggood.com/Matek-F405-OSD-Be…s=search&cur_warehouse=CN

      Was dann noch fehlt ist ein Empfänger, der die Signale der Funke (hast du schon eine?) verarbeiten kann.

      FPV willst du (erstmal) nicht, sondern LOS (line of sight) fliegen, richtig?

      LG
      aTh3IsT
      Wer auch immer die Domain mutterallerprobleme.de gekauft und auf die offizielle Website der CSU umgeleitet hat: Chapeau!
    • Hi aTh3IsT,

      erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort.

      Eine direkte Budgetgrenze habe ich nicht, es sollte aber für den Anfang nicht mehr als 400€ kosten. Wie schon erwähnt möchte ich mich mit der ersten Drohne nur ein bisschen in die Materie einarbeiten und ein Grundverständnis für alle Teile und deren Zusammenarbeit bekommen.

      Wartezeit ist an sich natürlich auch kein Problem.

      Die beiden Kombos würde ich dann so übernehmen (Motor-Set und PDB + FC). Heißt also die Akku-Leistung geht erstmal an die PDB und wird von dort aus an Motoren und FC verteilt?

      Funke habe ich mir erstmal eine günstige geholt -> FlySky FS-I6 2.4G 6-Kanal Fernbedienung
      Da ist auch der Empfänger dabei, ich denke das reicht für den Anfang.

      Da liegst du richtig, erstmal LOS um wie gesagt Grundwissen aufzubauen und dann später mal schauen in welche Richtung es mich treibt.

      Noch eine Frage, der Akku passt soweit?

      Grüße und einen schönen Tag :)
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Pyroth1711 schrieb:

      Heißt also die Akku-Leistung geht erstmal an die PDB und wird von dort aus an Motoren und FC verteilt?
      Genau. Der Akku wird mit mittels einer XT60-Buchse (ob mit Kabel oder ohne kommt auf den Frame an) am PDB befestigt, von dem dann der Strom auf die 4 ESC verteilt wird. Über das "ribbon cable", also das mitgelieferte Band, wird Strom und andere Daten an den FC übertragen, bei dem nur noch die Signalkabel der ESCs angelötet werden müssen sowie dein Empfänger. Dann bist du im Grunde schon komplett zum abheben.
      Software zum Einstellen des Kopter ist Betaflight, relativ simpel nach etwas Recherchearbeit...da gibt es etliche Videos zu im Netz für fast jedes "Problem".

      Der Akku ist super, den fliege ich auch mit meinen Quads. :)

      Aber obacht, der ausgesuchte Frame ist gerade ausverkauft... ;)
      Wer auch immer die Domain mutterallerprobleme.de gekauft und auf die offizielle Website der CSU umgeleitet hat: Chapeau!
    • Was für eine Laufzeit bringt der Akku so ungefähr auf die Wage?
      Bei den Motoren und dem späteren relativ leichtem Gewicht sollten doch 15 Minuten locker drin sein, oder?

      Dass er ausverkauft ist habe ich schon gesehen, leider... Aber da ich dann eh 2-3 Wochen warten werden muss (Auf die Teile aus dem Ausland), werde ich bis dahin bestimmt eine Alternative finden :)

      Nochmals vielen Dank!

      Grüße und einen schönen Tag noch :)
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • 15 Minuten wird schwer, wenn nicht gar unmöglich....so komplett ohne FPV-System würde ich auf maximal 10 Minuten tippen, aber um ehrlich zu sein, kein Plan. Kommt ja immer auch darauf an, wie sehr du den Kopter "pushst" oder ob du nur auf der Stelle hoverst.
      Wer auch immer die Domain mutterallerprobleme.de gekauft und auf die offizielle Website der CSU umgeleitet hat: Chapeau!
    • aTh3IsT schrieb:

      15 Minuten wird schwer, wenn nicht gar unmöglich....so komplett ohne FPV-System würde ich auf maximal 10 Minuten tippen, aber um ehrlich zu sein, kein Plan. Kommt ja immer auch darauf an, wie sehr du den Kopter "pushst" oder ob du nur auf der Stelle hoverst.
      Okay, ich habe auf Hobbyking noch andere Akkus gefunden, die eine viel größere Kapa haben bei weniger Geld, taugen die was?
      Da sind zwar aktuell XT90 Stecker dran, aber die kann ich ja umlöten.

