Naza M v1 und v2 - Firmware Update Version 4.0 (Dji Phantom und andere)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Naza M v1 und v2 - Firmware Update Version 4.0 (Dji Phantom und andere)

      Die neue Firmware von Dji für das Naza (V1 und V2 - nicht Naza Lite) ist herausgekommen: Version 4.0 (Liste der neuen Features: siehe 2. Beitrag unten)

      Aktuell ist die Firmware nicht direkt bei Dji downloadbar sondern nur über die Naza Assistant Software - und dort auch nur, wenn man auf die Version 2.18 upgedatet hat.
      Die Assistant Software hingegen ist bei vielen aktuell noch nicht in der Assistant Software selbst (unter "Info") upgradebar bzw. wird noch nicht angezeigt. Daher einfach bei Dji direkt downloaded:

      http://www.dji.com/download/naza-m-v2-downloads/

      Auch dort wieder verwirrend für Naza V1 Besitzer (Phantom Quadrocopter Besitzer): die Firmware und Assistant Software wird nicht unter Naza V1 gelistet sondern nur unter Naza V2 (der Djo Phantom hat aber Naza V1). Trotzdem ist dieses Update auch für Naza-M V1 gedacht.

      Also einfach den Assistant unter obenstehendem Link herunterladen.

      Vor der Installation in der alten Software noch alle Einstellungen abschreiben oder Screenshots davon machen. Diese gehen (teilweise) beim Update verloren. Besonders wichtig sind die Gain-Werte und die Volt-Werte - solltet ihr diese geändert haben.



      Außerdem könnt ihr bei "Tools" > "Export Parameters" die alten einstellungen exportieren.



      Nun den neuen Assistant 2.18 installieren.

      Nach dem ersten Start bekommt ihr die Meldung, daß eine neue Firmware (Version 4.0) verfügbar ist - diese Meldung kann man wegklicken.



      Anschließend kommt ein neues Fenster (oder manuell auf den Punkt "Update" gehen) mit der Update-Aufforderung. Dort dann updaten..



      die Naza piept während des Vorganges.. anschließend wird der Power-Cycle verlangt (also Akku abstecken und wieder dran stecken).

      Das Update ist fertig..

      Als aller erstes sollte man die Naza nun vom PC trennen und den Kompass neu kalibrieren (siehe separate Anleitung).

      Erst dann ist es möglich, in der Naza Assistant Software die restliche Kalibrierung abzuschließen.. dazu unter "Basic" > "RC" sowohl die Sticks der Fernsteuerung als auch den X1 Schalter und die Hebel neu Kalibrieren.



      Auch das IOC Menü muss man manuell wieder aktivieren (Achtung: genau wie die Kalibrierung geht dies erst, wenn der Kompass korrekt kalibriert wurde!)



      Jetzt alle alten Werte überprüfen und entsprechend neu einstellen / oder wieder importieren ("Tools" > "Import Parameters"). Alles genau überprüfen.

      (Screenshots werden noch eingefügt)

      Hat man einen Dji Phantom und will man nicht die eigenen Werte importieren sondern die Standardwerte, so kann man diese auch bei Dji Innovations hier herunterladen: http://www.dji.com/download/naza-m-v2-downloads/ (unter dem Link "Phantom Default Configuration Parameters").
      Diese kann man ebenfalls unter "Tools" > "Import Parameters" dann importieren. Anschließend ebenfalls nochmals alle Werte prüfen. Auch das IOC muss hier wieder manuell aktiviert werden (geht erst nach der Kompass-Kalibrierung).



