Interesse am gemeinsamem Foto/Video Abenteuer mit Kamera-Drohne in 2019?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • Interesse am gemeinsamem Foto/Video Abenteuer mit Kamera-Drohne in 2019?

    Hi,

    gibt es hier weitere verrückte User wie mich?

    Ich überlege für nächstes Jahr wieder mal eine zusätzliche eigene Reise ohne die Familie zu planen. Für dieses Jahr ist bei mir schon alles gebucht, daher wäre das Vorhaben erst 2019 wieder möglich.

    Im Vordergrund ist klar das Hobby Drohne zu nennen und der Hauptgrund dieser Reise.

    Reiseziel?
    Bevorzugt Island, Norwegen, Schottland oder ähnliche nördliche Länder

    Größe der Gruppe?
    Maximal 4 Personen, inkl. mir

    Dauer?
    Ca 12 Tage

    Was solltet ihr mitbringen/mögen?
    - Nicht unerfahren sein
    - Viel Ausdauer besitzen! Wegen Regen, Kälte, kalte Füße, Hunger, Stechmücken, Muskelkater etc. pp. wird eine Tagestour bestimmt nicht abgebrochen.
    - Hohe Frustrationstoleranz besitzen
    - Täglich an die ca. 14 Stunden auf Tour sein zu wollen
    - Flexibel sein
    - Zuverlässig
    - Für aufwendiges Kochen, großartig einkaufen, Museumsbesuche usw. wird keine Zeit sein. Gesund und ausgewogen könnt ihr euch wieder nach dem Urlaub wieder ernähren, der Körper wird es aushalten :)
    - Luxushotels gibt es auch keine


    Was bekommt ihr?
    - Individualreise
    - Perfekte Reisevorbereitung, nichts wird dem Zufall überlassen, Plan B ist fast immer vorhanden.
    - Vor der Reise werte ich nahezu jeden Quadratkilometer aus und ist keine Übertreibung. Die Route wird mit sehr vielen Locations und Bewertungen gespickt sein, weit ab vom üblichen Mainstream. Auch der Winkel der Sonne, Auf-/Untergang, Gezeiten und weitere Parameter fließen in die Tour mit ein, jedes Motiv wird für die richtige Uhrzeit und Stimmung vorbereitet.
    - Abenteuer
    - Super viel Spaß
    - Man ist nach der Tagestour wahrscheinlich oft super müde, aber auch super glücklich, einfach ein schönes Gefühl.
    - Viele Erinnerungen für eine sehr lange Zeit danach.
    - Einzigartige Motive für einzigartige Fotos und Videos.

    Mal schauen wer sich das von euch vorstellen kann und für das Hobby so richtig brennt :) Das ist erstmal die Grundvoraussetzung für solch eine Reise.

    Billig wird das Vorhaben jedenfalls nicht, fast alle nördlichen Länder sind sehr teuer, das sollte aber klar sein, denke ich.

    Am Ende der Reise könnte man auch alle Ausnahmen in einen großen Topf schmeißen und gemeinsam einen einzigartiger Film erstellen. Gibt bestimmt viele Ideen hierfür...

    Grüße :)
    Stefan

    PS: Ich verdiene an der Reise nichts, es gehr nur um das Hobby, falls jemand einen Haken sucht.
    Ich werde das Vorhaben nächstes Jahr auf jeden Fall durchführen. Mit ein paar Gleichgesinnten wäre das Vorhaben weitaus spaßiger, interessanter und noch mehr tolles Filmmaterial würde sich auf unseren Festplatten sammeln.
  • Klingt Toll !! Leider für mich Finanziell mit Sicherheit nicht stemmbar... war 2015 für 4 Wochen in England/Schottland unterwegs.. an den Zinsen zahle ich heute noch... aber schön wars !!

    Aber wie gesagt , die Idee finde ich super !!!!!

    Gruß Marc
  • Klingt durchaus interessant, aber auch für mich wird das Ganze wahrscheinlich nicht möglich sein (genaue Termine ein Jahr im Voraus festlegen etc.... :rolleyes: ). Trotzdem viel Spaß (wahrscheinlich) mit deiner Gruppe ;)
    _____________________________________________________________
  • @mz56 Erstmal geht es nur um Gleichgesinnte zu finden.
    Das Datum steht ja noch lsnge nicht fest und ist auch etwas abhängig vom Reiseziel und allen Beteiligen.
    Hier muss man durch (spätere) Gespräche Gemeinsamkeiten finden. Ich selbst kann sehr flexibel und kurzfrizig meinen Urlaub festlegen und bin wahrscheinlich das kleinste Problem in der Gruppe.
    3 Monate vor der Reise sollte man langsam mit den Buchungen beginnen, ansonten wird es immer schwieriger, bisher hat es aber immer geklappt, also keine Eile.
  • Hallo Stefan,

    bin vor kurzem erst aus Schottland mit der Drohne zurück. Letztes Jahr war ich in Norwegen.
    Bin dabei viel auf Trekking Touren. Vonn daher ist Ausdauer eher kein Problem. Luxus benötige ich da nicht.
    EIn warmes Bett und Dach über den Kopf auf einer der Hütten reicht da so manches mal auch.

