Riesiges Problem bezüglich Reparatur DJI Mavic Pro

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Riesiges Problem bezüglich Reparatur DJI Mavic Pro

      Hallo Leute,

      ich habe ein sehr großes Problem. Es sieht so aus:

      Ich habe mir Mitte April eine DJI Mavic Pro gekauft bei Saturn (Preis: 1.150€). Ich bin zwei Wochen lang mit ihr Problemlos geflogen und habe alles getestet und war hin und weg von der Drohne. Anfang Mai ist meine Drohne dann Kaputt gegangen aufgrund eines stärkeren Windstoßes. Ich bin mit der Drohne geflogen und urplötzlich kam ein unerwarteter Wind auf (an diesem Tag war es nicht windig) und meine Drohne ist gegen eine Wand gedrückt worden und 3 Meter auf den Boden gestürzt. Ein Propeller war kaputt und der Gimbal hat etwas abbekommen. Der Rest funktionierte eigentlich einwandfrei d.h. die Drohne konnte normal fliegen und die Kamera funktionierte auch, es kam nur immer die Meldung das der Gimbalmotor überlastet ist und eine Kalibrierung war nicht möglich. Ich habe die Drohne am 02.05 dann direkt bei meinem Saturn Markt abgegeben damit die Drohne repariert wird. Ab Ende letzter Woche habe ich angefangen dem Saturn Markt etwas Druck zu machen, da schon mehr als 2 Wochen vergangen waren ohne Rückmeldung oder Abholbestätigung. Heute (Fast 3,5 Wochen nach Abgabe der Drohne beim Reparaturservice) bekam ich dann einen Anruf, dass die Garantie in meinem Fall nicht greift und das sie mir im laufe des Tages einen Kostenvoranschlag schicken. Ich habe ihn vor circa einer halben Stunde erhalten und die Kosten der Reparatur liegen bei 515,56 Euro =O . Unter dem Link "ibb.co/fLwpfo" sieht man die einzelnen Kosten die sie verlangen für die Reparatur. Das Problem ist das ich Schüler bin und das Geld für die Reparatur die Hälfte des Geldes wäre, das ich für meinen gebuchten Sommerurlaub geplant habe. Sollte ich trotz des hohen Preises die Reparatur durchführen lassen oder es lieber auf einen anderen Weg versuchen?
    • Also ich habe für meine Mavic-Pro Care-Refresh. Für einen ähnlichen Gimbal-Fehler wurden für die Reparatur 700,- € veranschlagt. Dank Care-Refresh musste ich für die Ersatz-Mavic, die ich dann bekam, nur 99,-€ bezahlen.
      Care-Refresh hat 120,- einmalig gekostet und geht nur für max. 1 Jahr und max. 2 Schadenfälle.
      OK, diese Infos helfen Dir jetz nicht, aber vielleicht für die Zukunft, denn einmal am Anfang etwas mehr ausgeben, kann sich, wie in so einem Fall, ggf. auch lohnen.
      Für jetzt würde ich evtl. hier mal gucken dronen-papst.de/reparatur-service/. Ich habe es zwar selbst noch nicht dort probiert, aber schon Gutes gehört/gelesen. Vielleicht hilft Dir das ja, etwas günstiger aus der Nummer rauszukommen :)
    • Schätze, Du wirst in den sauren Apfel beißen müssen ... Egal, wie Du es drehst (Verkauf der defekten Drohne als Ersatzteil und günstiger Nachkauf einer Gebrauchten bei EBay - irgendwie wirst Du immer bei 500 € landen). Selbst rumbasteln mit einer ebenfalls defekten Mavic als Ersatzteilspender dürfte auch problematisch sein, weil Du ja eine Mavic brauchst, wo genau das heil geblieben ist, was bei Dir defekt ist.) Was sagen denn Deine Angehörigen (Eltern, Großeltern, Geschwister) - vielleicht legen die zusammen für den jungen Flieger ...
    • Ich habe noch folgende Seite gefunden coptertec.de/produkte/dji-innovations/. Dort kann man auch sein Gerät für einen günstigereren Preis reparieren lassen. Hat jemand schon gute Erfahrungen mit dieser Firma gemacht bzw etwas darüber gehört?


      Jens Wildner wrote:

      Also ich habe für meine Mavic-Pro Care-Refresh. Für einen ähnlichen Gimbal-Fehler wurden für die Reparatur 700,- € veranschlagt. Dank Care-Refresh musste ich für die Ersatz-Mavic, die ich dann bekam, nur 99,-€ bezahlen.
      Care-Refresh hat 120,- einmalig gekostet und geht nur für max. 1 Jahr und max. 2 Schadenfälle.
      OK, diese Infos helfen Dir jetz nicht, aber vielleicht für die Zukunft, denn einmal am Anfang etwas mehr ausgeben, kann sich, wie in so einem Fall, ggf. auch lohnen.
      Für jetzt würde ich evtl. hier mal gucken dronen-papst.de/reparatur-service/. Ich habe es zwar selbst noch nicht dort probiert, aber schon Gutes gehört/gelesen. Vielleicht hilft Dir das ja, etwas günstiger aus der Nummer rauszukommen :)
      Das wäre tatsächlich eine Option, da ich dadurch über 200 Euro sparen würde, aber ich bin mir nicht sicher ob ich es über solche Wege versuchen sollte, da hierbei halt die Gefahr wäre das es nicht ordnungsgemäß repariert wird.


