Zusammenstellung für einen Quadrocopter im Preisbereich <400€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Zusammenstellung für einen Quadrocopter im Preisbereich <400€

      Einen wunderschönen Guten morgen zusammen,

      mein Name ist Eddie, ich bin 24 Jahre alt und studiere Elektrotechnik. Vor einer ganzen Weile habe ich mir einen kleinen Quadrocopter für ~50€ gekauft um zu testen ob mir das Rohe fliegen gefällt und ob ich das Hobby nicht einfach nur "cool" finde und schnell das Interesse verliere. Da dem nicht so war überlege ich schon seit einer Weile die kleine Drohne durch ein besseres Modell zu ersetzen.

      Im Laufe der letzten zwei Wochen habe ich mich nun in den Bau einer FPV Drohne mit der Option einer Kamera Montage eingelesen und würde einfach gerne Leute, die mehr Erfahrung im Bereich Modellflug/Quadrocopter haben drüber schauen lassen, damit ich nicht erst beim zusammenbau feststelle, dass so gar nicht klappt. :whistling:

      Außerdem habe ich eine Frage zum FPV-Transmitter -> Ich mache in ein paar Monaten eine Amateurfunklizenz von der Uni aus, mit der ich ja fast beliebige Sendeleistungen betreiben dürfte. Mehr als 25mW scheinen mir zwar kaum sinnvoll zu sein (auf sicht 800-900 meter scheinen ja gut machbar zu sein). Aber ist auch der Besitz eines stärkeren Senders schon ein Problem, wenn ich Ihn in kleineren Leistungen betreibe? Die Stärkeren Switchable Transmitter scheinen wesentlich günstiger zu sein als jene, die auf 25mW fixiert sind. Falls dem nicht so ist würde ich mich sehr über eine alternative Empfehlung freuen. Ich bin bisher gut freund mit den Herren in Grün und das soll auch so bleiben ;)

      Außerdem kann ich gerade nicht feststellen, ob die "Turnigy Evolution" Fernsteuerung sich an die 10mW in Ihrem Frequenzband hält. Hat einer von euch hierzu einen Messwert? :)

      So, jetzt ist aber genug geschwallt, kommen wir zur Zusammenstellung:

      Die DrohnenteilePreisLink
      Frame~15€Frame
      Racerstar RS20Ax4~22€ESC's
      4xRacerstar BR2205~27€Motoren
      Spannungsregler~4€Vreg
      Flysky 2.4G~9€Empfänger
      F3 Flight Controller~20€Brain
      Dalprop T5045C~3€Props
      1500mAh 4S 65C~19€Akkus


      FPV TeilePreisLink
      FPV Transmitter??????
      Eachine 1000TVL~10€Kamera
      Micro MInimOSD~6€OSD
      GPS Modul über F3~10€GPS
      ggf eine 4-Leaf
      Antenne für
      Transmitter





      "Bodenstation"PreisLink
      Turnigy Evolution~52€Remote
      EV100 Goggles~86€Goggles
      Micro AV Recorder~11€AV Recorder
      EV100 Foam~7€Foam
      Eachine VR D2 RP-SMA~3€Mushroom Antenne
      Eachine VR D2 RP-SMA~4€Flat Antenna

      Ein in FTDI für die Programmierung des OSD's liegt bereits rum und ich habe mir auch schon OpenPilot näher angeschaut.
      Ein iMAX B6 zum Laden der Zellen fliegt schon in einem der Schränke rum und für die Zellen wird eine Alte Munitionskiste (bei der das luftdichte siegel natürlich entfernt wird) angeschafft.

      Desweiteren habe ich mir über die Jahre eine Elektro Werkstatt aufgebaut -> ich habe Messeinrichtungen, Kleinteilelager und Werkzeuge, diese sind daher nicht gesondert aufgeführt.

      An dieser Stelle möchte ich mich schon mal bei all jenen Bedanken, die sich die Zeit genommen haben, bis hier alles zu lesen. :thumbsup: :thumbsup:

      Ich freue mich schon auf Eure Rückmeldungen

      MfG
      Eddie
    • Die Esc sind bisschen dünn, ebenso die Motoren. Da bist du ganz schnell an ner Grenze. Zumindest die Esc würde ich eher auf 30A auslegen. Die Motoren sind zum Einstieg durchaus brauchbar, aber eben untere Grenze.

      Wozu GPS? Das restliche setup geht ja eher in Richtung racer, da ist GPS eigentlich eher überflüssig.

      Die Kamera kann klappen, aber bei den ganz günstigen hast du bei Gegenlicht schnell Probleme und erkennst nix mehr.

      1 Akku? 5- 10 Minuten fliegen und halbe Stunde warten..... 2-3 sind da echt minimum
    • Hallihallo :)

      okay, dann ersetze ich den ESC, danke dafür :thumbup:

      GPS will ich einfach aus dem Grund haben, damit ich mir in der Brille die Daten anzeigen lassen kann und auch im nachhinein zurück verfolgen kann, wo ich die Aufnahme gemacht habe.