      Grüße
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Naja, das ist manchmal ein Nullsummenspiel, da mehr Kapazität auch meist mehr Gewicht bedeuten, ergo mehr Power zum abheben benötigt wird. Ich bin da kein Experte, aber da gibt es sicher irgendwo Tabellen oder Rechenbeispiele. Nimm lieber noch nen zweiten Lipo dazu....nur ein einziger ist m.E. wirklich etwas zu wenig....aber ich bin auch ein Stadtkind, das erstmal einige Kilometer fahren muss um richtig fliegen zu können.
      Wenn du nen 1.000qm Garten hast, dann reicht im Grund auch einer um einmal die Stunde für ein paar Minuten zu fliegen :P
      PS: Der Link ist nicht zu Hobbyking ;)
      Wer auch immer die Domain mutterallerprobleme.de gekauft und auf die offizielle Website der CSU umgeleitet hat: Chapeau!
    • aTh3IsT schrieb:

      PS: Der Link ist nicht zu Hobbyking ;)
      Upsi, Link habe ich angepasst^^

      Okay, dann werde ich hier noch mal etwas recherchiere.

      Grüße und schönen Abend :)

      EDIT:

      Gesamtgewicht wäre bei ca 650g, wenn ich einen 3000mAh Akku nehme wäre ich bei 550g, der Schub sollte eigentlich reichen, außer ich habe irgendwas falsch interpretiert.
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Dieselfan schrieb:

      Ihr macht das schon.
      Nur ein kleiner Einwand, der Akku vom letzten Link = total ungeeignet.
      10C, mindestens 45C, besser sogar >65C.

      Bildhafter Vergleich:
      10C wäre genau so, wie wenn man mit drei in Reihe geschaltenen Flachbatterien ein Auto starten will.

      So ...
      Bin schon wieder weg. :thumbup:
      Gut das du es sagst, vielen Dank!

      Kannst du einen Akku empfehlen, der mehr als 1500mAh besitzt? Preis ist eigentlich wurscht, aber ich bin anscheinend zu unfähig einen zu finden^^

      Grüße und einen schönen Abend :)
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • such dir welche aus (3S/4S):
      mylipo.de/Lipos-800-3200mAhK_s2
      fpv24.com/acehe/acehe-lipo-akku-1800mah-4s-75c
      fpv24.com/tattu/gens-ace-tattu…ack-1800mah-3s1p-111v-45c
      fpv24.com/tattu/gens-ace-tattu…ck-1800mah-4s-1p-148v-45c



      aber zu schwere akkus auf einem racer machen nicht so viel spass. hat @aTh3IsT ja schon was zu geschrieben....



      die realacc sets von banggood werde auch immer gerne für den einstieg genommen:
      banggood.com/Realacc-XS220-FPV…s=search&cur_warehouse=CN

      da ist alles notwendige dabei- ausser FPV.
    • Vielen Dank @fishbone !:)

      Ich habe noch (glaube ich) eine alternative zu FC und PDB gefunden, welche sich auf einer Platine befinden, bzw wird diese in einem Video direkt mit den ESC's und allem anderen verbunden, ist das so richtig?

