Frage zu Video Speicherort

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Frage zu Video Speicherort

      Ich mache gerade meine ersten Geh- und nur ganz spärliche Flugversuche mit meiner Air.
      Deshalb sind meine ersten Fragen vielleicht noch sehr laienhaft.
      Wenn ich ein Video aufzeichne wird es im Speicher des Copters abgelegt und im Speicher des Smartphones.
      Ich möchte aber das das Video nur im Copter auf der SD abgelegt wird und nicht auf dem Smartphone.
      Kann ich das irgendwo einstellen?
    • Ich hatte das Problem am Anfang auch , Karte drinne aber alles wurde nur intern gespeichert und net auf der SD.
      Am Anfang könnte man auswählen wo gespeichert werden sollte , weiß net mehr genau wo dat war , hatte aber leider den Internen Speicher ausgewählt.

      Aber hier in dem Video von Jogi , beschreibt er einmal wieund wo man Daten speichern bzw es auswählen kann .
      Musst mal anschauen ..

      drohnen.de/18798/dji-mavic-air-tonaufnahme/
    • Ihr verwechselt da was.
      Der Cache hat nix mit den Originalaufnahmen oder der SD zu tun.
      Das sind 2 verschiedene Dinge.

      Die Originalaufnahmen landen entweder im intern 8GB Speicher (das ist generell neu, die Mavic Air ist der erste Copter mit internem Speicher). Wenn die SD eingelegt ist kannst du dann in der DJIGo App einstellen ob SD oder interner Speicher.

      Der Cache ist ein Speicherbereich den die App im Smartphone für die Previews nutzen/allokieren darf.
      Dieser Zwischenspeicher ist generell nur für die "Previews" in reduzierter Qualität gedacht und hat nichts mit den Originalen zu tun.
      Einsteiger beschweren sich oft, dass die Qualität der Aufnahmen so schlecht wäre ;)

      ...klar sind ja die nur die "cached" Files auf dem Smartphone.

      Die Originale müssen natürlich von der SD (oder internem Speicher) heruntergeladen werden um sie im Original zu bearbeiten.
      Alles wird gut!

      The post was edited 8 times, last by TobiasGJ ().

    • Jetzt wo du es so ausführlich beschrieben hast sehe ich es auch. Die Dateigrößen der SD mit der im Smartphone unterscheiden sich erheblich. Also nicht den Cache abschalten sondern von Zeit zu Zeit mal löschen damit er nicht zu groß wird. Wenn ich nun noch den Cache auf die SD des Smartphones lege muss ich mir über Dateigrößen keine Gedanken machen.
    • jetzt bist du auf fast dem richtigen Pfad ;)

      1. Cache auf SD legen: geht nicht, weil dann wäre es kein Cache mehr
      2. Cache auf Smartphone ausschalten wäre doof: Du willst ja vielleicht nach dem Flug in der App sehen was du so fotografiert hast.
      3. Cache reduzieren: das kannste machen


      Warum der Cache?
      Die Bandbreite zwischen Copter und Funke reicht nicht aus um in realtime, also noch während des Fluges, Bilder oder Filme in Originalqualität direkt auf das Handy zu übertragen. In Zeiten von 4k und hohen Auflösungen braucht es dafür schnellen intern Speicher im Copter oder eben sehr schnelle SD Karten die es schaffen diese Daten möglich hat schnell abzuspeichern. Selbst langsame SD karten haben mit 4k ein Problem.

