Anafi erste Erfahrungen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • gurtenberg schrieb:

    Warum ich meine Anafi zurückschicke - und wieder die MavicPro verwende

    Bild friert ein/WiFi-Verbindung schwach
    Liveview friert nach dem ersten Foto ein - das Bild kommt selten wieder zurück. Ausstecken des Kabels, Neustarten der App, manchmal hats geholfen, meistens nicht. Verwendetes Smartphone: Samsung S5 Neo.

    Dann mit einem iPhone8 ausprobiert. Liveview funktioniert solide. Ruckelt und flimmert ab und an. Alles in allem nicht perfekt, aber ok. Doch die Reichweite des WiFi ist beschämend. Wir stiegen in der Stadt senkrecht auf 60m. Dann brach die Verbindung ab. In den Bergen hielt die Verbindung besser. Das WiFI ist für mich der Hauptkritikpunkt - so ist eine Drohne unbrauchbar. Mit der MavicPro verlor ich die Verbindung ein einziges mal. Ebenso fiel Liveview höchstens bei jedem 20. Flug aus"

    Stellst Du auch, bevor Du den Controller mit Deinem Smartphone verbindest, den Flugmodus an?

    Das solltest Du - genau dieses nicht zu machen kann die Suppe versalzen.

    Zur Leistung:
    Gestern bin ich mal zu einem Windpark gefahren. Direkt mal auf Nabenhöhe der "Mühlen" gestiegen ... immerhin 150 Meter!
    Dann bin ich auf der Höhe rund 600 Meter zu einer anderen Mühle geflogen.
    Topp Bild und topp Verbindung!
    Und an meinem Standort hatte ich 20 Meter hinter mir das Umspannwerk des Windparks ...

    In einem anderen Fall hatte ich vergessen das Smartphone in den Flugmodus zu versetzen ... damit hatte ich auch die von Dir beschriebenen Probleme.

    PS: Nicht vergessen GPS am Smartphone zu aktivieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Huemmelske Bur ()

  • Ich habe weder den Flugmodus, noch das GPS am Handy an und die Verbindung zur Anafi steht einwandfrei. Es ist ein iPhone 6s.

    Das verwendete Handy scheint generell großen Einfluß zu haben.
  • Ich gehen davon aus, daß der Controller eigenes GPS hat. Auch bei der Bebop 2 Power hatte ich das GPS vom Handy aus und es gab keine Probleme. Darum habe ich das bei der Anafi so beinehalten.

    Es wird in der App auch alles richtig angezeigt, etwa eigene Blickrichtung, etc.
  • Meine bescheidene Erfahrung aus drei Flügen ist, dass die Drohne problemlos fliegt wenn GPS am Handy aus ist, aber bei mir wurde dann die Entfernung nicht angezeigt (kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt natürlich auch immer noch ein bug sein).

    Das Driften war mir auch schon beim ersten Flug aufgefallen, damit kann ich allerdings leben. Man kann die Anafi eben nicht in der Luft parken und sich um was anderes kümmern. Wenn das tatsächlich noch per update behoben werden kann, umso besser.

    Die fisheye Optik bei den Fotos hat mich auch erstmal ernsthaft enttäuscht. 21 MP für Fotos waren für mich einer der wichtigeren Kaufgründe. Klar, es ist und bleibt eine Handy-Kamera, aber da sollte sie schon in etwa auf dem Niveau aktueller Hndys liegen.
    Inzwischen bekomme ich bei der RAW Bearbeitung aber auch ganz gute Ergebnisse heraus, so dass ich damit vermutlich auch leben kann.

    Der größte Knackpunkt ist und bleibt für mich das Ruckeln der Videos. Siehe auch hier:
    Anafi Pan (Rotation) Ruckeln
    Da nützt auch die beste Bildqulität nichts, wenn die videos nicht sauber laufen. Eine Lösung ist von Parrot aber bereits angekündigt.

    Viele Fehler oder Verbesserungswünsche lassen sich offensichtlich mit updates beheben bzw. liefern. Das ist für mich schon mal ein gutes Zeichen und Grund genug noch etwas Geduld zu haben.