      FC

      Vielen Dank für eure Hilfe, das freut mich wirklich! :)

      Grüße und allen einen schönen Abend!
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Hi Pyroth,
      die Motoren wären eher etwas für ein 300-350 Frame also für einen schweren Copter das erkennst du an die 935KV das heißt viel Drehmoment wenig Drehzahl. Deshalb sind die 2212er auch so hoch.
      Ich würde Dir auch 2205er mit 2300 KV für ein Frame um die 220 mm empfehlen.
      Sonst wird dein Kopter eher Träge.
      Auch bei den Akkus den Tip nimm nicht größer als 1500 mAh.
      Mehr Gewicht bedeutet wieder Träger der Akku kostet mehr und wenn drauf Crash ist mehr Geld kaputt.
      Schaue Dir hier an.
      Aus EU müssen nicht durch den Zoll und gerade im Angebot:
      hobbyking.com/en_us/graphene-1500mah-4s-65c-w-xt60.html
      Kannst für Anfang eigentlich gleich so 4-5 Stück ordern das nicht nach 15 min wieder einpacken musst. Du wirst Merken dieses Hobby braucht so einige Akkus. Erst hoverst du nur so rum da hält ein Akku 10 min. Das wirst schnell besser und fliegst große Vierecke und traust dich weiter weg dann hält ein Akku 6 min. und wenn dann gut bist schaffst auch LOS das ein Akku in 2-3 min. leer ist :D
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • chrisfpv schrieb:

      Hi Pyroth,
      die Motoren wären eher etwas für ein 300-350 Frame also für einen schweren Copter das erkennst du an die 935KV das heißt viel Drehmoment wenig Drehzahl. Deshalb sind die 2212er auch so hoch.
      Ich würde Dir auch 2205er mit 2300 KV für ein Frame um die 220 mm empfehlen.
      Sonst wird dein Kopter eher Träge.
      Auch bei den Akkus den Tip nimm nicht größer als 1500 mAh.
      Mehr Gewicht bedeutet wieder Träger der Akku kostet mehr und wenn drauf Crash ist mehr Geld kaputt.
      Schaue Dir hier an.
      Aus EU müssen nicht durch den Zoll und gerade im Angebot:
      hobbyking.com/en_us/graphene-1500mah-4s-65c-w-xt60.html
      Kannst für Anfang eigentlich gleich so 4-5 Stück ordern das nicht nach 15 min wieder einpacken musst. Du wirst Merken dieses Hobby braucht so einige Akkus. Erst hoverst du nur so rum da hält ein Akku 10 min. Das wirst schnell besser und fliegst große Vierecke und traust dich weiter weg dann hält ein Akku 6 min. und wenn dann gut bist schaffst auch LOS das ein Akku in 2-3 min. leer ist :D
      Heißt aber, dass ich dir vorgeschlagenen 2205er mit 2600kv auch ohne Probleme für den Anfang nehmen kann?

      Okay, dann werde ich dem Rat mit den Akkus mal nachgehen, vielen Dank :)

      Hast du noch einen Tipp bezüglich des FC/PDB?

      Grüße
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Da schließe ich Mich gerne @aTh3IsT an.
      FC:
      banggood.com/Matek-F405-OSD-Be…s=search&cur_warehouse=CN
      Ja die 2600er Motoren gehen auch mit 5 Zoll Probs wenns mit der Steigung nicht übertreibst.
      Ich bin auf Nummer Sicher gegangen und mit 2300 kV begonnen.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Bei mir ist noch mal eine Frage zum Thema Fernbedienung und Empfänger + Montage einefallen:

      Ich habe mir Link zum Amazon-Produkt bestellt, auf Grund einer Empfehlung. Nun ist die Frage, wie ich den Empfänger auf dem FC montiere? Ich habe nur ein paar Sachen zu iBus auf dem FC gelesen, allerdings dies bezüglich nichts bei dem Empfänger gefunden.

      Also meine Fragen dazu:
      Ist diese Fernbedienung überhaupt geeignet?
      Falls ja, wo montiere ich den das Sender-Kabel?

      Danke und Grüße
      Jeder Meister begann als Amateur, verurteilt nicht euer früheres Ich.
    • Laut der amazon Produktbezeichnung ist dieses Empfänger dabei:
      m.banggood.com/de/FlySky-FS-iA…2VzQhsEAQYASABEgLJi_D_BwE
      Und der kann kein iBus. Bei dem müsste jeder Kanal via extra Servolabel verbunden werden.
      Der Empfänger sieht auch recht groß aus.
      Oder hat dein Set einen anderen dabei?
      Plus an Masse, das knallt Klasse!