Welcher ist der beste Tiny Whoop mit FPV?

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Hallo zusammen,

      ich wollte Euch direkt mal an meiner neu gewonnenen Erfahrung teilhaben lassen und habe natürlich schon wieder Fragen.
      Der BetaFPV HX 115 HD ist am Freitag bei mir eingetroffen, der sieht echt toll aus. Blöderweise hätte ich wohl alles in der Beschreibung genau durchlesen sollen. Aber so ist das nunmal. Denn der Copter ist ein analoger Kopter, nur die Cam ist digital (eine Caddx-Baby-Turtle). Ich habe mich also wohl von "Caddx" und "HD" blenden lassen, aber nun gut. (HIer die Produktbeschreibung bei Interesse: Link zu Banggood).

      Da BG natürlich anders als Amazon sicher kein 14-tägiges Umtauschrecht einräumt, dürfte eine Rücksendung ins Reich der Mitte eher utopisch bzw. sinnlos sein.

      Daher habe ich zwei Fragen:
      1.) Haltet Ihr eine "Aufrüstung" in einen komplett digitalen Copter für sinnvoll und realisierbar? so wie beispielsweise hier: kopterheld.tv/2020/05/24/betafpv-hx115-dji-vista/
      Was mache ich dann mit der Cam (also der Caddx Baby Turle inkl. VTX-Platine, die aktuell im HX 115 HD verbaut ist)?
      Ich habe zwar bereits mein GreenHornet auf ne Caddx Vista umgebaut. Ging gut, war für mich aber als ungeübter etwas umständlich. dürfte bei so nem Toothpick nochmal ne ganz andere Nummer werden... Inkl. dem dann zusätzlichen Gewicht

      2.) habe ich andere Alternativen, den analogen Copter mit meinem DJI System zu nutzen? Ich sehe eigentlich keine vernünftige, denn dann müsste ich mir ja wieder was analoges holen. Oder gibt es da mittlerweile Wandler, so wie beispielsweise bei den Goggles, wo man ja auch analoge Videosignale ausgeben kann?

      Habt Ihr sonst noch Tipps/Anregungen?

      Ansonsten hätte ich bei Interesse nun einen nigelnagelneuen HX 115 HD ohne Receiver abzugeben, der bislang weder in der Luft war noch irgendwie am Setup was gemacht wurde :)

      viele Grüße
      Harald
    • 1.) Haltet Ihr eine "Aufrüstung" in einen komplett digitalen Copter für sinnvoll und realisierbar?
      Realisierbar ja, sinnvoll nicht. Wie weiter oben schon erörtert, ist das Gewicht einfach an der falschen Stelle gespart, wenn man einen schweren Vista auf einen ultraleichten Toothpick setzt. Dann lieber noch ein paar Gramm mehr, und einen stabilen geschlossenen 2-3" frame nehmen. Unter 250g bleibt er auch damit noch.


      2.) habe ich andere Alternativen, den analogen Copter mit meinem DJI System zu nutzen?
      Du kannst dir einen analogen Receiver für die DJI Brille holen. Das macht finanziell aber auch keinen Sinn, wenn du nicht noch andere analoge Quads fliegen willst. Das Equipment wird nochmal so teuer wie der Toothpick.


      Versuch ihn einigermaßen verlustfrei los zu werden. Ungeflogen könnte das gehen, da du im Gegensatz zu Banggood auch schnellen Versand aus Deutschland bieten kannst.

      Vergiss das mit den Toothpicks, und schau dich lieber nach robusteren 3" um. Das geht auch problemlos unter 250g, und wird einem Vista eher gerecht.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • Hat schon jemand den Geprc tiny go 4k erwähnt, bin sehr zufrieden mit dem teil
      Bebop I, Bebop II, Mavic Air,(1) Mavic 2 Pro und jetzt Air 2 s