Schlecht gelötet? großer Widerstand? Racer abgestürzt, mit Glück gefunden . Graupner Falcon F12 vs FC4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Schlecht gelötet? großer Widerstand? Racer abgestürzt, mit Glück gefunden . Graupner Falcon F12 vs FC4

      Guten Abend alle Zusammen :thumbsup:

      Vor ein par Tagen glühte die Leitung und zwar war es ein Motor Steuerkabel. Problem erkannt, Lötzinn drauf, Problem behoben und weiter gemacht mit Xt 60 Kabel kürzen.
      Gestern wabbelte der Copter leicht, dachte ich mir nix dabei, war schließlich relativ starke Böhen. Dann habe ich Vollgas gegeben und Copter war kurz darauf unten. Das gelötete + Kabel (Kabel mit Kabel gelötet) - war getrennt.
      Ich konnte am Kabel jedoch keine Brandspuren erkennen.

      Könnte die Hohe Spannung das Lötzinn gekillt haben? und ist der Widerstand bei gelöteten Kabel höher? Soweit ich weis ist der Widerstand bei dicken kabeln geringer, jedoch weiß ich nicht wie sich das mit viel Lötzinn verhält.

      Das Lötzinn habe ich oberflächlich zwischen den Kabeln aufgetragen jedoch gut verteilt. Drückt ihr auf die Kabel beim Löten?
      Ein Kabel zum Graupner GR18 war nach der Landung abgesteckt, weis nicht ob es auch daran gelegen hat.

      Anderes Thema, Hoffe ich muss nicht einen neuen Thread aufmachen :D
      Falcon F12 vs FC4
      Ich tendiere dazu mir einen Graupner Falcon F12 an zu schaffen, da ich damit Erfahrung habe und hoffe weiterhin keine PID einstellen zu müssen. Mir gefällt das Flugverhalten mit dem GR18 bereits mit den Grundeinstellungen. Da ich wenig Zeit habe möchte ich mich mit den Pids auch nicht beschäftigen. Oder was meint ihr? hat ein FC4 mehr Vorteile?
      Gibt es ein FC bei dem die Grundeinstellungen schon für Copterfliegen super sind?

      Viele viele Fragen :thumbsup:
    • Nicht die hohe Spannung hat die Lötverbindung getrennt sondern der Stromfluss.
      Verstehe das oberflächliche Löten nicht?
      Beide Kabelenden sollten vorverlötet sein und die Lötverbindung muss richtig durchgewärmt sein dann sich die Enden gut verbinden ohne Druck auszuführen.
      Ein Motorsteuerkabel gibt es nicht nur ein Signallabel der ESC oder 3 Motorphasen vermute du meinst eine solche?
      Der GR-18 hat auch einstellbare PID.
      Ein F4 FC mit Betaflight fliegt direkt Out of die Box.
      Habe einen Graupner Alpha 250 mit GR-18 und 4 weitere DIY Kwad mit F4 Betaflight und bei allen nichts an den PID gemacht nach den flashen die Grundeinstellung und los geht’s.
      Vorteile sind das OSD im Videobild.
      FW Updates gehen viel einfacher als beim Graupner GR-18 und ohne das Graupner Updatekabel nur einfach ein USB Kabel.
      Und nur weil man bei einen F4 so viel einstellen kann bedeuten nicht das du das alles auch nutzen musst.
      Die Grundeinstellung haben bei Betaflight auch nicht länger gedauert als beim GR-18.

      Gruß Chris
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • PIDs??? Was sind PIDs???

      Graupner ist noch nicht ganz tot (aber überteuert).
      Fürs Racing gibts doch besseres. Die Zeiten des PID Tuning nähern sich auch immer mehr dem Ende.

      BF 3.5 "stock" und gut ist...
      Gibts bald nen neuen Kronprinzen bei den Saudis??? ;-)

      5S - 6S, nothing less...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DroneFuchs ()

    • das hört sich für mich alles sehr gut an, danke Leute. @chrisfpv ja meine das Schwarze Phasenkabel. Dann steige ich auf den Falcon 12 doch nicht um.
      War von mir wohl schlecht gelötet, wobei ich mir das nicht erklären kann, habe bei beiden enden vorher Lötzinn drauf gemacht und mit viel Lötzinn gelötet.
      Wiest ihr wie es sich mit dem Widerstand verhält? Steigt der Widerstand des Stromflusses bei viel oder schlechtem Lötzinn? Ich denke da gibt es auch Qualitätsunterschiede. Vom Baumarkt bekommt man heut Zutage ja nix gescheites^^
    • Nicht zu viel Lötzinn macht das Problem sondern wenn das Lötzinn nicht richtig geflossen ist. Zu wenig Hitze führt zu „kalten Lötstelle“. Wenn du an den Kabrln viel Lötzinn hattest zeigt mir das es eine schlechte Verbindung war da wenn das Lötzinn richtig fließt du gar nicht zu viel an die Ksbelenden bekommst.
      Kannst du die andren Lötverbindung fotografieren?
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Das Problem ist dann der Übergangswiderstand.
      Je höher er ist umso höher wird die Leistung die an diesem Punkt 'verbraten' wird.
      Gleichzeitig hat man natürlich einen Spannungsabfall an dieser Stelle und der Stromfluss wird begrenzt.