    Im Nachinhein macht man die Erfahrung da wäre mit der Drohne noch viel mehr drin gewesn. Bessere Vorbereitung, mehr Mut und bessere Flugmanöver.

    Deine Idee hört sich erstmal cool an und hätte grundsätzlich Interesse.
    Da sind für mich natürlich noch einige Fragen offen. Z.b wenn da vier euphorische Typen alle Ihre Drohnen plötzlich aufsteigen lassen,
    wäre der Fun an mancher Location schnell beendet. Da bin ich mir halt noch nicht so sicher ob das sinnvoll ist.
    Aber das wirst Du Dir sicher auch überlegt haben und wird man scher auch eine Lösung finden können.



    Wenn das konkrete Züge annimmt, sollte man sich vorher mal treffen, um zu sehen ob die Chemie stimmt.
    Wenn man überso viele Tage so kuschleig zusammen ist, würde ich schon gern wissen wollen ob es passt ;)
    Aus welcher Ecke kommst Du denn?


    S t e f a n schrieb:


    - Perfekte Reisevorbereitung, nichts wird dem Zufall überlassen, Plan B ist fast immer vorhanden.
    - Vor der Reise werte ich nahezu jeden Quadratkilometer aus und ist keine Übertreibung. Die Route wird mit sehr vielen Locations und Bewertungen gespickt sein, weit ab vom üblichen Mainstream. Auch der Winkel der Sonne, Auf-/Untergang, Gezeiten und weitere Parameter fließen in die Tour mit ein, jedes Motiv wird für die richtige Uhrzeit und Stimmung vorbereitet.

    Es hört sich so an, ob Du das in so einer Konstellation nicht das erste mal machst.
    Hast Du da Deinen eigenen konkreten Plan, wie und was Du vorhast oder kann ma da seine Wünsche mit einbringen?
    Jeder hat da ja seine eigenen Ideen was er wo filmen möchte.

    Hier mal ein Trailer aus Schottland. Da kannst Du Dir eine Vorstellung machen und schauen ob das für Dich überhaupt kompatibel ist, was mir vorschwebt.
    https://photos.app.goo.gl/x28Nkp3AkZucuRwj6


    S t e f a n schrieb:

    - Viel Ausdauer besitzen! Wegen Regen, Kälte, kalte Füße, Hunger, Stechmücken, Muskelkater etc. pp. wird eine Tagestour bestimmt nicht abgebrochen.
    Regen und Wind wären für mich schon ein Faktor zumindest keine Tour mit der Drohne zu starten.... ;)


    Beste Grüße
    Mavic Pro (Paula ;))
  • Neu

    Vorbereitung und Mut muss man lernen. Ist nicht leicht. Auf Malta fehlte beides. Lissabon und Sintra ist von der Vorbereitung nun perfekt. Mut ist so ein Thema. Gerade mitten in der Stadt am Rosso in Lissabon, wenn hunderte zuschauen, souverän die Drohne zu starten und bei kritischen Fragen, den Wisch mit der Genehmigung cool aus der Tasche ziehen. Und dann alle Zuschauer ausblenden und SEIN Ding machen.
    Aber ich hab meinen ersten privaten Auftrag fast in der Tasche. Das macht mir Mut.

    ABER zum Thema. Schon klar wo es hin gehen soll? Wenns interessant ist, würde ich ggf auf die nächste sondertilgung fürs Haus verzichten.
  • Neu

    @Michael67
    Ich hatte damals nach dem öffnen dieses Thread noch einige lange private Gespräche,
    Vor allem mit Personen, die zum Thema unbedingt etwas beitragen wollten, aber persönlich überhaupt kein Interesse daran hatten.

    Wollte diesen Thread damals schliessen lassen, dachte aber, wird schon keiner mehr ausgraben.

    Sorry für deine Zeit hier Michael!!!


    @All: In diesem Thread geht es nicht mehr weiter. Bitte nicht mehr ausgraben. Danke