Der große FPV Racer Thread - Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ich habe 3 da das auch der Mindestbestellwert war bei horusRC. Dafür kosten die dort aber auch nur 2,99 $ das Stück.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Ah ja, der Rush Tank...hab mich schon gewundert, dass du noch nix von dem berichtet hast.
      Ich frag mich bei der Gelegenheit ja, was der Unterschied dieser €30-40 VTX zu den billigen wie z.B. der TX805 für aktuell rund €10,- ist. Bessere Sendeleistung? Ich hab den TX805 ja in zwei Quads am Start und konnte bisher keinen Unterschied zum Tramp oder Unify feststellen. Wird wahrscheinlich bei den weiteren Entfernung erst merkbar werden, vermute ich. Was mir ein bissl Sorge bereit beim Gedanken an nun anstehende weiter entfernten Ausflüge als die üblichen 100/200m. :/

      ---

      A propos weite Ausflüge. SmartPort löppt mit dem R9 nun auch, Zugriff auf VTX und Co. ist getestet, Sensoren werden erkannt. Was mir aber auffällt ist, dass ich im Receiver-Tab keine Zuckungen auf Channel 5 habe, der in der Taranis als RSSI-Kanal eingestellt ist. Hat zuvor mit dem XSR wunderbar gefunzt, aber nun steht beim Testen in der Bude oben stets nur 99, keinerlei Veränderung. Und das macht mich stutzig. Frage an die R9er hier: muss man für den RSSI-Wert im OSD/Funke noch etwas einstellen, was sich zu den "normalen" Receivern unterscheidet?

      ----

      Der Osterhase war auch bei mir schon früher als sonst da: neben der Super8-Antenne und den endlich (zollfrei aus USA) gelieferten CNHL Lipos, die sofort eingeschrumpft wurden, gabs auch noch was Neues. Und darauf freue ich mich schon tierisch: AcroMob is soon coming! Fehlen nur noch die 55mm-Props, dann wird auf nem neuen Level gewhooped :D
      Ist der Lipo oben, wird man dich loben
      Ist der Lipo unten, fliegst du schnellere Runden
      :D
    • Mit Begeisterung erblicke ich deine Akkuzuwächse. :D

      Der Rush hat was. Verbauen im Stack, super Antennenanschluß, schicke LEDs und ruckzuck komplett einstellbar per Knöpple.

      Ich fliege ja auch "billig Eachines". Kein Probleme. Die Dinger sollen wohl in andere Channels streuen, zumindest die Alten. Bei den neuen noch nix gelesen in die Richtung.
      Eventl. für Racing relevant?

      Preis? Jo das ist wie mit Alien oder Kiss. Tolles Zeug, aber überteuert, da der "billige" Kram meiner Erfahrung nach genauso gut hält und auch fliegt. Da bezahlt man Namen und Kollabos mit (Steele PDB zb...)

      Für den erste "little LR" such dir freie Flur und dann ab. Fürs Sicherheitsgefühl mW (VTX/TX) auf Anschlag. ;)

      Crossfire stand bei meinem letzten Test auch nach 3km stabil auf 99 trotz 25mW. Habe mittlerweile auf dynamisch stehen. Ich glaub da fängt der bei 10mW an und steigert sich dann bei Bedarf.

      -

      Für 6S Unentschlossene: ;)
      Freesteil!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von DroneFuchs ()

    • Von den billigen vTX hört man immer wieder dass sie bei weitem nicht die Sendeleistung bringen sollen die angegeben wird. In der Größenordnung dass man froh sein könne wenn aus einem angeblichen 800mW Sender tatsächlich 25mW raus kommen. Aber wirklich konkrete Testergebnisse sieht man selten.
      Wegen der Gefahr der Kanalstreuung lassen Race Veranstalter nur etablierte Sender zu, und damit sind die ganzen Noname halt von vornherein raus, egal ob sie tatsächlich schlecht sind oder nicht. Außerdem bestechen ...ich meine unterstützen...TBS & Co. die Veranstaltungen ja auch. ;)

      Über RSSI Probleme mit R9 habe ich schon gelesen. Da wurde empfohlen den analogen RSSI output vom RX, oder den F.Port Wert zu benutzen. Der alte Workarround mit der Rückübertragung von der Funke scheint bei externen Modulen wohl nicht immer so zu funktionieren wie er sollte. Da scheint wohl die Skalierung nicht immer zu passen. Es wird fast ständig 99% angezeigt und dann geht es sehr plötzlich steil runter auf Null.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gsezz ()

