Coming Home Funktion geht irgendwie nicht

    • Phantom 4 Professional

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Coming Home Funktion geht irgendwie nicht

      Hi,

      ich bin recht blutiger Anfaenger, ich fliege zwar grundsaetzlich mit dem ein oder anderen kleinen Styroflieger oder kleien Hubi schon seit Jahren, jedoch irre selten und noch nie etwas groesseres.

      Nun habe ich mir die DJI Phantom 4 Pro Plus Obsidian gegoennt und vorhin endlich meinen Erstflug durchgefuehrt. Bedienungsanleitung sowie allgemine Infos im Netz soweit durchgeschaut, Haftpfichtversicherung ist inkl. Drohne und Kennzeichen ist angebracht.

      Bisher bin ich total begeistert von dem Ding, wie das in der Luft liegt trotz starkem Wind heute - einfach nur WOW. Dann daheim die erste Auswertung am PC vom Videomaterial und erst dachte ich, die Kamera oder die Speicherkarte hat nen Problem, weil das Video total geruckelt hat. Aber das lag wohl oder uebel an meinem Ultrabook mit Intel HD Karte, denn als ch den VLC kleiner gemacht hab ging das ganze schon fast perfekt und die Ruckler waren nie an der selben Stelle. Und der Gimbal ist ja der Wahnsinn.


      So - nun aber zu meinem Problem - die Coming Home Funktion. So wie ich das verstanden habe sollte doch die Drohne beim aktivieren dieser Funktion recht genau (ja, GPS ist nur auf ca. 5m genau) wieder an den Startpunkt zurueckkehren - aber beim betaetigen dieser Funktion landet bei mir meine Drohne einfach nur Senkrecht und fertig. Ich hab die auch schon etwas weiter geflogen, sagen wir mal 30m, und das gleiche "Problem". GPS Signal war stark genug mit angezeigten 17 Satelliten. Kompass Kalibrierung wurde direkt vor dem Flug neu gemacht. Verstehe ich die Funktion falsch oder mache ich etwas falsch?

      Gruesse,
      Sascha.
    • Hallo @deathworm und willkommen hier im Forum.

      Der Phantom 4 Pro sollte schon ziemlich genau dorthin wieder zurück kommen wo er gestartet ist. Soweit ich weiß, hat der P4P auch das „Precission Landing“ wo der Phantom 4 Pro (der Phantom 4 Standard hat die Funktion noch nicht) bei abheben den Start auch optisch aufzeichnet und dann beim Landen versucht genauestens wieder zu treffen.

      Das muss jedoch alles (Was er beim RTH machen soll sowie auch das Precission Landing) in der App aktiviert sein. Dazu kommt, dass man vor allem beim ersten Start auch darauf wartet, bis genügend Satelitten (Banner in der App grün) vorhanden sind und der Kopter nach dem starten der Motoren und vor dem Abheben, das der Startpunkt gespeichert wurde. Dazu gibt es dann. Einen optischen und auch einen gesprochenen Hinweis.

      Ein RTH funktioniert auch erst ab einem gewissen Abstand. Meines Wissens ab einer Entfernung von mind. 30 m. Darunter geht man davon aus, dass er in jedem Fall in Sichtweite ist und landet direkt an der Stelle, an der er sich im Moment befindet. Also mal noch ein paar Meter weiter fliegen. Übrigens was er bei RTh machen soll, kann man auch in der App einstellen. Also erst mal die Anleitung genauestens lesen und Dich durch die Möglichkeiten der App und ihrer Einstellungsmöglichkeiten arbeiten.
    • Gude mosche,

      habe ebenfalls eine phantom 4 pro. Ich schallte die Fernsteuerung an, anschließend den kopter. Dann warte ich bis gps empfangen wird, nach einem kurzen Augenblick wird der Start bzw. Homepoint festgelegt. Dieser ist sehr präzise. 5 Meter Abweichungen hatte ich bisher nie. Habe es genau getestet und am Startpunkt ein kleines Stöckchen auf den Boden gelegt der kopter kommt immer zur selben stelle zurück. Wichtig!: vor dem Start warten bis der homepoint festgelegt ist und anschließend erst kopter in die Luft bringen.

