Staatliche Schlösser- und Gärtenverwaltung Hessen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Staatliche Schlösser- und Gärtenverwaltung Hessen

      Hallo,
      wer einmal lesen möchte, wie sich genuine Abneigung gegen Drohnen in Verordnung gegossen liest, der möge sich die Begründung zum Verbot des Drohnenflugs über/bei Liegenschaften der Staatlichen Schlösser- und Gärtenverwaltung in Hessen durchlesen:
      Zitat:
      Drohnenfreie Zone
      Unsere Gäste möchten nicht von unbemannten Luftfahrtsystemen, den so genannten „Drohnen“, bei einem Besuch unserer Schlösser, Burgen und Gärten belästigt oder gar gefährdet werden, deswegen ist ein Überfliegen unserer Liegenschaften mit solchen unbemannten Flugobjekten grundsätzlich verboten.
      Auch wir wollen nicht, dass Sie
      • durch eine Kameralinse ständig beobachtet,
      • unerwünscht fotografiert oder gefilmt und
      • durch den Lärm belästigt werden.
      Wir wollen doch alle nicht, dass
      • unsere vielfältige, seltene Tierwelt durch diese Objekte verscheucht oder eventuell heimatlos wird
      • unsere Besucherinnen und Besucher sowie die Kulturdenkmäler durch möglicherweise unkontrolliert herunterfallende Teile geschädigt werden, wie anderenorts geschehen Link.
      Zitat Ende

      Abgesehen davon, dass hier der Duktus streckenweise an eine Grundschullehrerin erinnert, die ihre Zweitklässler von der Notwendigkeit des Zähneputzens zu überzeugen sucht, ist hier doch manches mehr als hahnebüchen. Also, ihr macht bei euren Flügen die seltene Tierwelt heimatlos. Ihr gefährdet am laufenden Band eure Mitmenschen (der Link verweist auf den Vorfall bei der Burg Hohenzollern vor inzwischen nahezu drei Jahren, als bei einem völlig regelwidrigen Flug, zumindest nach heutigem Maßstab, eine Phantom in den Burghof krachte), und ihr fotografiert und filmt unablässig eure Mitmenschen unerwünscht, ihr Öffentlichkeitsspanner. Packt endlich eure Drohnen in die Vitrine. Und wehe, ich erwische noch einmal einen von euch mit gezückter Kamera oder Handy bei einer Burgruine. ;) ;)
      Es ist schon traurig, wie weit diese schon reflexartige Ablehnung von Koptern führen kann. :(