      Fertig
      Willkommen in unserem Forum!
      Hilfe findet ihr hier >> FAQ
    • Neue Funktionen der neuen Naza-M V2 (und V1) Firmware Version 4.0
      • Ground Station Support für das neue Ground Station Produkt von Dji (Steuerung des Quadrocopters oder Multicopters per iPad oder PC via Bluetooth 2,4 Ghz Datalink mittels BTU). Hierbei kann man die Drohne direkt steuern oder via Autopilot an verschiedene Wegpunkte schicken und somit automatisch autonom fliegen lassen
      • Fluggrenzen (Flight Limits) können festgelegt werden - ein Maximalwert für die Höhe und einen für die Entfernung bzw. den Radius. Wird einer dieser Werte überschritten, kehrt die Drohne zur Home-Position zurück. Dies schützt auch in dem Falle, daß durch eine Funkstörung die Drohne außer Kontrolle in eine bestimmte Richtung weg fliegt (wie man das schon hier und da gehört hat, wenn z.B. vergessen wurde, die WLAN Funtion der goPro zu deaktivieren.. oder sich eine zweite Phantom in Reichweite befindet)
      • Motor-Test Funktion - hier kann die Laufrichtung und Funktionsfähigkeit der Motoren und Rotoren getestet werden
      • Optimierung der Abhebeprozedur - speziell auch aus der Bewegung heraus - wenn z.B. von Fahrzeugen oder Schiffen aus gestartet werden soll
      • Vereinfachte Prozedur, um in die Kompass-Kalibrierung zu gelangen

      Willkommen in unserem Forum!
      Hilfe findet ihr hier >> FAQ
    • Hi Jogi,

      wie immer klasse Anleitung! Danke dafür.

      Fluggrenzen (Flight Limits) können festgelegt werden - ein Maximalwert für die Höhe und einen für die Entfernung bzw. den Radius.


      Erste Erfahrungsberichte gibt es auch schon zur neuen Firmware.
      Darin ist zu lesen, dass zwar die Höhenbegrenzung gut funktioniert, aber die Entfernungsbegrenzung noch rumzickt. Soll heissen, dass der Kopter beim Überschreiten der Entfernung zwar nicht weiterwegfliegt, sich aber nach dem Zurückfliegen in den erlaubten Bereich nicht mehr übernehmen lässt. Das kann natürlich kritisch werden. Ich selbst habe es noch nicht getestet, würde aber aus Vorsicht den Radius erstmal auf "unendlich stellen", bis DJI sich hier geäussert bzw. nachgebessert hat.

      Gruß
      Steve
      DJI F450, H3 2D Zenmuse Gimbal, GoPro 3 Hero Black, ImmersionRC 25mW Sender, ImmersionRC DUO5800 V3 Empfänger, 4,3" Monitor
      DJI Phantom, der mal alles getragen hat, was jetzt der F450 trägt.
    • Ich glaube das liegt nur daran, dass besagte Leute nicht wissen, wie man aus dem GoHome Mode wieder heraus kommt, wenn die Naza da einmal drin ist! Und so lang kann man natürlich nicht selbst steuern. Aber teste mal und berichte!
      Willkommen in unserem Forum!
      Hilfe findet ihr hier >> FAQ
    • Hi,

      so wie ich es verstanden habe, geht der Kopter gar nicht in den GoHome-Mode (bedeutet doch, dass er zurück zum Startpunkt fliegt, oder?), sondern verbleibt an der Stelle / gesetzen Entfernungsgrenze. Ich würde das gar nicht testen wollen ;) Ich bin noch bei der 3.14 Firmware. Das Ding läuft sauber und ich bin da eher konservativ. Never change usw.

      Gruß
      Steve
      DJI F450, H3 2D Zenmuse Gimbal, GoPro 3 Hero Black, ImmersionRC 25mW Sender, ImmersionRC DUO5800 V3 Empfänger, 4,3" Monitor
      DJI Phantom, der mal alles getragen hat, was jetzt der F450 trägt.
    • Wenn man das schon wieder liest, hat man keine Lust ein Update zu machen..
      Auch dieses dauernde Kalibrieren führt zu Fehlern.

      Offensichtlich gibt es wieder Ungereimtheiten.


      Was heißt das "Vereinfachte Prozedur, um in die Kompass-Kalibrierung zu gelangen" ??