FPV robust Anfänger eigenbau/ kaufen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FPV robust Anfänger eigenbau/ kaufen

      Gude, ich bins mal wieder, lang ists her ;)

      Ich spiele zur Zeit mit der Idee, mir einen FPV Racer inkl Brille zuzulegen.

      Ich sympathisiere ein wenig mlt der Mavic als FPV, habe aber Angst dass ich das Teil im FPV gegen den Baum fliege und es hin ist, was bei dem Preis ja nicht ohne ist.
      Also Frage No 1: Wie robust ist die Mavic?
      No 2: Gibt es andere robuste fertige Kopter für ein gutes FPV Erlebnis?

      Infrage kommt auch noch der Eigenbau. Habe ich zwar noch nie gemacht, traue ich mir aber zu. Ich würde wenn dann wahrscheinlich einen Bausatz bevorzugen, der erst ein mal komplett mit Brille, Fernsteuerung etc. unklmpliziert kompatibel ist. Kenne mich nämlich nicht wirklich mit elektronischen Bauteilen aus, die ich bei Fehlern eventuell nachbestellen müsste. Wenn das System dann funktioniert kann ich dann später ja noch basteln.
      Sollte auch nicht unbedingt für Einsteiger gemacht sein, weil ich nicht einen neuen Kopter kaufen möchte, wenn ich dann mal meine FPV Erfahrungen gesammelt habe :D
      Preislich wäre ich beim Eigenbau gerne bei etwa maximal 2000€
      Kennt jemand von euch einen solchen Bausatz?

      Danke für eure Hilfe :thumbsup:
      Lukas
      -Erebos Air
    • Hat DJI n Racer im Programm?.... Weiß ich gar nicht.
      Flight plan? Wegstrecke abfliegen lassen? Ich lieg doch auch nicht auf der Couch und guck am Monitor zu wie mein Motorrad ne Tour fährt.

      Vernünftig ist wie Tod, nur vorher.
    • Die DJI-Drohnen sind primär für die Aufnahme von Fotos und Videofilmen gedacht. Aufgrund der hohen Latzenz (Verzögerung) des Videobildes eigenen sie sich nicht als FPV-Racer.

      Wenn Du Anfänger bist probiere es mit einem Whoop. Die sind klein, leicht und fast unkaputtbar. Kann man in der Wohnung und draußen fliegen. Machen einen Riesenspaß- Gibt es teilweise auch komplett fertig und auch als Set mit Brille zu kaufen. Und wenn Du das beherrst kann man sich ja immer noch vergrößeren.

      Also: Wenn Du hochwertige Fotos/Videos machen willst nimm ne DJI. Wenn Du aber Racen möchtest und Spaß haben willt nimm nen FPV-Racer. Und fang vielleicht erst mal mit einem Kleinen (Whoop) zum üben an. Den kann man bei Schietwetter nämlich auch in der Wohnung fliegen. Einen Thread dazu gibt es z.B. hier: Welcher ist der beste Tiny Whoop mit FPV?
      Beta75X - Jumper T8SG - FatShark HDO - RapidFIRE

      The post was edited 3 times, last by Beta ().

    • Danke für eure Antworten,

      Also keine DJI, hätt ich mir denken können.

      Allerdings möchte ich mir keine puren Einsteigermodelle holen, da ich das Fliegen schon beherrsche und nicht Geld für zwei Copter ausgeben möchte. Eine Whoop wäre mir zu klein.
      Von daher suche ich ein Modell das über den Einsteiger hinaus geht, robust bei gutem Fluggefühl.
      Quasi eins aus dem FPV Mittelstand ;)
      -Erebos Air
    • Ich würde Dir raten, selbst einen kleinen Racer zusammenzubauen - im Zweifelsfall kannst Du so auch alles selbst reparieren. Wenn Du die richtigen Komponenten auswählst, sollte selbst bei einem Absturz (fast) nichts kaputt gehen.
      _____________________________________________________________
    • Ja, die Entscheidung fiel nun auf selbst bauen.

      Dazu gibt es allerdings viel zu viel Input im Netz. Ich werde aus dem ganzen nicht mehr schlau... :|
      Viele Bausätze und Vorschläge sind lückenhaft.

