Requiem For A Drone - DJI Spark im Fluss versenkt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Mein Beileid!

      Was lernen wir daraus? Knapp über Wasser und dann noch in nächster Nähe von Ästen sollte man eher vermeiden ...

      Wo lag denn genau das Problem? Im Vorwärtsflug warst Du ja rein optisch noch weit genug von den Zweigen weg und nach dem Drehen hingst Du plötzlich drin.
      Mein Hangar:
      DJI Mavic Pro mit iPhone 6s, Parrot Disco, DJI F450 FlameWheel mit Naza-M V2 und FrSky Taranis, diverses "Kleinvieh" mit vier Propellern
    • Man vermutet es schon bei der letzen Drehung, da man den leichten rechts Drall merkt. Hab noch an den Busch gedacht.

      Mein Beileid. Wirklich. Ich fühle mit dir. Ich traue mich nicht über Wasser zu fliegen. Schon allein wegen der eventuell auftretenden Störungen. Hatte ich letztens erst. Keine 50 Meter von mir weg einfach die Kontrolle verloren. Zum Glück über hohen Gras. Nichts passiert. Aber so etwas über Wasser und das wars.

      Btw: der Film ist gut. Kopf hoch
      Ich habe heute leider keine Signatur für dich.

      The post was edited 1 time, last by ChrisFFM ().

    • Diet wrote:

      Mein Beileid!

      Was lernen wir daraus? Knapp über Wasser und dann noch in nächster Nähe von Ästen sollte man eher vermeiden ...

      Wo lag denn genau das Problem? Im Vorwärtsflug warst Du ja rein optisch noch weit genug von den Zweigen weg und nach dem Drehen hingst Du plötzlich drin.
      Das Problem war, dass ich während der Drehung rückwärts flog. Dumm hat die Spark keine Rückwärssensoren, das hätte die Situation verhindern können. Ausserdem war ich auf den Bildschirm konzentriert statt auf die Drohne zu achten (war nicht weit weg...). Alles pure Dummheit meinerseits. Werde in Zukunft sicher mehr Respekt vor Wasser haben ;)

      amkmlk wrote:

      wenigstens geile Aufnahmen. an die Drohne kamst du aber nicht mehr?
      Nein, leider nicht. Bin ans andere Ufer gegangen, konnte aber nichts mehr sehen. Die Strömung war dort sehr stark und es war das tiefere Ufer der Flusskurve. Die DJI-Drohnen sind bekanntlich sehr robust und können mit glück sogar ein paar Sekunden unter Wasser überleben, aber diese wird wohl erst von Archäologen in ferner Zukunft wieder ausgegraben...
    • schöner Film mit Selbstironie und sehr schöner Sounduntermalung. Sehr feinfühlig gemacht. Achtet mal auf das Gluckern des Wassers, als die Spark näher an die Stromschnelle kommt. Oder das Knicken und Knacken der Äste am Ende. Gelächelt habe ich auch beim Abspann "2018 — 2018". Also, mein Beileid zum Verlust. Der Film ist spitze und deine Einstellung zur Sache auch.

      Wie hast du den Sound aufgenommen?