Drohne für Baumuntersuchung (Wärmebild/Ultraschall)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Drohne für Baumuntersuchung (Wärmebild/Ultraschall)?

      Hallo,

      ich bin was Drohnen angeht völlig ahnungslos und hoffe auf ein paar Tipps.

      Wozu ich eine Drohne benötige

      Ich suche eine Drohne, die ich wahlweise, oder je nach Preislage auch zusammen mit einem Mobiltelefon und einer kleinen Wärmebildkamera (ca. 200g Last) und/oder einem Ultraschalldetektor (ca. 300g Last) bestücken kann, um Bäume zu untersuchen. Es geht dabei zunächst um eine Machbarkeitsanalyse. Aus diesem Grund ist auch keine teure High-End Drohne für mehrere Tausend Euro gefragt.


      Was die Drohne können soll und was nicht

      - Tragkraft von min. 200g (besser 500g)
      - einfache Steuerung (Kunstflüge werden nicht durchgeführt)
      - stabiles Hovern
      - lange Flugzeit (20 Minuten reichen nicht)
      - System darf nicht zu sperrig sein, da es in der Feldforschung eingesetzt wird (meist längere Fußmärsche)
      - Drohne muss nicht schnell fliegen können, es geht eher am Baum hoch und runter
      - Keine Vollverkleidung der Drohne, damit Zubehör und Halterungen selbst angebracht werden können
      - die Rotoren sollten geschützt sein, damit man nah an Bäume fliegen kann.
      - eine Kamera an der Drohne und Display an der Fernbedienung ist wünschenswert, jedoch nur um sich am Baum zu orientieren - es muss kein High-End System für professionelle Filmaufnahmen sein
      - Falls es so etwas gibt, wäre es gut, wenn man mit der Fernbedienung etwas an Zubehör an der Drohne schalten kann (Licht an/aus oder ähnliches)



      Es wäre toll, wenn ich einige Empfehlungen bekommen könnte. Auch Bausätze wären okay, Elektronikkenntnisse sind vorhanden. Nur selber entwickeln möchte ich nicht unbedingt ;)
    • Vielleicht reicht dies ja aus: Klein, leicht zu transportiern, fliegt 25 Minuten, Propellerschutz ist optional verfügbar, "relativ" Preiswert (das teuerste daran ist natürlich die Wärmebildkamera). Die Drohne kann mit ihrer spez. Software vorwärts mit Lifebild (Full-HD) und rückwärts mit Wärmebild geflogen werden, ohne dass man sie vorwärts oder rückwärts steuern muss, da sie je nach Mode automatisch dreht. Je nach Menue-Einstellung ist sie schnell oder lässt sich mit herabgesetzten Bewegungsparametern auch sehr weich und exakt steuern. Hier ein Link, die Seite ggf. gleich durch den Übersetzer jagen, dann hat man es auch auf deutsch:

      parrot.com/business-solutions-…#parrot-bebop-pro-thermal

      Dies wäre ein Komplettsysten, andere Drohnen müsste man dafür umbauen. Länger mit einer Drohne fliegen zu können, wird schwierig. Das Zeitlimit liegt max. bei allen Drohnen, die dafür geeignet wären, zwischen 20 und 30 Minuten.... mehr ist leider (noch) nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Das ist ja sogar erschwinglich.

      Allerdings möchte ich ein Mobiltelefon mit einem Wärmebildmodul verwenden. Eine Wärmebildkamera von Werk aus ist also gar nicht notwendig. Ich würde dann in einem nächsten Schritt vom Handy auf einen Computer streamen, so dass hier auch ordentlich Geld gespart werden kann.
    • KaTe schrieb:

      Allerdings möchte ich ein Mobiltelefon mit einem Wärmebildmodul verwenden. Eine Wärmebildkamera von Werk aus ist also gar nicht notwendig. Ich würde dann in einem nächsten Schritt vom Handy auf einen Computer streamen
      Bist Du sicher, daß das Modul eines Mobiltelefons von der Auflösung her ausreichend ist? Ich habe hier ein Flir One (zweite Generation) zum Anstecken ans iPhone. Das zeigt zwar Wärmebereiche, aber die Auflösung ist natürlich nicht besonders hoch, genau wie die Bildwiederholfrequenz, aber wenn sowas für Deine Zwecke ausreicht.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Ich habe nicht das ganz neue Modell, sondern den Vorgänger.
      1.Gen. war die iPhone-Rückseite
      2.Gen. ist zum unten anstecken am Lightning
      3.Gen gibt's in normal und pro

      Wenn sie reicht, ist ja alles gut ;)

      Was machst Du da eigentlich exakt bei Deinen "Baumuntersuchungen"?
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Hallo @KaTe,

      eine einfache und relativ unkomplizierte Möglichkeit wäre, eine Mavic Pro (Platinum) dafür zu nehmen. Dafür gibt es auch Vorlagen zur Montage von Kameras oder Smartphones zum selbst drucken (thingiverse.com/thing:1997900), der Anbieter namens Jean-Marie Cannie hat auch ein paar YouTube-Filme dazu, schau mal in die Playlist hier: youtube.com/playlist?list=PL6xF7R18Tl2T2GtTCMZHIzCJRVgoIfahs

      Ergebnis beispielsweise:



      Mit der Mavic Pro als Plattform lässt sich vieles Deiner Anforderungsliste abhaken: Sie hat ein kleines Packmass, ist leicht, eine Kamera ist integriert und sie hat mit 30 Min eine vergleichsweise hohe Flugzeit (die sich aber mit zusätzlichem Gewicht natürlich verkürzt). Ausserdem bekommt man günstige Propeller-Schutz Vorrichtungen oder auch Original-Propeller-Käfige. Das Sahnehäubchen ist eine sehr gute Übertragungsqualität (Steuerung und Bild zur Orientierung).

      Ein anderes Beispiel, mit so einer wie der folgenden Halterung streamt man das FLIR One Bild auch direkt zur Funke runter (allerdings nur als Top-Shot und damit für Deine Zwecke uninteressant, aber immerhin):




      Ansonsten bleibt da eigentlich nur der Selbstbau....

      ____

      P.S. @Diet: Die FLIR One Pro hat die 4-fache Auflösung der FLIR One, das ist für einfache Zwecke und den Preis (obwohl knapp doppelt so teuer) schon ganz ordentlich....
      Gebe ein paar DJI-Copter und sonstiges Zubehör ab --> mein Profil/Pinnwand

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von skyscope ()