BEAUTIFUL SCOTLAND (Highlands / Isle of Skye) AERIAL DRONE 4K VIDEO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Nochmal zum Soundtrack. Ich finde gerade gut, dass Du da nicht die üblichen Verdächtigen gewählt hast. Also keine schottische Folklore sondern mit Hans Zimmer etwas auf Abstand gegangen bist - trägt auch sehr viel zu dem gewissen Etwas bei, dass es nicht zu süßlich wird.
    • @S t e f a n Habe mir das mit YouTube angesehen und finde das super. Letzte Frage dazu: Gibt es irgendwo ein Feld wo man die Lizenzrechte des Künstlers sauber einpflegen kann? Bei Deinem Video sieht das so aus, als wenn Du das per Formular gemacht hättest? Titel, Künstler, Album, etc.

      Das finde ich nicht als Option bislang.
    • Neu

      Was mir gerade beim zweiten Ansehen auffällt...
      Die Musik ist an den lauten Stellen total übersteuert. Ab ca. 7:10 wird's richtig heftig.

      Muss aber nicht unbedingt am übersteuerten Schnitt liegen.
      Manchmal sind die MP3, die man in diversen Shops herunterlädt schon übelst zugerichtet.
      Gerade bei Stücken, die eine sehr große Dynamik haben - wie dieses hier.
      Die Filmmusik von Illuminati ist auch so ein Beispiel-

      Da hilft manchmal nur die CD zu kaufen und selbst umzuwandeln oder noch besser WAV Audio zu verwenden.
    • Neu

      Inspiriert von der Jugend:
      Kaufen war gestern... ;)

      Youtube und...
      convert2mp3.net

      "Ja, Ihr dürft euch Musik bei Youtube herunterladen. Die Grenze ist immer dann erreicht, wenn das Portal, von dem ihr euch etwas herunterladen wollt, offensichtlich illegal ist. Das ist aber bei Youtube nicht der Fall. Youtube ist nicht offensichtlich illegal. Deswegen dürft ihr euch dort sowohl die Tonspur herunterladen, als auch das ganze Video. Youtube schreibt zwar in den AGB, dass das nicht wirksam ist. Allerdings habt ihr in der Regel den AGB von Youtube gar nicht zugestimmt; jedenfalls dann nicht, wenn ihr dort keinen eigenen Account eröffnet habt oder euch nicht aktiv eingeloggt habt. Insofern haben die AGB hier auf euch keine Wirkung."
      Anwalt Christian Solmecke
      Vom "Bild"-Interview zum Staatssekretär.

      Zur Belohnung gibts ne Beförderung von B9 auf B11. Gratulation über alle Maaßen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DroneFuchs ()

    • Neu

      =rayman= schrieb:

      Was mir gerade beim zweiten Ansehen auffällt...
      Die Musik ist an den lauten Stellen total übersteuert. Ab ca. 7:10 wird's richtig heftig.

      Muss aber nicht unbedingt am übersteuerten Schnitt liegen.
      Manchmal sind die MP3, die man in diversen Shops herunterlädt schon übelst zugerichtet.
      Gerade bei Stücken, die eine sehr große Dynamik haben - wie dieses hier.
      Die Filmmusik von Illuminati ist auch so ein Beispiel-

      Ist das sowas was man auch unter Loudness War kennt?

      Dass man die Audiotracks auch von YouTube runterladen kann ist eh klar. Schützt aber nicht davor, übersteuertes, etc Material zu bekommen.

      Konkret zu Stefans Audio kann ich nicht viel sagen, da ich am Schnittrechner nur so kleine Brüllwürfel habe, die wenig selektiv sind. Mir kam der Madonna Track, den ich für meinen Eifel Clip genommen habe aber auch schon ein wenig übersteuert vor - ich hatte es dann aber auf die suboptimalen Boxen geschoben. Hab den Track von YouTube.
    • Neu

      Jetzt wurde meine P4P repariert und bis auf die Kamera alles erneuert, sogar die Fernsteuerung ist neu. Eigendlich super toll von DJI.
      Und was passiert beim Auspacken?
      Es sind lose Teile im Kopter und muss erneut zur Reparatur. :rolleyes:

      Es geht so weiter wie der Urlaub begonnen hatte...

      Die Fluggesellschaft KLM will mir eine Entschädigung nur per Gutschein (begrenzt auf 1 Jahr) auszahlen. Wenn es jetzt kein Einlenken gibt, geht die Geschichte zum Rechtsanwalt. Ironischerweise schreibt KLM unter ihre Mails immer, sie freuen sich mich bald zum nächsten Flug wieder begrüßen zu dürfen. Soll man lachen oder weinen...
    • Neu

      @Lutz G Ja, ist wie eine kleine Metallkugel und man spürt an der Seitenwand die Vibration leicht beim anstoßen des losen Teiles. Ich werde so nicht mal einen Akku reinstecken. Vielleicht ist etwas drin was überhaupt nicht reingehört, oder es ist etwas größeres abgebrochen? Angeblich wurde der Kopter zum testen von DJI geflogen. Kann wahrscheinlich nur auf dem Postweg passiert sein... bei meinem glück wundert mich gar nichts mehr :D
    • Neu

      Stefan, nun könnte man den kurzen Dienstweg nehmen...die Schrauben sind ja nicht versiegelt...oder?
      Deckel ab, schüttelt und gucken was raus kommt, vermute ein kleines Schräubchen.

