Fliegen in und um Essen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Fliegen in und um Essen

      Hallo,
      ich bin ende April für ein paar Tage in Essen,
      und wollte mal fragen wer mir ein paar tolle Spots zum fliegen empfehlen kann.
      Ich kenne mich in Essen und umzu nicht aus.
      Danke in vorraus!
    • Hallo zusammen,
      bin im Moment etwas irritiert weil ich bisher immer der Meinung war, das bei Multikoptern unter 5 kg und privater Nutzung keine Aufstiegserlaubniss benötigt wird.
      Deshalb wundert mich was Zollverein dazu schreibt.

      „Für Aufnahmen mit einer Foto- oder Kameradrohne ist grundsätzlich immer eine schriftliche Genehmigung der Stiftung Zollverein erforderlich. In jedem Fall muss zusätzlich eine gültige Allgemeinerlaubnis zum Aufstieg von unbemannten Luftfahrtsystemen in Nordrhein-Westfalenvon der Bezirksregierung Düsseldorf (Allgemeinerlaubnis der Bezirksregierung Düsseldorf) vorgelegt werden“

      Gruß Frank
    • Hallo,
      ich habe das auch gerade mal nachgelesen. Möglicherweise ist da die Zeche Zollverein über das Ziel hinausgeschossen. Vielleicht sollte man denen einfach mal die entsprechenden Paragraphen schicken, denn so eine Allgemeine Aufstiegserlaubnis kostet ja auch. Andererseits kannst du auch für kleinere Kopter eine solche Erlaubnis einholen, und dann bist du dort registriert und die vom Zollverein haben sich ein wenig abgesichert.
    • skyscope wrote:

      Das fliegende Auge wrote:

      Kann dir die Zeche Zollverein empfehlen.....Tolles Gelände mit schöner Industriearchitektur.
      .. und Generalverbot für Drohnen ohne Genehmigung, welche man nur mit Vorlage einer Allgemeinen Aufstiegserlaubnis aus NRW bekommt.

      Ich darf hier mal einhaken und einiges richtig stellen 8)

      Ich habe (bevor ich meine Runden auf der Zeche Zollverein gedreht/geflogen bin) mich vorab schriftlich und telefonisch bei der Zeche danach erkundigt ob ich als reine Privatperson dort fliegen darf und Foto-/Filmaufnahmen für Privatzwecke (ohne kommerzielle Veröffentlichung) machen darf.

      Die nette Dame aus der Presseabteilung hat mir gesagt was für ein Formular ( Antrag für eine Foto-/Drehgenehmigung) ich ausfüllen muss (auch als Privatperson) und denen vorab zusenden soll. Ich hatte denen (es war KEIN Muss) noch eine Kopie meiner Kopterhaftpflicht von der DMO mitzugeschickt. 1Woche später bekam ich die Foto-/Drehgenehmigung.

      Und das ganze OHNE Vorlage einer Allgemeinen Aufstiegserlaubnis.

      Gekostet hat das ganze übrigens 0 €....

      Ich habe die Genehmigung dann ausgedruckt und an dem Tag mitgeführt....Wenn mich das (Aufsichts) Personal der Zeche gefragt hätte, dann hätte ich die Genehmigung aus dem Rucksack geholt, vorgezeigt und gut wäre es gewesen.

      So hatte ich einen schönen, entspannten Tag in der Zeche Zollverein und konnte ganz offiziell tolle Fotos schießen.
    • Für so Vorhaben ist ein Montag immer gut. Dann haben ALLE Museen geschlossen. Somit schon mal keine Besucherscharen.Wenn ich mir allerdings die Nutzungsbedingungen anschaue, kann st mit dem Bild material nicht viel anstellen.
      Wobei immer noch die Frage ist, ist YT private Nutzung oder ist das mehr. Auch wenn der Kanal nicht monetarisiert ist.
      Das fliegen dürfen ist das Eine....das Bildmaterial das Andere.

      Jedenfalls ist Zollverein großzügiger als Landschaftspark Duisburg-Nord , welcher allerdings fotogener ist.