      Eigentlich ist das ein ganz normaler URI.

      Spannungserzeuger (mit einem Innenwiderstand) -> Kabel -> schlechte Lötstelle -> Kabel -> Verbraucher -> Kabel -> zurück zum Spannungserzeuger
      Die Widerstände addieren sich dabei.
      Ich weiss übrigens, das der Stromfluss eigentlich von - nach + ist :)

      Korrigiert mich bitte, ich bin nur noch Schreibisch-Qualitäter und aus der Elektronik seit Jahren draussen (gelernter Feingeräteelektroniker)
      cu Jürgen

      Ich bin nur hier weil mich die Klapse nicht wollte....
    • Sonic schrieb:

      War von mir wohl schlecht gelötet, wobei ich mir das nicht erklären kann, habe bei beiden enden vorher Lötzinn drauf gemacht und mit viel Lötzinn gelötet.
      Ist auch nicht so einfach. Alles Lot muss flüssig sein. Da brauchts viel Wärme. Wenn man den Lötkolben aber wiederum zu lange hin hält "verbrennen" die Lötpunkte und Leiterbahnen auf der Platine. Es muss also zügig mit viel Wärme gemacht werden. Die Zeit zwischen alles Lot flüssig und Platine verbrannt ist oft (zu) kurz.
    • Wegen deiner F4 FC und Betaflight bedenken beachte folgendes.
      Die Session ist bald vorbei der Herbst kommt mit großen Schritten.
      Du kannst nicht mehr so häufig fliegen bald gar nicht mehr.
      Perfekt Zeitung jetzt die Komponenten zu bestellen und einen Kopter mit FC zu bauen.
      Bei schönen Wetter nimmst du deinen jetzigen mit GR-18 und nächstes Frühjahr hast dann dann neuen am Start und genug Zeit gehabt dich mit Betaflight zu beschäftigen.
      Du wirst dann feststellen das du nur noch Betaflight mit vollständigen FC haben möchtest.
      So habe ich das Erlebt als ich 2017 im Juni mit dem Alpha 250 angefangen habe.
      Hatte mit dann im Herbst 2017 die gleiche Frage gestellt ob Falcon 12 oder für weniger Geld einen F4FC mit viel mehr Funktionen?
      Gruß Chris
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • @chrisfpv Ich geh auch im Winter fliegen, Akkus wärme ich vor und dann erstmal behutsam fliegen, ich halte es nicht aus so lange nicht zu fliegen. Aber ja der Winter ist die optimale Zeit sich feinen Sachen zu bestellen und zu basteln, so mach ich das auch :)
      Jetzt warte ich auf meine Antennen für den Copter, fliegen am We wird wieder nix ;(
      Bei uns im Raum Würzburg - Wertheim ist nix mit gutem Modellshop, der eine hat nur 2,4 Ghz Antenne, der andere hat das Telefon klingeln lassen, echt schlimm bei uns :cursing: Und kein Baumarkt in der Nähe hat M5 Schrauben mit Linksgewinde :cursing: Aber wenigstens sind die jetzt drauf...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sonic ()

    • Antennen hat man nach einem Jahr aus China etliche :thumbsup:
      Bei sowas frage hier einfach mal rum da man bei dem Hobby auf Vorrat bestellt. Ist bei Mir in Heilbronn auch nicht besser mit den Shop‘s.
      Würzburg war ich in der letzen Zeit auch häufiger geschäftlich.
      Ich wäre auch Akkus vor und fliege wenn es kälter wird noch aber nicht wenn es im Herbst ständig regnet oder im Winter so kalt ist das man die Finger nicht mehr spürt :P
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • ja muss ich mir mal welche auf Vorrat bestellen. Da gibt es doch diese Herzchen zum knicken die dann warm werden, die in die Handsche rein und gut is.

      ... War Spaß. Aber fpv Handschuhe gibt es auch meines Wissens^^ Muss ich mal gucken welche Lösung ich für die Hände so finde, zur Not nehme ich die Herzchen meiner Frau^^
    • Musst du probieren aber bedenke das Material wird im Winter spröder und schneller bricht etwas beim Crash.
      Mit solchen Taschenwärmern konnte ich meine Finger warm genug halten um Gefühl für die 5 min. eines Akkus zu haben.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!