    Mein Fazit ist, dass es in diesem Preisbereich wohl keine perfekte Drohne gibt. Alle haben Vor- und Nachteile, und man muss eben sehen ob man mit den Nachteilen leben oder auf eine Lösung warten will, oder eine andere Drohne kaufen. Vielleicht tiefer in die Tasche greifen.
    Ich will daher auch niemanden niedermachen, der seine Anafi zurückschickt, strenggenommen bin ich mir auch noch nicht sicher, ob ich meine behalte. In jedem Fall ist das aber eine ganz sachliche und nüchterne Entscheidung und kein Grund auf irgendwen sauer zu sein... ;)
  • gurtenberg schrieb:

    Jep, Flugmodus war immer an.
    Kann jetzt ein überflüssiger Hinweis sein, aber:
    Ich finde die App erklärt nicht eindeutig, dass man bei Verwendung von Controller und Handy NUR via USB-Kabel verbinden braucht / sollte!
    Ich hatte Anfangs immer parallel noch das Handy via WiFi mit der Drohne verbunden und auch ständig Verbindungsprobleme ... Mit Kabel allein sind diese passé.
  • Bei überwiegend positiver Erfahrung ist mir ein bug aufgefallen (Samsung Galaxy S5 mit Kabel verbunden, Freeflight 6 v1.0.0):

    Wenn ich gezielt die Belichtung ändern möchte z.B. EV -2/3 dann stellt sich das nach einem Bild automatisch auf 0 EV zurück, in der App wird aber nach wie vor EV -2/3 angezeigt.

    Workaround: vor einem neuene Bild jedes Mal in der App neu antippen. Ich mache das zweimal, d.h. zuerst ein anderer Wert wie +1/3 und dann beim zweiten Antippen erst den Wunschwert -2/3 EV.
  • Da wir grad dabei sind Mängellisten zu schreiben:

    Ich verstehe nicht, warum bei mir ganz oft die Flüge nicht unter "my flights" in der app verzeichnet werden.
    Ich dachte das hängt vielleicht damit zusammen in welcher Reihenfolge man Drohne und App abschaltet, aber bislang erkenne ich da kein System. :(

    Ein update könnte mal langsam kommen...
  • Ich habe den Eindruck das bei der IOS App überhaupt nichts in einer Cloud gespeichert wird , habe zwei Geräte die werden nicht synchronisiert, erst wenn man das zweite Gerät mit der Anafi verbindet werden die Flugdaten auch dort sichtbar, die App ist absolut noch in der Entwicklung, da ist nichts von Parrot vorher getestet worden , Hauptsache der Fogel fliegt erstmal.
  • @Ahrimaan:
    Interessant, auf der SD Karte der Drohne habe ich tatsächlich die log files gefunden, aber auch wenn sie an ist und mit der app verbunden werden manche Flüge angezeigt, andere nicht.

    @Alle:
    Jedenfalls sind erste updates da!!!

    Skycontroller 1.0.7
    Anafi 1.0.1

    Oberflächlich sehe ich keine Veränderungen (freeflight 6 hat kein update).
    Nun wäre interessant herauszubekommen, was die updates machen.
    Weiß jemand ob man von parrot irgendwo patch-notes o.ä. bekommt?
  • Habe mir eine SanDisc Extreme 128 GB gekauft. Ist eine der empfohlenen Karten.
    Wird aber nicht von meiner Anafi akzeptiert. Formatierung auf FAT32 sowohl mit Anafi als auch unter Linux, beidesmal nix.
    Interessant ist, dass doch ein Verzeichnissystem auf die Karte geschrieben wurde.


    Und im Büro (um Standbilder zu machen) Anafi mit Handy gekoppelt. Sehr langsamer Bild-Refresh. Teilweise Verbindungsabbruch, obwohl (oder weil?) Hand 50 cm neben der Drohne lag? Immerhin habe ich gelernt, dass die Bildübertragung streifenweise erfolgt.
  • Ich habe auch die 128 GB scanDisk Extreme in der Anafi , funktioniert alles super
    Mir ist gerade eingefallen das ich die SD in der Anafi formatiert habe , über die App , das hat etwas gedauert, und ich brauchte auch mehrere Versuche, irgendwann hat es dann funktioniert

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fietspad ()