Welcher ist der beste Tiny Whoop mit FPV?

    ACHTUNG: Ab Oktober mußt Du Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ich hab' in meiner Taranis ein DM9-Modul, um meine Blade Helis zu fliegen. Das ist allerdings schon auf DSMX umgeflasht gewesen.
      Ob und wie man das nachträglich machen kann, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
      Mein Kopterzoo:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, ImmersionRC Vortex285, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Heute war's das erste Mal halbwegs windstill und so bin ich mit dem Beta 75 Pro mal zum Modellflugplatz gefahren um ihn mit viel Platz drumerum zu testen.
      Ich muss sagen, der kleine Hüpfer weiß zu überzeugen! Auch einzelne Windböen mit 2 Bft waren kein Problem. Der Horizontalmodus kombiniert mit dem Air-Mdoe ist eine feine Sache, der Kopter bleibt voll lagestabil und steuerbar, auch wenn man den Gasknüppel zum schnellen Sinken auf Null reißt.
      Auch Flips in alle Richtungen waren keine große Sache mit ihm. Das Einzige was mir danach auffiel war, dass manchmal danach der künstliche Horizont schief war und sich erst nach einiger Zeit wieder stabilisierte. So lange musste ich dann von Hand dagegen halten oder mit einem Flip in die entgegengesetzte Rchtung das Rückstellen beschleunigen. Aber das Problem kenne ich auch von meinem alten Align MR25.
      Unfreiwilligen Bodenkontakt gab es keinen, so dass ich den Turtle-Modus noch nicht in freier Wildbahn ausprobieren musste.
      Alles in allem, ein sehr empfehlenswerter TinyWhoop, zumindest für den, der sich mit Senderprogrammierung und der Einstellung am PC etwas auskennt!

      Gruß Gerd