      Trotzdem kannst du aber auf deinem Handy die Schnappschüsse anschauen ohne sie vom Copter übertragen zu haben.
      Warum geht's das?
      Naja, das sind sogenannte "Previews" die im Cache der App während des Fluges abgespeichert werden.
      Daher musst du diesen cache nicht löschen oder gar abschalten.
      Alles wird gut!
    • Den Cache bereinigen muss man schon. Sonst würde er mit entsprechender Fehlermeldung volllaufen.
      Das kann durch Anschalten des Buttons Auto Video Cache Cleanup erledigt werden.
      Ich bemerke das nur, weil das in einer älteren Version von dji go 4 (Android) standardmäßig nicht aktiviert war.
      DJI Mavic Pro | DJI Goggles | DJI F550 | Naza M V1.0 | iOSD Mini | TAROT Gopro 3 Achs Gimbal | GoPro Hero3 Black | Turnigy 9XR Pro |
    • TobiasGJ wrote:

      1. Cache auf SD legen: geht nicht, weil dann wäre es kein Cache mehr

      Ich möchte das hier nochmal aufgreifen weil ich diese Anmerkung nicht verstehe. Wieso ist der Cache kein Cache mehr wenn der Dji Ordner nicht mehr im Hauptspeicher des Handys liegt sondern auf der SD des Handys.
      Die SD Card bietet mehr Platz als der Hauptspeicher und man könnte großzügiger sein mit der Cachegröße.
      Wenn die App es nicht kann, gibt es eine Androidmöglichkeit?
      Z.B. kann man in der Standard App "Kamera" einstellen wo der DCIM Ordner liegen soll.
    • Das wäre technisch möglich.
      Müsste von der App unterstützt werden.
      Hat aber mit deiner ursprünglichen Frage nix zu tun.

      Es ging um den Video-Cache der App versus den Originaldateien auf der SD des Copters.

      ... und ein Cache auf der SD des Copters macht keinen Sinn wenn die App Videodaten auf den Handy cachen möchte.
      Alles wird gut!

      The post was edited 1 time, last by TobiasGJ ().

    • Stimmt, hat mit meiner eigentlichen Überschrift nichts zu tun obwohl ich unter 9 angemerkt habe welchen Cache ich meine also im Smartphone. Das der Cache nicht auf der SD der Drohne liegt, bzw. liegen sollte ist klar und macht ja nun wirklich keinen Sinn.
      Daraufhin kam meine zitierte Antwort und ich bin davon ausgegangen das du den Cache des Smartphones auch meinst.
      Ist aber auch jetzt egal. Hab bisher nichts gefunden wie ich den DJI Ordner auf die SD des Smartphones bringe.

      The post was edited 1 time, last by Globebus ().

    • Nochmal.

      Unter Standard-Android kann der App-Entwickler die Möglichkeit „einbauen“ Daten auf die SD zu verlagern. Ist dies aber nicht vorgesehen wird’s schwierig.

      In diesem Falle müsstest du versuchen die App komplett auf die SD auszulagern.

      Da ich aber schon länger kein Android mehr benutze kann ich da nicht weiterhelfen.
      Kann mir aber durchaus vorstellen dass es im großen Android Universum Tricks gibt die das unterstützen.
      Alles wird gut!
    • Eine Speicherung der richtigen Bilder und Videos ist auf dem Speichermedium des Telefons nicht möglich. Was man auf dem Handy sieht ist eh immer nur ein Stream und nicht die Rohdaten..diese werden während der Aufnahmen gar nicht aufs Telefon übertragen..die Bandbreite und die Übertragungsraten sind doch gar nicht für solche Datenmengen ausgelegt. Du kannst nachdem du deinen Flug beendet hast (bei noch eingeschaltetem Kopter) die Bilder die du möchtest nach und nach in dein Telefon importieren..da wirst du auch schon feststellen, dass dies so seine Zeit braucht..
      In 10 Jahre ist das bestimmt möglich, derzeit aber noch nicht.
    • Die stark komprimierten Videostreams werden im Telefonspeicher abgelegt und die Echtaufnahmen sind auf der SD des Copters wo sie auch bleiben sollen. Aber diese komprimierten Streams aufs Handy hätte ich gerne umgelenkt auf die SD des Handys.

      Also, es geht mir nicht um die Originalvideos sondern um die Cachevideos die während des Fluges auf dem Handy abgelegt werden.

      The post was edited 1 time, last by Globebus ().