      Also als Frame nehme ich wahrscheinlich dann den ImpulseRC Alien 5.
      Motor:T-Motor F40Pro II 2400KV
      ESC: KISS ESC 2-55 34A
      Props: DAL T5045 Cyclone 3
      FPV Ausstattung:
      Brille: Link zu Banggood
      Cam: RunCam Swift 2
      Sender: Immersion RC 5,8GHZ 25MW

      Jetzt fehlen mir noch Dinge, bei denen ich mir unsicher bin, und zwar:
      Der Flight Controller, da gibt es anscheinend viele gute Bauteile.
      Die Stromverteilerplatine (PDB). Hier weiß ich nicht, ob verschiedene Teile nicht zueinander passen bzw zum Rahmen.
      Und vor allem die Funke. Hier bin ich ja komplett überfordert, es gibt ja alles in allen Preiskategorien. Welche würdet ihr mir empfehlen?

      Ach ja, was für Akkus kann ich da überhaupt anschließen? :P

      Ja, was die Bauteile betrifft, bin ich schon noch purer Anfänger :D

      Dank für eure Hilfe!
      Lukas
      -Erebos Air
    • Moin Lukas.

      Alien, Kiss, die F40....du scheinst ja wirklich gleich in der Upperclass einsteigen zu wollen. :thumbsup:
      Dann wollen wir mal dein ultimatives Setup ergänzen ;)

      Bleiben wir mal bei Kiss: Nimm am besten gleich diese ESCs. Der Nachfolger der von dir verlinkten, kann eine höhere Dshot-Rate. Als PDB nimm das hier. Passt perfekt in den Alien und bietet dir gleich OSD, also Infoanzeigen im Bildschirm wie Lipo-Spannung z.B.. Der zu den ESCs passende FC bietet dies nicht...und das wäre der hier. Alternative wäre ein Betaflight-Setup, also ein anderes Softwaresystem...wäre günstiger, weil andere FC/PDB/ESC-Kombo .

      Als VTX für die Videoübertragung nimm den Tramp. Der kann eine höhere als die erlaubte Sendeleistung, was wir natürlich nie nicht niemals machen, aber immer gut zu haben ist :P ;)

      Die Brille ist gutes Mittelmaß, Platzhirsch aktuell die Fatshark HDO. Muss man wissen, ob einem der Aufpreis wert ist.

      Als Funke würde ich die QX7 nehmen...oder wenn du mit Daumen steuerst, die XLite
      Dann fehlt dir nur noch der Empfänger im Quad, hier bietet sich der kleine R-XSR an.

      Es sei denn, du willst gleich auf LongRange gehen, dann geh lieber gleich auf das Crossfire-System (Antennen nicht vergessen)


      Als Lipo würde ich mit 4S anfangen 1300-1500mah, z.B. den hier


      So, damit hätten zumindest schon mal die Basics...ein paar Kleinigkeiten wie Antennen für Brille und Kopter fehlen noch...aber rechne das erstmal in Ruhe durch...ich habs besser mal nicht gemacht :whistling: :D

      EDIT
      Ein wesentlich günstigeres Setup des Freestylers:
      Frame: TBS Source One 5"
      FC Matek F405 AIO CTR
      ESC: HAKRC 35A
      VTX: Eachine TX805
      RX: Frsky XSR
      Cam: Caddx Turbo F2
      Motoren: Die F40 Pro II sollen super sein, die lass drin :thumbup:

      Ach ja, und falls du ohne GoPro in HD aufnehmen willst, dann greif zur RunCam Split 2 oder Caddx Turtle..die können auf SD-Karte ein bissl hübschere Aufnahmen recorden als die DVR aus der Brille ;)
      Seit es den Begriff "OK Boomer" gibt, macht es viel mehr Spaß im Internet zu streiten^^

      The post was edited 2 times, last by aTh3IsT ().

    • Erebos Air wrote:

      Dazu gibt es allerdings viel zu viel Input im Netz. Ich werde aus dem ganzen nicht mehr schlau... :| Viele Bausätze und Vorschläge sind lückenhaft.

      Also als Frame nehme ich wahrscheinlich dann den ImpulseRC Alien 5.
      Motor:T-Motor F40Pro II 2400KV
      ESC: KISS ESC 2-55 34A
      Props: DAL T5045 Cyclone 3
      FPV Ausstattung:
      Brille: Link zu Banggood
      Cam: RunCam Swift 2
      Sender: Immersion RC 5,8GHZ 25MW

      Jetzt fehlen mir noch Dinge, bei denen ich mir unsicher bin, und zwar:
      Der Flight Controller, da gibt es anscheinend viele gute Bauteile.
      Die Stromverteilerplatine (PDB). Hier weiß ich nicht, ob verschiedene Teile nicht zueinander passen bzw zum Rahmen.
      Und vor allem die Funke. Hier bin ich ja komplett überfordert, es gibt ja alles in allen Preiskategorien. Welche würdet ihr mir empfehlen?