    • Der RSSI Wert war bei meinen R9mini via Channel 16 Injektion nicht immer bei 99% sonder mit zunehmender Entfernung hat das OSD über 20% weniger angezeigt als der Reale Wert an der Tara. Aber dieser Fehler wurde gefixt.
      Ich schmeiß mal einen Link von einen anderen Form hier rein:
      fpv-community.de/threads/868-m…-range-test.80209/page-35
      Da hier auch nachvollziehbare Test‘s anderer User veröffentlicht wurden.
      Das du RSSI auf Channel 5 im Reciever Tap hast finde ich komisch. Bei mir kommt der Wert auf dem letzten Channel.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • @aTh3IsT wenn du die fport firmware nimmst, gibt der empfänger automatisch auf kanal 16 den rssi wert aus, ohne dass man rssi über die taranis wieder zurückrouten muss.
      man muss fport dafür nicht nutzen, sbus/sport kann man ganz normal einstellen.

      edit: chris war schneller.
      ich nehme an, er empfängt rssi per telemetrie und schickt den wert auf kanal 5 wieder zurück
    • Mit Fport hatte ich es zuerst versucht, aber da keine Stick-Commands im Receiver-Tab bei BF hinbekommen und daraufhin ohne viel rumprobieren gleich auf die gute alte SBUS-Variante mit separaten SmartPort-Kabel gegangen. Vielleicht wäre F-Port nochmal ein Weg...

      Beim XSR-RSSI hatte ich folgende Vorgehensweise in der Tara:
      - Nach Einbau mit Smartport-Verbindung die Sensorsuche gestartet
      - Im Anschluss im Channel und Mixer-Tab den Kanal 9 (AUX5) mit RSSI-Input eingestellt.
      Daraufhin hatte ich im Receiver-Tab in BF den RSSI-Wert auf AUX5 und konnte ihn damit mir im OSD anzeigen lassen.
      Bei der Sensorsuche mit dem R9MM findet die Tara auch den RSSI-Wert, der aber gleichbleibend bei 100 steht.

      Vielleicht lagen die stabilen 99 beim Trockentest gestern auch einfach nur an der Nähe Funke<>Receiver und ein Abfall des Wertes gibt es erst bei ner gewissen Entfernung. Stutzig hat mich halt nur gemacht, dass es gar keine Schwankungen gab, wie sonst beim XSR.
      Mal schauen....der erste Test auf weiter Flur wird es zeigen.
      Ist der Lipo oben, wird man dich loben
      Ist der Lipo unten, fliegst du schnellere Runden
      :D
    • Ach so der RSSI ist viel länger bei 99% als bei 2,4 GHz so mit kann es schon korrekt sein mit deiner Anzeige ich gehe zum testen immer 2 Räume weiter damit der abfällt.
      Wenn ich Zeit habe muss ich auch nochmal die F.Port FW testen. Hatte es nach der falschen Anzeige der früheren FW dann wieder klassisch über einen Rückkanal der Tara gemacht.

      Long Range VTX habe ich mir AKK FX2 Ultimative Mini zugelegt aber noch nicht ausprobiert.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Doch, da hast du gute Augen, ist leider tatsächlich die falsche Antenne für EU, das hab ich auch schon festgestellt. Auch bei der Super8 nicht darauf geachtet, dass es da zwei Versionen von gibt. Ich dachte, das unterschiedet sich nur softwaretechnisch....dass aber auch die Hardware bei EU und Non-EU unterschiedlich ist, hatte ich erst festgestellt als es schon zu spät war. Lehrgeld. X/
      Also, bis die Ersatzantennen nächste Woche von Premium-Modellbau komm, bin ich erstmal "illegal" unterwegs. Aber ob ich überhaupt unterwegs sein werde am Wochenende, steht eh in den Sternen bei dem Wetter aktuell.
      Ist der Lipo oben, wird man dich loben
      Ist der Lipo unten, fliegst du schnellere Runden
      :D
    • @aTh3IsT oh shit, dann bleibe weg von Mobilfunkmasten ;)
      Überlege schon ob ich mir die R9M Kombi für meine x-Lite auch noch zulege. Aber eigentlich ist die für Unterwegs und für dann für Nahbereiche fliegen. Die Antennen lassen sich beim 2,4 GHz immer noch am einfachsten am Quad anbringen. Und jedes Mal das Modul dran stecken weil mit passt die x-Lite nicht mehr in die Tasche rein.
      Hat jemand das Set mit den Kurzen und langen Gimbel Endstücken?

      horusrc.com/en/frsky-taranis-x-lite-gimbal-stick-ends.html
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • LowFlyer schrieb:

      Nochmal ein Vergleich Werksendstücke zu den nach gekauften langen.
      Sind Augenscheinlich griffiger und mir persönlich gefallen die längeren etwas besser als die Originalen.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Also das Feedback auf der Haut ist deutlich genauer. Griffiger sind sie auch ja. Aber für mich am wichtigsten war das ich mit den Fingerkuppen fühlen kann wie ich auf dem Stick stehe. Damit hat man mehr Gefühl beim Fliegen. Die originalen sind zu rund und zu glatt um ein präzises Feedback zu liefern.
      Kann ich nur jedem empfehlen zu tauschen.
      Und gut das eine lange und eine kurze Version dabei sind so kann man im besten Fall Piloten damit versorgen. ;)