Aufrüsten meiner MJX Bugs 3 auf FPV mit Wifi Cam und Monitor oder doch Neuanschaffung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Aufrüsten meiner MJX Bugs 3 auf FPV mit Wifi Cam und Monitor oder doch Neuanschaffung?

      Hallo Forum ^^
      Sooo, also dann. Nachdem ich mich vorgestellt habe, möchte ich gerne über meine Zukunft schreiben. :rolleyes:

      Als ich mich letztens mit Bekannten getroffen habe und sie ihre Bebops 2 ausgepackt haben, war ich natürlich direkt beeindruckt. Wie leicht
      diese Drohnen selbst bei recht starkem Wind zu steuren sind. Da musste ich mit meiner Bugs 3 schon richtig arbeiten. Ich konnte mich kaum konzentrieren da man immer von allen Seiten bequatscht wurde. :thumbdown:

      Nach unserem Treffen bin ich direkt los, um nach einer Möglichkeit zu suchen auch meine Bugs 3 über eine Kamera steuren zu können. Folgendes habe ich von MJX gefunden:


      Link zum eBay-Produkt
      Link zum eBay-Produkt


      Das scheint ja so ein gutes Setup zu sein, aber das ich den Monitor nur 12 Minuten nutzen kann, ist mir die Anschaffung in Höhe von ~100€ jetzt wirklich nicht wert. :/


      Ich mag MJX ganz gut leiden und bin in diesem Zusammenhang jetzt auf die Bugs 5w gestossen, die mMn eigentlich alles mitbringt, was ich als Einstiegspilot mir so wünsche. :whistling:

      Selbst mein Handy unterstützt 802.11ac :thumbsup:


      Nun frage ich mal in die Runde, was meint ihr? Der richtige Weg um weiter zu machen? ?(

      Viele Grüße
      Florian
    • Hallo Florian,
      deine Produkte passen nicht zusammen!
      Die Cam übermittelt via 5GHz Wifi das Bild direkt zu deinem Smartphone laut Produkt Beschreibung.
      Der Wifi AC Standart deines Smartphone basiert auf der 5 GHz Wifi Frequenz.
      Die Reichweite ist aber sehr begrenzt. Kannst daheim mal Rausgehen und testen wie weit du mit deinem Smartphone dein W-LAN empfängst.
      Der Monitor hat ein eingebauten 5,8 GHz Analog Videoempfänger eingebaut.
      Damit kannst du kein 5 GHz Wifi Bild empfangen. Der ist für das analoge SD FPV was wir bei den Racern und Freestylern verwenden.
      Du brauchst also nur die Cam und dein Handy. Vermutlich kommst damit auf freien Feld ohne W-Lan‘s in der Nähe um die 100 Meter weit.
      Gruß Chris
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Hallo Chris und vielen Dank für deine Antwort. ;)

      Wenn ich dich richtig Verstanden habe, kann ich die Kamera, ohne weiteres mit meinem Handy verbinden. :saint:
      Dann würde ich mich für eines der beiden Modelle entscheiden:


      MJX Kameras


      C5820
      Effective Pixels:5.8G FPV 720P
      Video Format:AVI
      Memory:Class 10 TF card up to 32G
      AImage Transmission Distance:300-500 m
      Applicable Item:B3


      C5830
      Effective Pixels:5.8G FPV 720P
      Lens:90°
      Video Format:AVI
      Memory:Class 10 TF card up to 32G
      Image Transmission Distance:300-500 m
      Applicable Item:B8,B8 Pro


      Tendenz zur C5830, da man hier die Linse verstellen kann. Hierzu habe ich auch schon YT Videos gesehen, wie man
      sie in der Bugs 3 verbauen kann. ^^

      Ich hoffe nur sehr, dass die Reichweitenangabe von 300m bis 500m nicht zu optimistisch gemeint sind. ^^

      Welche Alternative könnt ihr mir empfehlen? Aber wie Chris schon sagte, ist die Reichweite über Wifi ja leider schon sehr eingeschränkt.

      Danke vorab für eure Einschätzungen und Vorschläge.

      Gruß Florian
    • Sooo, ich hab mich nochmal selbst ein wenig schlauer gemacht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen. Ja Chris, ich hatte es wohl doch nicht auf Anhieb begriffen. :S

      1.) Sollte ich mich für eine Wlan Cam entscheiden ist die Reichweite ja nun wirklich sehr eingeschränkt.

      2.) Da ich die C5830 nutzen möchte, benötige ich einen entsprechenden FPV 5,8G Monitor. Da der von MJX ja nur 12 Minuten Laufzeit hat, kommt er wie bereits erwähnt nicht in Frage. Hier bleibt nur, nach einem alternativen Monitor mit mehr Laufzeit zu suchen.