      Okay, was müsste ich ausgeben/welche kamera kannst du alternativ empfehlen? :)

      Der Akku ist nur exemplarisch, in meiner Excel Calculation habe ich zwei 1500er und einen 2200er geplant, damit ich dann auch gleich unterschiedliche akkus im Flugverhalten vergleichen kann ;)
      Ich hatte die Tage mal eine etwaige Kennlinie gezeichnet und möchte diese dann mit den Akkus vergleichen, damit ich dann einen optimalen Akku auslegen kann.
    • Branchen Standard sind halt foxeer und runcam. Kann heute abend mal schauen was da noch so an günstigen Alternativen möglich ist. Vtx gibt es mittlerweile auch einige gute und günstige. - > heute abend

      Mehr als 1500mah macht bei der Größe wenig Sinn, da das Mehrgewicht nicht durch das mehr an Kapazität aufgefangen wird. Ist halt ein racer, da bewegen wir uns zwischen 2 und 10 Minuten Flugzeit....

      An dieser Stelle noch der übliche Hinweis auf die notwendige Versicherung und die Kennzeichnung. Airmap zb. Als grobe Referenz wo du fliegen darfst.
    • Versicherung ist angefragt, Kennzeichnung wird zusammen mit der Drohne bestellt.
      AirMap kannte ich noch nicht, ist ja cool :thumbup:

      Ich würde es ganz gerne probieren, da der 2200er rechnerisch noch in einem Bereich liegt, bei dem er die Flugzeit sehr deutlich erhöht. Im Zweifelsfall wird er dann einfach für ein anderes Projekt "Abgewrackt".

      Super, dann bin ich gespannt was du mir heute Abend vorschlägst.
    • Als VTX alternative habe ich gerade diesen hier gefunden:
      Eachine VTX01~9€VTX

      Ist das Gerät dann damit als legal zu werten? Oder muss ich doch mehr ausgeben? ;)


      Da mir von den den Stackable ESC's gerade keiner so recht gefallen möchte würde ich dann einfach vier ganz klassische kaufen
      4x Racerstar 30A ESC ~35€ESC



      Bei den Kameras habe ich mich auch umgeschaut und bin recht schnell bei dieser hier gelandet ->

      Foxeer Monster Micro Pro ~22€FPV Camera



      Würde das alles so besser passen? ;)
      Und vergesse ich in der gesamten Zusammenstellung noch was essentielles? :whistling:
      Oder wäre das dann so kauf-/baubar?
    • Warum eine Micro Cam? Du hast doch viel Platz auf einem 210er Frame.
      Bei mehr als 1500 mAh wird der Akku zu schwer und bringt dann durch das mehr Gewicht keine Vorteil mehr bei der Flugzeit aber verschlechtert deine Agilität beim Fliegen.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Hi Chris,
      Das mit dem Akku hatte Ralf auch schon angemerkt, dass würde ich einfach gerne probieren und den Akku danach in einem Schiff unterbringen.
      Ah, dass hatte ich übersehen, welche Kamera würdest du den vorschlagen? :)
    • Der vtx dürfte ganz ok sein, und Kamera als Mini ist auch nicht schlecht, kannst aber auch eine normale Version verwenden, Platz ist da.

      Es ist bei manchen Teilen einfach besser, da auf Qualität zu achten, grad bei Kamera und vtx. Einmal hast du mehr Spaß am fliegen wenn du ein sauberes Bild hast, und es ist ja auch förderlich für die Sicherheit wenn das Bild möglichst lange stabil bleibt. Blind fliegst du keinen Meter.... Und, wenn ein "Schrott" vtx zwar super Bild macht, das aber über 10 Kanäle, dann ist der Spaß am gemeinsamen Fliegen schnell vorbei.
      Wenn dein Budget es her gibt, schau mal Tramp HV oder so und .

      Grad auf Veranstaltungen ist race band Pflicht. Und das können nicht unbedingt alle gleich gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralf-M ()

    • Auch wenn ich bisher keinen kenne, der auch eine FPV Drohne hat bin ich ganz gerne mal der erste im Freundeskreis der ein Hobby startet und kurz danach ziehen andere hinterher. :)
      Daher wäre es sicher nicht verkehrt sich einen VTX zu kaufen, der gleich ein bisschen mehr kann und mir ja dann so oder so ein gutes Bild überträgt.
      Den Tramp HV habe ich gefunden....aber dieser ist ja auch Programmierbar...Ist das den dann legal Ihn mit 25mW zu betreiben? Oder ist der Rohe betrieb eines Gerätes das Potenter wäre illegal? ?(

      Von dem Herren aus dem Video habe ich schon so einiges gesehen, dass video hole ich auch noch nach sobald ich Zeit habe.
    • Ingrimmsch schrieb:


      Den Tramp HV habe ich gefunden....aber dieser ist ja auch Programmierbar...Ist das den dann legal Ihn mit 25mW zu betreiben? Oder ist der Rohe betrieb eines Gerätes das Potenter wäre illegal? ?(
      25 mW sind legal. Ist wie wenn dein Auto 250 km/h fahren könnte, solange du in der 100er Zone 100 km/h fährst ist es legal wenn du fährst.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!