      Tievvlieger wrote:

      Schätze, Du wirst in den sauren Apfel beißen müssen ... Egal, wie Du es drehst (Verkauf der defekten Drohne als Ersatzteil und günstiger Nachkauf einer Gebrauchten bei EBay - irgendwie wirst Du immer bei 500 € landen). Selbst rumbasteln mit einer ebenfalls defekten Mavic als Ersatzteilspender dürfte auch problematisch sein, weil Du ja eine Mavic brauchst, wo genau das heil geblieben ist, was bei Dir defekt ist.) Was sagen denn Deine Angehörigen (Eltern, Großeltern, Geschwister) - vielleicht legen die zusammen für den jungen Flieger ...
      Leider werde ich keine Unterstützung bekommen. Es ist auch sehr schade da ich für die Drohne 4 Monate neben der Schule arbeiten gehen musste und schon nach 2 Wochen der Spaß vorbei war, aber da werde ich wohl leider durch gehen müssen :/
    • Mello731 wrote:

      Ich habe noch folgende Seite gefunden coptertec.de/produkte/dji-innovations/. Dort kann man auch sein Gerät für einen günstigereren Preis reparieren lassen. Hat jemand schon gute Erfahrungen mit dieser Firma gemacht bzw etwas darüber gehört?
      Bei dieser Firma habe ich seinerzeit die Mavic Pro gekauft, als sie auf den Markt gekommen ist (November 2016). Da gab's anfangs sogar 100€ Rabatt für Frühbesteller!
      Insgesamt zweimal mußte ich die Mavic im Rahmen eines Garantietausches einschicken (Kamera unscharf) und der Chef von dem Laden hat sich super für eine schnelle Abwicklung eingesetzt. Er hat mir beidesmal bei DJI NL die Rückversand-Label organisiert und die Abwicklung dauerte jeweils nur 10 Arbeitstage. Von daher und aus meiner Erfahrung klare Empfehlung. Allerdings kann ich Dir nicht sagen, wie es mit Reparaturen aussieht - aber im Zweifelsfalle einfach mal anrufen. Mein Ansprechpartner war seinerzeit Fabian Briese und der machte auch am Telefon einen sehr netten und vor allem kompetenten Eindruck :thumbup:

      Jens Wildner wrote:

      Für jetzt würde ich evtl. hier mal gucken dronen-papst.de/reparatur-service/. Ich habe es zwar selbst noch nicht dort probiert, aber schon Gutes gehört/gelesen.
      Von dem Laden würde ich unbedingt die Finger lassen. Einfach mal hier lesen: Fernsteuerung Phantom 3 4K macht kein mux

      Mello731 wrote:

      Leider werde ich keine Unterstützung bekommen.
      Schade, aber konsequent.

      Ich drück' Dir die Daumen, daß Du einigermaßen günstig aus der Sache rauskommst!
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Vielen dank für die bisherigen Antworten. Ich werde mir heute noch gedanken machen und dann eine Entscheidung treffen. Ist die DJI Care Option für mich nach der Reparatur eigentlich noch möglich? Im Prinzip ist sie ja dann wieder wie neu oder ist sie dann aus Prinzip schon ausgeschlossen weil sie schon in Reparatur bei DJI war?
    • Care Refresh kann man meines Wissens nur bis maximal 72 Stunden (oder waren es 48?) nach Erstaktivierung zukaufen. Es gab da irgendwie später noch eine Möglichkeit, aber dann muß man dann den fehlerfreien Zustand der Drohne gegenüber DJI dokumentieren.
      Du kannst eine Versicherung eben nicht erst nach dem Eintritt des Versicherungsfalles abschließen.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Vor den „ Drohnen-Papst“ kann ich erfahrungsgemäß nur warnen und abraten! Ist kein seriöser Betrieb! Gib mal „ Drohnen- Papst“ im Suchfeld der Foren ein.
      Patrick
    • Hallo zusammen, hab den Gimbal jetzt schon zum zweiten mal selber repariert.
      Gar nicht mal wegen den Kosten, sondern einfach weil eine Reparatur (egal wo) immer so schrecklich lange dauert und ich das Gerät brauche.
      Die Arbeit ist in 1-2 Stunden erledigt und kostet nebenbei auch nur 10€!
      Hier mal mein Video (Deutsch):



      Viel Erfolg, bei Fragen steh ich gerne zur Verfügung!

      lg Zacharias
    • Hallo Zacharias,

      muss ich mal loswerden. Die Reparatur an sich ist schon recht fummelig.
      Das Video, das du dazu gemacht hast, ist meines Erachtens eine echte Glanzleistung. Danke dafür!

      Dieter
    • Hi Grüße euch,

      über andere Werkstätte kann ich nicht berichten sondern nur über meine Erfahrung.

      Also ich hatte ein Problem mit meiner Gimbal und habe auch nach einem Youtube Video Anleitung Probiert zu Reparieren hat nicht geklappt.

      Wollte bei DJI einschicken haben gesagt kann bis zu 14 Tage dauern war mir zu lange habe dann eine Werkstatt gefunden bei denen hat es ledeglich mit versand 6 Tage gedauert und war gegenüber anderen auch Günstiger weil alle einfach die Gimbal austauschen wollten.

      Ich habe im Forum gelesen das es der Flex anschluss das Problem ist die haben einfach beide Flex anschlüsse getauscht und jetzt geht es wieder einwandfrei.

      Lasst lieber die Finger von Youtube videos lasst es lieber in einer Werkstatt Reparieren.

      Anstatt 450 Eur wie bei anderen habe ich nur 199 Eur Bezahlt für beide Flexanschlüsse mit der Lötarbeit was ich für Fähr halte.

      Wieso es bei mir nicht funktioniert hat habe kein Orginalen Flex bekommen sondern ein 3 Anbieter daher hat es wohl auch bei mir nicht geklappt mit der Reparatur.

      Und jetzt wird weiter geflogen.