      So ist das bei fast allen Stätten der Industrie Kulturdenkmäler im Pott.
    • skyscope wrote:

      Das fliegende Auge wrote:

      Kann dir die Zeche Zollverein empfehlen.....Tolles Gelände mit schöner Industriearchitektur.
      .. und Generalverbot für Drohnen ohne Genehmigung, welche man nur mit Vorlage einer Allgemeinen Aufstiegserlaubnis aus NRW bekommt.
      Hallo
      Ich bin neu hier und suche leute mit denen man am Wochenende fliegen gehen kann sich austauschen kann . Hoffe schreibe hier richtig kenne mich absolut nicht aus gibt es so etwas hier in essen

      Gruß

      Nico
    • Pehaha wrote:

      ...
      Wobei immer noch die Frage ist, ist YT private Nutzung oder ist das mehr. Auch wenn der Kanal nicht monetarisiert ist.


      Das fliegen dürfen ist das Eine....das Bildmaterial das Andere.
      Genau die Frage stelle ich mir auch.
      Ist YouTube privat oder Kommerziell?
      Wenn Kommerziell, dann stellt sich noch die Frage, ab wann? Ab dem Zeitpunkt wo Monetarisierung aktiviert wird oder schon vorher?
    • Die Einen sagen, wenn das privat als Hobby gepostet wird, ist das Privat. Monetarisierst YT ist es gewerblich.

      Gehen wir mal vom Recht am Bild aus. Guckst du das zu Hause im stillen Kämmerlein, kräht kein Hahn.

      Das ist doch oft das Elend, zB im Pott die vielen Industriedenkmäler. Da hält ein Verein die Hände drüber.

      Andererseits veranstalten einige Fotokurse im Indu-Denkmal, ob du die dann veröffentlichen darfst...k.A.

      Wir schützen uns zu Tode....wir regulieren die Regulierungsbehörde.
    • Das Problem ist, dass man YouTube und anderen automatisch weitreichende Rechte einräumt, das hochgeladene Material zu verwerten, bis hin zur Unterlizenzierung (siehe YouTube Nutzungsbedingungen).

      Dazu ein einfaches Beispiel:

      Ich filme rein privat auf dem Gelände der Zeche Zollverein, und stelle das rein privat auf meinen rein privaten YouTube-Kanal.
      Eine Firma, die solch Material benötigen könnte (beispielsweise einer meiner in Essen ansässigen Kunden, zwincker zwincker), stösst rein zufällig (doppelzwincker) auf meinen rein privaten Kanal, lädt das Video herunter und nutzt es für seine Website/Kino-Werbung/wasauchimmer.
      Ich selbst als Urheber hätte jetzt mal nichts dagegen (zwincker), damit hat auch YouTube nichts dagegen. Anders sicher aber die Zeche Zollverein.

      Damit wäre meine Auffassung, dass YouTube in diesem Sinne hier (Zeche Zollverein und andere) immer als kommerziell anzusehen ist, ausser vielleicht, man setzt die diesbezüglichen Videos auf "Nicht gelistet", so dass sie nur mit Kenntnis des konkreten Links aufrufbar sind, aber nicht für die breite Öffentlichkeit suchbar und damit auffindbar sind.
      Willkommen im Club!
    • Da ich keine Lust habe, den Rest meines Lebens mit dem Lesen der YT Nutzungsrechte zu verbringen....

      Ich vergleiche das mal mit Foren...

      Was ich offiziell hier schreibe, ist ja nicht nur per DF lesbar sondern auch per Google Suche mit Verweis auf Ursprung.

      Was ich aber hier PN schreibe, ist Privat. Ich zweifle nicht das X-Leute das lesen können aber es wird nicht öffentlich einsehbar.

      So denke ich, so sollte /muss das auch in YT oder Viemo sein.
      Was ich als PRIVAT deklariere, kann nur sehen, wer die Rechte hat, bzw. wem ich Zugang verschaffe.

      Anders ist nicht gelistet.

      Aber Videos die PRIVAT deklariert sind...weitergeben?

      Dann hieße der Laden ja FACEBOOK.

      Aber darum gings nicht.

      Gegenbeispiel, Music Free Download. Da steht zB. ist kostenfrei wenn es auch in YT nicht beworben wird.

      Wenn ich mir aber den ganzen Tag nen Kopf machen muss, dann bleibt das Video im Archiv. Gibt eh genug und bessere Videos.
    • Man muss nicht den Rest seines Lebens damit verbringen oder sich ständig einen Kopf machen, sondern nur einmal richtig. :)
      Das hat YouTube auch kein Alleinstellungsmerkmal, und besonders kompliziert ist das nun auch nicht. Aber egal - apropos Essen, das mache ich jetzt mal... :)
      Willkommen im Club!