      3.) Aktuell tendiere ich zu folgender Variante um mein Smartphone als Display zu nutzen:

      Kamera (wegen der beweglichen Linse und ja, sie lässt sich in die Bugs 3 einbauen )
      http://www.mjxrc.net...5830-c5820.html
      Effective Pixels:5.8G FPV 720P
      Lens:90°
      Video Format:AVI
      Memory:Class 10 TF card up to 32G
      Image Transmission Distance:300-500 m
      Applicable Item:B8,B8 Pro

      Eachine Receiver
      Link zum eBay-Produkt
      Mit der APP kann man testen, ob der Receiver mit dem Smartphone funktioniert. Ich bekam folgende Rückmeldung:


      Was bedeutet nun Lack of Sensors? Ist der Receiver nun mit meinem Smartphone kompatibel?

      Ich würde mich freuen wenn jemand meine Frage beantworten würde und ich vielleicht ja bald schon in FPV unterwegs sein kann.

      Grüße
      Florian
    • Die Wichtigste Frage wäre erstmal wieviel Sendeleistung in mW hat den diese FPV C5830? Und welche Kanäle in 5,8 GHz werden genutzt?
      Beim Bildschirm sind da wenigens noch Angaben als Kanaltabelle vorhanden aber bei den Cam‘s finde ich nichts dazu beim Hersteller.
      Wir hier kaufen FPV Cam und Videosender als separate Komponenten.
      Da musst du wohl noch etwas recherchieren.
      Diesen Empfänger für Android Smartphone haben hier einige. Der Verzögert aber auch etwas die Bildübertragung und wie bekommst dann das Ding mit Smartphone an die Fernsteuerung? Stelle mir das etwas unpraktisch vor?
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Dann schau Dich nach Ähnlichem um:

      Link zum eBay-Produkt

      Meine Meinung:
      FPV-Fliegen mit Monitor ist Krampf. Warum keine FPV-Brille?
      Ich hatte auch am Anfang mit Monitor versucht - funktioniert nicht wirklich, die Ablenkung (doch zum Flugobjekt zu schauen etc.) ist einfach zu hoch.

      Schlußendlich muß es aber Deinen Ansprüchen genügen.

      Und @chrisfpv hat recht, die RX am Handy sind zumeist mit einem großen Lag behaftet. Macht also für den Piloten wenig, bis keinen Sinn!
    • Sollte man hier vielleicht erst einmal darüber sprechen was das Ziel der ganzen Übung ist? Soll der Kopter dann als FPV Racer genutzt werden, oder als Fotokopter, bzw um die Welt von oben zu sehen? Mir schient nämlich dass diese Kameras generell eher auf letzteres ausgelegt sind. Ich denke die Latenz wäre für einen Racer längst nicht die einzige Spaßbremse. Lässt sich die Kamera überhaupt nach oben winkeln? Ich frage mich was man mit der überhaupt sieht wenn man den Quad sportlich nach vorne neigt.
      Wenn das wirklich ein Racer werden soll wäre eine Frankenstein Lösung mit richtiger nach oben gewinkelter FPV Cam und extra Videosender und Antenne, wohl die bessere Lösung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gsezz ()

    • Ja wenn Er den mit der V5830 nimmt wäre der Winkel sogar einstellbar.
      Dieser Kopter hat eine Geschwindigkeit von wohl 45 Km/h. Also eine Mischung aus FPav fliegen und Gegend anschauen.
      Weis leider auch nicht wie weit ein normales FPV Equipment überhaupt integrierbar ist bei den Bugs 3?
      Auch finde ich überhaupt keine FPV Antennen bei den Bildern der Cam auf der Hersteller Homepage oder Kanal/Leistungsangaben.
      Evtl. fährt Er mit der Neuanschaffung einen DIY Kopters für ca. 100€ einen guten RC ca. 80€ einigen Lipos ca. 150€ mit Lader und einer Aquarium Videobrille ca. 40€ besser?
      Plus an Masse, das knallt Klasse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrisfpv ()

    • Einstellbar ist der Winkel, aber nur von 0° nach unten, nicht nach oben, oder? Also mehr was zum Landschaft anschauen, als zum racen.
      Außer Versorgungsspannung bräuchte man für eine normale FPV Cam und Sender doch nichts, und da gibt es genügend die direkt von der Akkuspannung laufen könnten. Die könnte man sicherlich irgendwo abgreifen. Der Rest ist nichts was sich nicht mit Bohrmaschine und Klebeband regeln ließe. ;)
      Ich bin auch der Meinung dass ein richtiger Racer die bessere Lösung wäre. Aber wenn Equipment wie Lipo Lader, Fernsteuerung, Akkus usw dazu kommen ist das halt auch schon eine andere Größenordnung als nur das Upgrade mit der Kamera.
    • Stimmt da steht 90 Grad aber nicht das es auch über die 0Grad Einstellung hinaus nach oben geht =O
      Da sollte Er nochmal ausgiebig recherchieren im www of diese Cam ihn was bringt. Oder ob Er sich zutraut selbst eine zu installieren?
      Für Uns ist das Kleinigkeit Spannung abzugreifen aber wenn Er bis jetzt noch nichts drüber hinaus als diese Fertig Kopter Bugs hatte ist das nicht so trivial.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Hallo und Danke für die zahlreichen Kommentare ^^