      Auch wenn ich jetzt wieder etwas anderes als mein Vorredner empfehle....
      Im letzten Frühjahr habe ich mir ebenfalls meinen ersten Racer zusammengebaut, da ich allerdings auch schon sehr lange Multikopter fliege (auch ohne GPS, wer den MQX noch kennt ;) ), wollte ich auch sofort etwas "Ordentliches" kaufen.

      Die Motoren habe ich ähnlich gewählt, bei mir ist die Wahl allerdings auf die 1600KV-Variante gefallen - immernoch mehr als genug Schub, in Verbindung mit 6''-Props allerdings Flugzeiten von teilweise 8-10 Minuten, da lernt man deutlich schneller. Als Frame habe ich einen Armatten Rooster verwendet, deutlich teurer als der von dir ausgewählte, jedoch erhält man hier eine lebenslange Garantie (auch bei einem Crash), auch wenn man diese wahrscheinlich sowieso nie benötigen wird - der Rahmen ist wirklich sehr robust. Gezögert habe ich bei den ESCs, in einem so kleinen Racer ist jedoch noch viel weniger Platz als man anfangs vermutet, daher bin ich froh, auf den Hobbywing F4 Controller mit Betaflight zusammen mit einem 4in1 ESC gesetzt zu haben, die beiden muss man nicht einmal verkabeln, hier gibt es ein praktisches Stecksystem (mittlerweile gibt es sogar eine neuere Version: hobbywing.com/goods.php?id=639&filter_attr=.).
      Am Ende noch passende 6''-Props (in meinem Fall) und das Ding kann fliegen (zumindest ohne FPV).


      ... jetzt liegt die Entscheidung bei Dir ;)
      _____________________________________________________________
    • Moin,

      Ich habe mich so ein wenig an aTH3Ist orientiert.

      Also:
      Cam: RunCam Swift 2
      Empfänger: FrSky R-XS R
      ESC: KISS ESC 2-6S 32A
      PDB: ImpulseRC Mr Steele Alien PDB Kit
      FC: KISS FC 32Bit V2
      Sender: Eachine TX805
      Frame: TBS Source One 5INCH V0.2
      Motor: T-Motor F40 Pro II 2400kV
      Brille: Eachine EV100
      Funke: FrSky Taranis QX7
      Akku: Acehe Formula LiPo 1300mAh

      Insgesamt komme ich auf rund unter 800€, was denke ich für einen starken Freestyler ein annehmbarer Preis ist. Ich möchte nicht zu sehr sparen, billig kauft man zwei mal. ;)

      Irgendwas vergessen, bzw Einwände? :D

      Grüße
      Lukas
      -Erebos Air
    • Top-Setup :thumbup:
      Was dir noch fehlt ist eine Antenne für den Eachine-VTX. Ich hab sehr gute Erfahrung mit der TBS-Triumph gemacht, sehr crashresistent, das Teil....aufpassen auf den korrekten Connector. Je nachdem welchen du beim Eachine TX805 wählst, musst du die Antenne entsprechend auswählen, damit es passt.
      By the way, der TX805 oder Eachine generell ist eher "was billiges". Tests des TX805 sagen, dass bei 800mw nur rund 400-500mw hinten raus kommen. Ich teste eins auch gerade in einem Freestyler, aber dank des Wetter bisher noch nicht damit fliegen können. Besser performen tut der IRC Tramp oder der TBS Unify Pro, sind aber auch doppelt so teuer. Ansteuern übers OSD oder der Taranis zum Wechseln der Kanäle und Sendestärke lassen sich alle drei....hier musst du entscheiden, auf was du setzen möchtest. Normalerweise reichen 200mw bei den meisten Spots....aber was man hat, das hat man, salopp gesagt ;)
      Davon ab fällt mir jetzt erstmal nichts weiter ein, was du noch brauchst. Lötzinn, Schrumpfschläuche, Kabelbinder, Loctite, Lipostraps und so weiter kommen noch dazu, aber die lassen sich auch kurzfristig nachordern, bzw. im Baumarkt/bei Conrad vor Ort erwerben.
      Seit es den Begriff "OK Boomer" gibt, macht es viel mehr Spaß im Internet zu streiten^^
    • Sehr solide. Antennen für Brille und Sender nicht vergessen, falls keine dabei sind.
      Lipo Ladegerät hast du? Ein Lipo Checker ist sehr hilfreich.
      Ein Hellgate Buzzer wurde für mich ein Muss. Es ist unglaublich wie schlecht man einen Kopter selbst auf einem leeren gepflügten Acker sehen kann.

