DJI SPARK II --> Gerüchte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ich sehe da auch kein Problem, ich hab für meine Spark damals zum Release 600€ bezahlt (ohne Zubehör) und mittlerweile bekommt man sie für etwa 380€ und da ist sicher noch Luft nach unten.
      Die Air dagegen fängt derzeit erst bei knapp 700€ an, macht eine Preisdifferenz von etwa 300€, das ist eine deutlich größere Preisdifferenz als zum nächst größeren Modell der Mavic Pro(Platinum).

      m Marktsegment unter 500€ ist mMn. noch genug Potenzial und DJI wär schon sehr blöd, das der Konkurrenz zu überlassen.
    • Am Anfang war die Spark gar nicht mal so ein guter Kauf. Wenn man bedenkt, 600€ ohne Funke, dazu mit weniger ausgereifter FIrmware verglichen mit meinen 400 mit Funke 1,5 Jahre nach Markteinführung...
      Den Preis könnten die jetzt natürlich auch nicht mehr veranschlagen, sonst wären ja Anafi und Air ganz klar die bessere Wahl.
    • Aus dem Bauch raus würde ich sagen, die Mavic Air ist der inoffizielle Spark-Nachfolger, zumindest wenn der Nachfolger immer besser sein soll als das Vorgängermodell. Die Spark selber noch weiter aufzubohren würde für DJI keinen Sinn ergeben, dann würde die Mavic Air ja irgendwie obsolet. Wenn mit ner verbesserten Spark 2 auch ne verbesserte Mavic Air 2 kommt muss DJI die Mavic 2 auch wieder aufpumpen... sonst liegt die Air 2 wieder zu nah dran.

      Ich tippe mal darauf, dass die nächste Spark (die dann wohl nicht mehr so heißt) nicht unbedingt mehr kann, aber kompakter und leichter (!) wird. Die magische Grenze von 250 Gramm ist weltweit gesehen für etliche Regionen relevant. Das ist eine Nische, die DJI noch besetzen muss IMO - und damit auch gleich den Gap zwischen der Tello und den "richtigen" Drohnen schließt.
    • FlyingCam wrote:

      skyscope wrote:

      zu einem anderen Hersteller
      Du meinst doch nicht etwa Xiaomi? Deren Fimi X8 SE habe ich auch schon im Visier. Klasse Flieger. Ausstattung sehr ähnlich zur Mavic Air, allerdings mit 33 Minuten Flugzeit deutlich länger in der Luft. Dafür fehlen der X8 sämtliche Abstandssensoren. Aber wer ohnehin nur auf weitläufigem Gelände fliegt, der wird die auch nicht groß vermissen.
      Die hatte ich mir auch im Internet angesehen. Nachteil: Die wird hier noch nicht angeboten, dazu die Frage nach der Ersatzteilversorgung, Garantie usw..
      Auch die Hubsan Zino könnte in dieser Liga mitspielen. Dennoch komme ich immer wieder auf die Mavic Pro1 zurück. Kostet zwar mehr, bietet aber auch mehr.
      Bei der Sparks stört mich die geringe Flugzeit, würde die mindestens 20 min durchhalten, wäre sie eine Kaufoption.
    • Ich glaube wir müssen nicht mehr lange auf den Spark 2 warten.

      Als ich vor 3 Wochen für eine Woche in China auf Geschäftsreise war, hatte ich ein sehr interessantes Erlebnis. Nach einem anstrengenden Tag voller Besprechungen, ging ich von der Firma (ein bekanntes Unternehmen im Fahrzeugbau) zurück zu meinem Hotel. Dabei kam ich an einer sehr großen Wiese vorbei, dort befanden sich drei Leute, einer saß auf einem Klappsessel, und vor ihm befand sich ein Klapptisch mit einem Laptop darauf. Der Mann rechts von ihm hatte eine Kamera in der Hand. Der Mann ganz links hatte eine Smart Remote von DJI in der Hand, welche mit einem Kabel mit dem Laptop verbunden war. Zuerst dachte ich mir nicht viel dabei, bis ich sah wie die Leute eine mir unbekannte Drohne starteten. Diese war deutlich kleiner als die Spark, aber größer als die Tello. An der Rückseite konnte man deutlich für DJI typischen 4 grünen Lampen erkennen. Der Rumpf war auch deutlich flacher als wie der des Spark. Wahrscheinlich hat das Gerät nur einen 2s Akku. Die Arme auf denen die Motoren und die Propeller montiert sind waren nicht wie bei der Spark schräg sondern im rechten Winkel am Rumpf montiert. Den Gimbal und die Camera konnte ich nicht erkennen. Der Mann welcher vor dem Laptop saß, begann nach dem Start des Flugzeugs damit den Bildschirm des Laptops aufmerksam zu beobachten. Ich ging nun auf die Leute zu weil ich sie einiges fragen wollte. Als man mich bemerkte hatte man es sehr eilig die Drohne zu landen und in einem Rucksack zu verstecken. Einer sprach dann zu mir, was ich aber nicht verstand. Dann sagte man mir in einem schlechten Englisch dass man mit einem wichtigen Experiment beschäftigt gewesen sei und ich stören würde. Nach diesem kurzen aber unfreundlichen Gespräch ging ich meines Weges. Im Laufe der Woche konnte ich in Erfahrung bringen, dass diese Wiese zum Werksgelände von DJI gehört.
    • B69 wrote:

      interessant - hattest Du den Eindruck es wird eher ein für DJI-typischer Kamera-Kopter oder der lang diskutierte Einstieg ins Segment racer oder doch ein Spark 2, nur eben flacher ?
      Ich vermute, der größere Kundenkreis will weiterhin eine kleine Drohne mit brauchbarer Kamera... faltbar und leiser wäre sicher ein großer Vorteil. Ich glaube nicht, dass man mit der Spark ins Racer Segment einsteigt, dafür ist diese Interessengruppe zu klein. Ich glaube auch, dass sich echte Racer-Freaks vor einem RTF-Racer aus dem Karton ekeln ;)
    • biber wrote:

      dass man mit der Spark ins Racer Segment einsteigt
      mit der Spark bestimmt nicht, da gebe ich Dir Recht


      biber wrote:

      dass sich echte Racer-Freaks vor einem RTF-Racer aus dem Karton ekeln
      echte Racer-Freaks vielleicht aber DJI hat sicher Interesse neue Märkte bzw. Käufergruppen für sich zu erschließen und es gibt mit hoher Wahrscheinlichkeit DJI-Fans die, so deren "Hausmarke" eine Art Einstiegs-racer neu anbietet, mitgehen und kaufen (insb. der Kreis für den bis dato Eigenbau (noch) kein Thema ist)
      "we brake for nobody"
    • B69 wrote:

      DJI hat sicher Interesse neue Märkte bzw. Käufergruppen für sich zu erschließen und es gibt mit hoher Wahrscheinlichkeit DJI-Fans die, so deren "Hausmarke" eine Art Einstiegs-racer neu anbietet, mitgehen und kaufen

      Ich glaube aber kaum, dass der Racermarkt für DJI groß genug ist. Wenn die in andere Marktsegmente expandieren wollen, halte ich es für wahrscheinlicher, dass sie Richtung Gopro-Konkurrenz oder so etwas machen.
      Wenn das aus dem Bericht so stimmt, dürfte das wahrscheinlich eher eine Spark II oder etwas zwischen Spark und Tello gewesen sein.