      Erstmal zum Ziel der Übung. Ich bin noch der kleine Anfänger der mit der Bugs 3 seine ersten Gehversuche macht. Ich versuche so oft wie möglich zu fliegen um den Kopter immer besser steuern zu können, gerade wenn er auf mich zufliegt und das ohne GPS ect.

      Nun habe ich die MJX Cam´s gesehen und dachte mir so, prima, alles dabei Anschlußkabel, Sender und sie passt mit ein bisschen basteln in meine Bugs 3. Wie gesagt, es gibt ja auch den passenden Monitor, aber nur mit 12 Minuten Laufzeit. So kam ich darauf es mit dem Smartphone zu probieren und musste feststellen das es ohne passenden Receiver nicht funktioniert.

      Welche Optionen würden nun für mich in Frage kommen?

      1.) MJX Cam und Montior und die geringe Laufzeit hinnehmen.

      2.) Eine günstige WiFi Actioncam kaufen, mit dem Handy verbinden, aber dadurch nur eine geringe Reichweite.

      3.) MJX Cam + Receiver

      Meine Ansprüche sind wirklich im Moment nicht sehr hoch. Wenn ich aber hier im Forum die tollen Videos sehe, hat man doch schon Lust auf mehr.
      Mir geht es erstmal nur darum überhaupt die FPV auszuprobieren und das ohne viel Geld auszugeben. Das kann man später lieber in was höherwertiges invstieren.

      Mit Option 3 wäre ich bei einer Investition von um die 40€.

      Da mein Handy wohl UVC supportet würde ich die Option 3.) ausprobieren wollen. In diesem Video sieht man, dass es wohl mit dem Eachine Receiver und der MJX Cam funktioniert.


      Mit der entsprechenden App könnte ich ja auch mein VR Headset nutzen:


      Für mich als Anfänger finde ich die Kopter von MJX vom Preisleistungsverhältnis schon recht interessant und habe auch schon die Bugs 5w ins Auge gefasst.
      Nur, bevor ich weitere ~200€ in den nächsten MJX investiere, liegt die Überlegung vielleicht auch nahe, in eine gebrauchte DJI zu investieren.

      Danke und Gruß
      Florian
    • Naja, ich meine, 40€ ist nicht viel. Wenn man damit ein paar Wochenenden Spaß hat, hat es sich doch schon gelohnt. Wahrscheinlich wirst du aber dann auch sehr bald einen richtigen Racer haben wollen, wenn es Spaß macht. ;)

      Zum Racer fliegen gehört selbst bauen dazu. Alle Nase lang geht etwas kaputt, dann muss man sowieso daran schrauben.
    • Wie du beim schnellen Vorwärtsflug siehst schaust mit der Cam nur noch auf den Boden.
      Und nicht mehr richtig wo du hinfliegst.
      Musst du wissen ob jetzt zum Saisonende noch das Geld dafür investiert oder noch sparst und über den Winter Dir was richtiges zusammenbaust?
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Neu

      Ja, falls es mir Spaß machen sollte habe ich mir schonmal dieses Video in meine Favoritenliste gepackt.
      Vielleicht geht es ja auch doch in die Richtung Videoaufnahmen? Ach mal schauen. Hierfür bin ich auf die neue Hubsan Zino gestossen.

      Bzgl. des Winkels hatte ich mir dann auch nochmal Gedanken gemacht und bin auf diese 5,8G Kamera gestossen. Link zum eBay-Produkt. Leider kenn ich mich zu

      wenig mit den entsprechenden Werten aus, hoffe aber zumindest, dass der Stecker passt. Habe solche Kameras in einigen Videos schon gesehen.

      Mit dieser passenden Link zum eBay-Produkt sollte es auch mit dem Winkel und der Blickrichtung beim Vorwärtsflug klappen.


      Naja und da mein Moto G4 Plus ja UVC supportet sollte es ja mit dem Link zum eBay-Produkt funktionieren.

      Danke & Florian

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Luisroyo ()

    • Neu

      Schau mal einmal auf YouTube nach Bugs3 und FPV gesucht und gleich jede Menge Anleitungen gefunden :thumbup:
      Auch für die von Dir verlinken eBay Artikel.



      Plus an Masse, das knallt Klasse!