New Mavic 2 Pro/Zoom Firmware Released

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • New Mavic 2 Pro/Zoom Firmware Released

      New Mavic 2 Pro/Zoom Firmware Released
      DJI SUPPORT·DONNERSTAG, 11. OKTOBER 2018
      Overview
      • Date: 2018.10.11
      • Aircraft Firmware: v01.00.01.00
      • DJI GO 4 App iOS: v4.3.3
      • DJI GO 4 App Android: v4.3.2
      What’s New?
      • Added ability to make a selection and adjust the flight speed and duration for Hyperlapse (requires DJI GO 4 v4.3.2 or higher).
      • Added ability to delete Hyperlapse and Panorama RAW footage in Playback (requires DJI GO 4 v4.3.2 or higher).
      • Added ability to enable and disable Vision Systems by using remote controller’s C1 and C2 buttons (requires DJI GO 4 v4.3.2 or higher).
      • Enabled Lateral Vision Systems for QuickShots sub-modes of Circle, Helix, and Boomerang. Refer to the Mavic 2 User Manual for more details about the requirements for obstacle sensing.
      • Optimized ActiveTrack 2.0.
      • Improved photo quality for Panorama.
      • Improved aircraft flight stability.
      Notes
      • Restart the aircraft and remote controller after upgrade is complete.
      • Please note that firmware update may reset various Main Controller Settings, such as the RTH Altitude and Maximum Flight Distance, to factory defaults. Before the update, take note of your preferred DJI GO 4 settings, and readjust them after the update to suit your preference.
      • If the firmware upgrade fails, restart aircraft, remote controller and DJI GO 4 or DJI Assistant 2 for Mavic, and retry.


      How to Update the Mavic 2 Firmware with DJI GO 4
    • Das ist auch meine Frage, nutzt die M2 beim optimierten ActiveTrack neben der Kamera und dem GPS der Drohne dann endlich "zusätzlich" auch das GPS des Steuergeräts und ggf. auch das Barometer (wenn vorhanden). Dies wäre sehr wichtig für ein vernünftiges Terrain-Following, welches bei bisherigen DJI Modellen noch viel zu wünschen übrig ließ. So langsam ist es mal an der Zeit, dies zu implementieren, denn dies konnte selbst die mittlerweile fast 3 Jahre ältere Bebop-2 schon perfekt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Ich muss es eh mit dem Assistant am PC machen, da bei mir Updates mit der App wegen angeblichen Netzwerkproblemen nicht gehen:

      1. Den Assistant bei DJI unter Mavic 2 Downloads (wichtig nur mit diesem download gehts) runterladen und installieren.
      2. Mavic mit beiligendem Kabel an PC anschließen und einschalten (RC bleibt aus) und Assistant starten. Der Mavic wird erkannt und als Symbol angezeigt. Beim draufklicken wird die aktuelle und die alte Firmware angezeigt. Dann auf die alte klicken und installieren (downgraden).
      3. Das gleiche dann mit der RC (Mavic aus). Wichtig erst über USB Kabel (nicht im Lieferumfang, da kannst ein normales vom Smartphone nehmen) die seitliche Buchse der RC mit dem PC verbinden und dann die RC einschalten. Downgrade funktioniert gleich wie beim Mavic.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RC-Role ()

    • RC-Role schrieb:

      Ich muss es eh mit dem Assistant am PC machen, da bei mir Updates mit der App wegen angeblichen Netzwerkproblemen nicht gehen:

      3. Das gleiche dann mit der RC (Mavic aus). Wichtig erst über USB Kabel (nicht im Lieferumfang, da kannst ein normales vom Smartphone nehmen) die seitliche Buchse der RC mit dem PC verbinden und dann die RC einschalten. Downgrade funktioniert gleich wie beim Mavic.
      Man benötigt kein separates USB-Kabel.
      Das beiliegende Kabel und den beiliegenden Adapter nehmen und damit über die seitliche Mini-Buchse an den PC anschließen.
    • biber schrieb:

      Das ist auch meine Frage, nutzt die M2 beim optimierten ActiveTrack neben der Kamera und dem GPS der Drohne dann endlich "zusätzlich" auch das GPS des Steuergeräts und ggf. auch das Barometer (wenn vorhanden).
      Aber das setzt ja voraus, dass sich die Fernbedienung immer beim zu trackenden Objekt befindet bzw. man sich selbst tracken will. Ich sehe den Haupteinsatz für mich persönlich eher darin als Pilot mit dieser Funktion ein von mir unabhängiges Motiv zu tracken. Und da gibt's schon einen deutlichen Fortschritt.
    • biber schrieb:

      @Dronepilot Das stimmt schon, aber anders bekommst du die Genauigkeit niemals hin.... die Funktion heiß ja auch "follow me" und nicht "follow jemand anders" ;) Dafür gibt es bei der Anafi eine andere Option, die heißt Kameramann, damit kannst du rein optisch Objekte verfolgen.
      Ich glaube es ist genau umgekehrt und darin liegt das Missverständnis begründet: "Follow me" ist das Verfolgen des GPS-Signals der Fernbedienung, "Active Track" ist das Verfolgen eines optisch erkannten Musters.

      "Follow me" wurde in den Mavics aber nie implementiert, weswegen "Active Track" dafür zweckentfremdet wurde. :)
    • Jeder Hersteller verwendet dafür seine eigenen Begriffe.... Bei der A gibt es 2 Modes. Entweder nur dem GPS des Steuergeräts folgen oder Smart dem GPS im Steuergerät plus dem eingerahmten Objekt in der Kamera folgen. Letzteres ist logischerweise exakter.

      Dann gibt es noch die Möglichkeit dass man im Smart Follow Mode die Aufnahme noch mit Funktionen verketten kann, z.B. dass sich die Drohne auf Knopfdruck während des Folgens je nach Einstellung bis 60 Meter entfernt und wieder annähert, das Objekt rechts oder links herum umkreist oder das Objekt von oben mit einer langsamen Drehung filmt.

      Deswegen meinte ich, dass man dies jetzt evtl. auch im Release der Mavic-2 vorgesehen hat. Wenn man schon schreibt "Optimized ActiveTrack 2.0.", dann muss sich doch enorm etwas getan haben, dass es überhaupt erwähnenswert ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Kennedy01 schrieb:

      Wundert mich, dass ein so auffälliger Fehler wie die Disfunktion der Abstandssensoren nicht vor release erkannt wurde.
      Weil man einfach mal starten sollte, dann ist alles wieder grün. Ich habe keine Probleme damit. Steht auch so im DJI Forum. Vor dem Update war sie schon am Boden aktiv, jetzt wird erst nach dem abheben alles grün. Auch die Einstellungen sind natürlich alle zurück gesetzt.

      Viel ärgerlicher ist, daß viele angekündigte Dinge wie precision landing und waypoints immer noch nicht umgesetzt wurden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michael67 ()

    • Im anderen Forum wird neben den toten Sensoren auch von Problemen mit dem Kamerafokus im Flug berichtet.
      DJI sollte erstmal die bestehenden Funktionen stabil hinkriegen, bevor sie neue hinzuprogrammieren sonst geht am Ende die Zuverlässigkeit vollends flöten.