      Das du jetzt nicht unter Strom setzt ist vernünftig. Bevor ICH nun wieder hin und her versenden würde, wäre der kurze Dienstweg meine Option.
      Wenn ich keine Öffnung sehe, wo was fehlt, man den Akku gaaaanz langsam reinschieben....

      Mal Akku rein und gucken....zurück schicken kannst immer noch.
      Manches wird von mehrmals reparieren nicht besser.....gibt unglaubliche Geschichten.

      Oder, wenn du die Zeit hast...obwohl das Herbstwetter kommt, zurück damit.

      Murphys law.... :D
    • Neu

      @Pehaha Eigentlich :) wäre das kein Problem, aber diese neumodischen Gehäuse mit Verschraubung und gleichzeitig noch geklipst sind für mich nichts.
      Zusätzlich muss man per Kreditkarte hier und da die Klammern intern lösen, glaube ich.
      Aus dem eigentlich kein Problem wird bei mir bestimmt ein Totalschaden :D
      Hatte mich anfangs so gefreut, dass DJI bis auf die Kamera alles erneuert hat.

      Bald kommt aber eine Mavic 2 zum Kennenlernen hier an, von daher ist es nicht so eilig mit dem P4P.

      Da ich aber nur noch 3 Monate Rest-Garantie bei der P4P habe, diese generell über die Jahre bei DJI immer wieder in Anspruch nehmen musste, wäre eine Kopter ohne Garantie zu teuer im Unterhalt.
      Das Geld investiere ich lieber als Aufpreis für neue Kopter und ist für mich letztendlich billiger, als zukünftige Reparaturen außerhalb der Garantie selbst bezahlen zu müssen.
      Spätendes in 3 Monaten muss der P4P bei mir daher gehen.

      Ob der Mavic 2 bleiben darf oder nicht liegt an DJI.
      Wenn es zukünftig keine Lösung per Firmware von DJI für die schlechtere Video Auflösung gibt, befürchte ich, wird der Mavic nicht besonders alt bei mir.
      Der hoffentlich kommende P5 wird hier aber auch noch ein Wort mitreden :)
    • Neu

      Das kann sein, das Material, die Stärke hat sich ja gewandelt. Um mehr Stabilität in die Arme zu bekommen...

      Wenn man weiß, wo die Clips sitzen...man handwerklich nicht bange ist....vill hilft YT...

      Aber bei dem Hochglanz Korpus siehst uU jede Ungeschicklichkeit, Hebelmarken oder schlimmer...ein Clip bricht ab....
      dann ist das für weitere Garantie nicht förderlich....

      Wenn Akku raus ist und durch horchen und schütteln kommst mit dem Fremdkörper nicht in Schachtnähe?

      War auch nur ne Idee....
    • Neu

      Der p4p kann zwar 60 fps, aber technisch sind das keine saubere 4k mehr, es wird hier getrickst wie beim m2p.

      Hinzukommen die 100Mbps, bei 60 Bilder sind diese doppelt so stark komprimiert als bei 30 Bildern. Der verfügbare Speicherplatz (Container) ist immer gleich, um mehr Bilder hineinzukommen, muss auch stärker komprimiert werden.

      Daher würde ich 60 fps nie nutzen, vielleicht später mal beim Mavic Version 8 mit 200Mbps, aber aktuell ist nur eine Spielerei auf dem Papier.

      Solange keine super schnellen Bewegungen im Film sind, kann man das alles mit ND Filter hervorragend kompensieren. Auch bei schnellen Bewegungen kann man nachhelfen, z.B. lässt man das Flugzeug auf einem zurasen, und nicht von links nach rechts durch das Video bewegen. Durch die Perspektive kann man schnelle Bewegungen sehr gut kompensieren. Es gibt daher immer ein Weg mit 30fps gut zu arbeiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S t e f a n ()

    • Neu

      Lutz G schrieb:

      Ah - ok - also selbst wenn man 60 FPS beim M2P hätte (und das dann wohl auch eher in suboptimaler Qualität) braucht man es eh nicht unbedingt...
      Das kann man nicht so eindeutig schreiben.
      Nehmen wir mal Motorsport als Beispiel:

      30 fps:
      Der Rennwagen wird aus 20 Meter Entfernung von links nach rechts aufgenommen = unbrauchbares Ergebnis, das Hauptmotiv ist verschwommen aufgezeichnet

      60 fps:
      Das Ergebnis wäre brauchbar

      60 fps
      Aber auf 5 Metern Entfernung = auch mit 60 fps unbrauchbar

      30 fps
      Aus 100 Meter Entfernung = brauchbar

      30 fps
      Aus 10 Meter Entfernung aber aus einem neuen Blickwinkel. Der Rennwagen kommt von vorne und bewegt sich auf die Kamera zu = Brauchbar

      Auch 60 fps sind bei Motorsport nicht immer ausreichend. Es ist daher super wichtig wie man die Perspektive zu Motiv wählt. Damit kann man die Geschwindigkeit ebenfalls sehr gut kompensieren und auf 30 fps brauchbar angleichen.