      Nur für die zum fliegen essentiellen Komponenten hatte ich für meinen ersten Kopter ein vergleichbares Budget. Allerdings günstigerer Kopter, dafür teurere Brille und Funke, weil ich dachte dass das die Kernkomponenten sind die ich lange benutzen werden, wohingegen wahrscheinlich nach ein paar Monaten sowieso schon der zweite Kopter kommen wird.
      Für das ganze Drumherum hat sich mein BUdget über die ersten Wochen aber nochmal mehr als verdoppelt. Rucksack, Case für die Taranis, Klappstuhl, Akkutasche, Gopro, Balancer Boards fürs Ladegerät. Taranis auf abnehmbare Antenne umgerüstet. Im Schnitt habe ich mir jede Woche einen zusätzlichen Akku geholt bis keine mehr in die Tasche gepasst haben. :P Und mein Rescue Set ist auch noch längst nicht vollständig, das besteht bisher nur aus Machete und 4m Teleskopstange, da wird noch das eine oder andere dazu kommen. Ist würde das Hobby eigentlich nicht als teuer bezeichnen, aber wenn man nicht aufpasst macht das Kleinvieh ne ganze menge Mist. ;)
    • Oh ja, Hellgate auf jeden Fall mit in den Warenkorb. Gold wert, das Teil :thumbup:

      gsezz wrote:

      Für das ganze Drumherum hat sich mein BUdget über die ersten Wochen aber nochmal mehr als verdoppelt.
      Dito. Wenn einen erstmal die Sucht gepackt hat... :D
      Seit es den Begriff "OK Boomer" gibt, macht es viel mehr Spaß im Internet zu streiten^^
    • Buzzer? Mir reicht das Motor gepiepse auf der Wiese.....
      Bei der Brille sind stab Antennen bei. Kann man ja tauschen bei Bedarf, mir hat es ne ganze Weile gereicht. Die Brille hat aber andere Anschlüsse. Zur Brille gibt es noch nen dvr, der kostet kaum was und sollte man sich gönnen.
      Ladegerät, mindestens 2 Akkus

      Bei Fragen zum kiss kann ich und einige andere ganz gut helfen
    • @aTh3IsT bei der Ausgangsleistung von VTX muss man fairerweise sagen das beim Test am Boden mit Messgerät der VTX in einen Airflow gelegt werden muss so wie beim Kwad das ja durch die Luft fliegt sonst Pegeln die runter um nicht zu überhitzen.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Buzzer? Mir reicht das Motor gepiepse auf der Wiese.....
      Die Piepsen aber nur solange der Akku nicht stiften geht. Mittlerweile habe ich es zwar im Griff dass sich der Akku nur noch ganz selten komplett vom Quad löst, aber vor allem bei Stürzen ins Geäst zieht es doch öfters mal den Stecker aus dem FC.
    • Ralf-M wrote:

      @aTh3IsT bei der Ausgangsleistung von VTX muss man fairerweise sagen das beim Test am Boden mit Messgerät der VTX in einen Airflow gelegt werden muss so wie beim Kwad das ja durch die Luft fliegt sonst Pegeln die runter um nicht zu überhitzen.
      Ah, gut zu wissen, danke. Ob das bei dem von mir gesehenen Test so gemacht wurde, kann ich gar nicht sagen. Anderseits würde es mich nicht wundern, wenn die Performance eines €15-VTX nicht mit der eines Unify oder Tramp mithalten kann.

      Noch zum Hellgate: Außerdem macht es so einen "Spaß" ein dauerpiepsendes Quad im Rucksack zu haben, wenn mal das 5V-Kabel beim Crash reißt..dann kannst das Ding nämlich nicht mehr entschärfen. So geschehen bei der letzten Session. Geduldsprobe für die Nerven :D
      Seit es den Begriff "OK Boomer" gibt, macht es viel mehr Spaß im Internet zu streiten^^
    • Die gesamte KISS Hardware bekommste bei Hobbyking aus dem EU Lager nen guten Zacken günstiger als beim Hersteller.

      KISS V2 + 4x32A bestellt beim Hersteller aus D = 186,40 Euro

      Bestellste das ganze "deutsche Zeug" bei Hobbyking, bezahlste 144,42 Euro.... 41,90 Euro Unterschied...
      (standardmäßig günstiger + Gutschein: hobbyking10 )

      Welch ein Marketing seitens des Herstellers... Frag bloß nicht nach nem Preisnachlass... ;)

      @Masterdid
      bitte erklär mir das :D
      Wenn die "stille Zeit" vorbei ist, dann wirds auch mal wieder ruhiger...

      The post was edited 13 times, last by DroneFuchs ().