Projekt Videoaufnahme mit Freestyle-Copter "in der Stadt"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Projekt Videoaufnahme mit Freestyle-Copter "in der Stadt"

      Hallo zusammen,

      war mir jetzt nicht sicher, wo ich dieses Thema eröffne, da mehrere Themen ineinander laufen ... rechtliches, technisches, organisatorisches ;)

      Projekt:
      Wir werden von der Arbeit aus mal wieder einen Imagefilm drehen ... hierzu mein Gedanke, da wir eine sehr junge, engagierte und digitale Agentur sind, wären dazu diese Attribute auch visuell zu vermitteln auch ein paar ähnlich definierte Flugaufnahmen mit einem Freestyle-Copter sehr passend. Zum einen das Gebäude, zum anderen der Lifestyle auf unserer Dichterasse, z.B. eine Grill-Aktion.
      Das aber komplett zu überblicken was alles bedacht werden muss, und wo man evtl. Abstriche und/oder ein Auge zudrücken kann ... fällt mir noch etwas schwer. Daher dachte ich mal poste ich mein Vorhaben hier, um am Ende eine bessere Entscheidungsgrundlage zu haben ... ob es im Rahmen ist, und wenn ja wie.

      Das Objekt:


      Grüner Pfeil: mein angedachter Standort zum Fliegen
      Rote Linie: Seitwärtsflug um das Gebäude 4. und 5. Stock
      Blaue Linie: Bogen über die Dachterrasse, bei dem die Kamera die Leute auf der Dachterrasse fokussiert

      Versicherung:
      Hier wird ja sicherlich eine gewerbliche Versicherung notwendig sein ... gibt es so eine Versicherung, wie bei Events, z.B. auch nur für einen bestimmten Zeitraum (z.B. ein WE)?
      ... gibt es da Möglichkeiten die Situation, dass dort eine Straße ist zu inkludieren, oder ist damit das Projekt eh schon gescheitert, durch das nicht beachten des Mindestabstands zur Straße und die Versicherung eh wirkungslos ist?

      Ich denke, das ist jetzt in einem ersten Schritt das wichtigste ... wenn es dafür eine Lösung gibt/gäbe ... ginge es natürlich noch um technische Aspekte ... wie z.B. der Empfang ist, wenn ich auf dem Dach stehe und den Copter ca. 4-8m unterhalb von mir fliege usw.

      EDIT: gerade gesehen, dass das Thema wahrscheinlich besser zu "rechtliche / organisatorische Themen" gepasst hätte ... wenn es Sinn macht, gerne auch dahin verschieben :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masterdid ()