Mavic Air mit Goggles

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Hallo zusammen, habe auch die Googles für meine Magic Air nur bekomme ich die Brille nicht mit der Air gekoppelt. Habe alles Updates der Googles drauf. Wenn ich die Googles anschließe an der Fernbedienung passiert gar nix. In dem Auswahlmenüe der Cooles steht aber auch nur Magic Pro, Inspire,Phantom usw der kein Magic Air

      bin für jede Hilfe dankbar

      Gruß

      Alex
    • Ich habe leider keine Googles, ich habe aber gelesen, dass die DJI Googles bei der Mavic Air nicht zusammen mit dem Smartphone/Tablet an der Funke sein darf. Vielleicht hattest du das noch mit dem Kabel verbunden. Einfach mal ausstecken.
    • Also ich habe mir die Goggles (Racing Edition) jetzt bestellt und fliege die Mavic Air - ich bin schon mächtig gespannt, wie es sich fliegt und wie das Handling ist. Es gibt einige, die in den Bewertungen geschrieben haben, das die Brille ziemlich schwer ist. Andere sagen, das die Bildübertragung teilweise schlecht sein soll. In den Videos selber zur Brille fand ich in einer Szene, das die Latenz bis zur Ausführung der Bewegung ziemlich lange war. Also der Typ auf dem Video hatte schon den Kopf ausgerichtet und die Drohne folgte erst in einem Abstand von 2-3 Sekunden. Das kann ich mir vorstellen, könnte beim Fliegen ein Problem sein, wenn man in Bodennähe fliegt und Hindernisse da sind, die man natürlich im Sportmodus und der Geschwindigkeit schon passiert hat, bevor Sie angezeigt werden.

      Das denke ich, muss man sehen, aber wenn ich ein wenig damit geflogen bin, werde ich meine Erfahrungen gerne testen, sofern die von einem Tiefflieger überhaupt interessant sind ;)

      In diesem Sinne..
      Liebe Grüße und ein schönes WE
      Kasi
    • immer her mit deinen erfahrungen :) . ich hab die standard goggles, bin aber bei bisher ca. 25 flügen mit meiner mavic air nur einmal mit den goggles geflogen, mangels verfügbarkeit von geduldigen spottern. und hab zusätzlich noch das problem, dass ich ohne korrekturhilfen kein scharfes bild sehe. aber demnächst muss ich sowieso zum optiker. da werd ich mal anfragen, was die günstigste lösung für mich ist. übermässige latenzen bei der bildübertragung hab ich jetzt nicht festgestellt, bin allerdings auch nur in einem umkreis von max. 50m mit den goggles geflogen.
    • Also morgen bekomme ich Sie endlich geliefert und ich bin schon total gespannt, was die Brille so kann und macht und wie es sich damit fliegen lässt.
      Selbstverständlich werde ich umgehend berichten, was und wie das Teil bei mir ankommt ;)

      Gruss Kasi
    • Hallo in die Runde, ich hole das Thema mal wieder hoch.
      Ich habe seit zwei Jahren die Mavic Air und komme bei meinen Wanderungen leider viel zu selten zum Nutzen der Drohne - meiner Frau sei Dank :saint:
      Mit der neu erstanden Goggle wird das sicher auch nicht besser :D

      Jetzt zum Thema: ein großes Problem ist ja die ganze Zeit der fehlende Bildschirm wenn man die Goggles hochgeklappt hat. Meine ursprüngliche Idee war ja das die Goggles ein HDMI-Out hätten ...

      Wenn man das ganze jetzt aber umdreht und den Bildschirm des Handys/Tablets über das USB-C zu HDMI spiegelt und die Goggles nur als Bildschirm nutzt. Die Steuerung während der Aufnahme über Kopf erscheint mir eh etwas gewagt wenn man die Mavic eh schon wenig nutzt.
      Ich hatte mir extra ein 8 Zoll-Tablet besorgt, das war schon nicht schlecht, aber das Blenden und die schlechte Lesbarkeit sind leider immer noch :/

      Für die Verbindung der Fernsteuerung zum Handy müsste dann aber ein USB-Hub dazwischen gesetzt werden, da die Handys ja keine zwei USB-C Anschlüsse haben.

      Hat jemand schon diesen Ansatz verfolgt?

      Viele Grüße, surfy