      Wartest du nicht und startest direkt kann es durchaus sein je nachdem wie weit du schon geflogen bist das er den Punkt 30 Meter weiter wegsetzt. Mein Bruder hat ebenfalls den selben kopter und ist zu eilig bei ihm ist der homepoint auch immer einige Meter entfernt. Seit neustem macht er es wie ich, als er mal erschrocken ist wo seine p4p landen wollte.
      Beste Grüße
      AMKMLK
    • amkmlk schrieb:

      ...
      Wartest du nicht und startest direkt kann es durchaus sein je nachdem wie weit du schon geflogen bist das er den Punkt 30 Meter weiter wegsetzt. ...
      Soweit ich weiß, setzt er nachdem er abgehoben ist, den HomePoint nicht mehr neu. Macht auch wenig Sinn. In manchen Fällen hat er dann noch den „alten“ Homepoint gesetzt. Beim RTH will er da dorthin zurück. Wird oft als FlyAway interpretiert. Daher immer vor dem Abheben warten, bis der GPS-Empfang ausreichend (Grüne Banneranzeige) ist, sonst kann das im Fiasko enden.

      Man kann den HomePoint aber im Nachhinein noch setzen. Entweder auf Position des Piloten (vorraussetzung das SmartDevice hat auch GPS-Ortung) oder auf aktuelle Position des Kopters.
    • Mindestens die RTH Höhe zu checken und an die Umgebung anzupassen sowie die Kontrolle des Home Points nach dem Abheben sollten zum Standard Procedere beim Flug gehören.
      Am Anfang kann es hilfreich sein, sich einfach einen Aufkleber auf die Fernbedienung zu pappen, bspw "RTH Höhe! / Homepoint!".

      Ich hatte zu Phantom 2 / Gopro Zeiten als Anfänger immer einen mit "Aufnahme gestartet?" auf der Fernbedienung, da man das ja vor dem Start machen musste (viele verpasste Aufnahmen, weil schlicht vergessen). Gerade am Anfang hat man ja auch noch mit vielen anderen Sachen zu tun und ist ohne Routine ja schon etwas unentspannt und aufgeregt, da vergisst man auch manche wichtigen Sachen gerne. Irgendwann geht es dann wie andere Dinge auch in Fleisch und Blut über....
      Guru Meditation #8400000E

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skyscope ()

    • amkmlk schrieb:

      ...
      Mhhh. Ich habe absolut keine Probleme. RTH funktioniert bei mir auf den Meter genau.
      Das hat nichts mit der Genauigkeit zum HomePoint zu tun sondern vielmehr mit der Entfernung des Kopters zum Homepoint. Ist der Kopter beim Einleiten des RTH innerhalb eines Radius von (meines Wissens) 30 m, so landet es sofort an Ort und Stelle und kommt nicht zurück zum HomePoint.
    • Hängt alles vom Copter / Kopter / der Drohne ;) ab:
      • Hier für den P4P (und auch bei der Inspire 2) sind es 20m Minimal-Distanz, und es soll laut DJI an der höheren RTH-Geschwindigkeit dieser Modelle im Vergleich zu den Mavics / der Spark liegen, siehe unten, und letztlich der Sicherheit des Steuerers dienen, ob man das jetzt für plausibel hält oder nicht (ich tue es nicht), ist eine andere Frage.
      • Beim Mavic Pro sind es 5m, zwischen 5 bis 20m hält er beim RTH die aktuelle Höhe (wenn sie über 10m ist), steigt also nicht auf die voreingestellte RTH Höhe an. Ist die Höhe aber unter 10m, geht er (ACHTUNG!) auf 10m hoch und fliegt dann zum Home-Point.
      • Beim Mavic AIr ist es wieder anders, auch hier ist die Minimal-Distanz 5m, und er hält zwischen 5 und 20m die Höhe (jedoch bereits, wenn sie über 2,50m ist). Ansonsten steigt die Mavic Air eben auch nur auf 2,50m an, und fliegt dann zum Home Point zurück.
      • Beim Spark ist es auch wieder anders, und was der zwischen 3m und 20m macht, hängt von einer Einstellung in der GO App ab.
      Guru Meditation #8400000E