Stört Bluetooth wlan der Drohne?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Stört Bluetooth wlan der Drohne?

      1. Hallo zusammen!
      2. Ich habe eine bebop 1 plus Skycontroller und wollte fragen ob es die Verbindung stören wird wenn ich nen kleinen bluetooth Schlüsselfinder an meinem Kopter befestige. Verschlechtert sich die Reichweite oder könnte es gar zu Verbindungsabbrüchen kommen?


    • WLAN und Bluetooth liegen im im selben Frequenzbereich. Sie können sich also durchaus gegenseitig beeinflussen. Aber durch das Frequenzsprungverfahren sollten sie sich eigentlich aus dem Weg gehen. Zudem überträgt ein Schlüsselfinder ja nicht ständig Daten, wie z.b. ein Headset beim Musikstreaming.
      Aber wieso nicht lieber einen richten Hellgate Buzzer, oder ähnliches? Die brauchen kein Bluetooth, sind vermutlich nicht viel schwerer, und wahrscheinlich auch deutlich lauter und im Freien besser zu orten.
    • Bei einem Schlüsselfinder an der Drohne sehe ich absolut keine Gefahr, weil die Dinger gar nicht senden, sondern nur empfangen und auf das Funksignal des Handsenders mit einen Pfeifton antworten. Beim Kauf aber nicht knausern, die meisten Billigheimer haben nur eine bescheidene Reichweite von wenigen Metern. Da würde ich mal gezielt googeln, es gibt auch bessere deren Handsender bis zu 50 Metern weit recht (sind allerdings etwas teurer).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()

    • Meine Idee war es, dass wenn ich über nem Feld fliege, ich meine Drohne wiederfinden kann. Reichweite ist bei meinem nur so 7 m, reicht mir aber. Ich weiß ja wo sie ungefähr liegt. Das Teil hat zwar nur 1, 50 € gekostet, funktioniert aber ganz gut.
      Kommt übrigens bald, mit ein paar anderen Ideen, in den Bebop diy's und upgrade Treat rein ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anjo ()

    • Ein Bluetooth Schlüsselfinder muss schon Daten senden, weil das Protokoll das erfordert. Und gerade wenn er außerhalb der BT Reichweite des Handys ist stellt sich die Frage ob er dann ständig nach gepairten Geräten sucht, oder rein passiv ist. Es ist aber anzunehmen dass er passiv bleibt, sonst wären ja ständig die Batterie leer. Bezüglich Funkstörungen würde ich mir da auch keine großartigen Gedanken machen.


      Reichweite ist bei meinem nur so 7 m, reicht mir aber.
      Meinst du dass du auf 100m Entfernung auf 7m genau eingrenzen kannst wo der Kopter liegt? Wenn ich suche schalte ich so 20-30m von der vermuteten Absturzstelle entfernt den Buzzer ein, und bin oft überrascht dass es wo ganz anders piept als gedacht.
      Ich stelle mir die Suche mit so einem BT Finder auch wirklich unangenehm vor. Bevor der Piepst muss er ja erst mal mit dem Handy gekoppelt werden, und dazu muss man eventuell alle 10m auf gut Glück die BT-Suche im Handy starten? Also wenn schon Schlüsselfinder, dann würde ich wirklich lieber einen klassischen mit Handsender nehmen, auf den man beim gehen einfach ständig drauf drücken kann.
    • Ich glaube dass nur die Schlüsselfinder senden, die man mit einem Handy aktivieren kann (wegen der Protokollbindung). Die einfachen mit Handsender auslösbaren senden nix, die empfangen nur den Bluetooth-Code des Handsenders passiv und piepsen. Es gibt übrigens auch welche, die im 433 MHz ISM-Band senden, ähnlich wie die meisten Autoschlüssel. Die reichen sogar bis 150 m:

      Link zum Amazon-Produkt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biber ()