FPV - Mal 4K getestet

    • eigenes Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FPV - Mal 4K getestet

      Entgegen jeder Erwartungen, dass es trotz klarer Ansage des Wetterberichts sonnige hätte sein sollen :rolleyes: ... war es leider sehr wolkig und düster :huh:

      Sicherlich nicht die besten Bedinugen mal auch mit 4K rum zu spielen, um das ganze Bild noch etwas knackiger zu bekommen ... dennoch kein Grund es nicht trotzdem zu probieren :D

      Naja, bei den Bedingungen war eher nichts mit mehr "crispy", eher mehr "grainy" ... und ich bin mir nicht sicher, die GoPro Hero 5 Session kann bei 4K "nur" 30 FPS, mir kommt es so vor, als ob das für die schnellen Moves nicht wirklich reicht (manchaml flackerts etwas, und an gewissen stellen ist es leicht ruckelig) ... wobei man auch andere Vids mit 30 FPS sieht, bei denen man das gefühl hat "joa, geht scho".

      Was sagt Ihr? ... auch schon Erfahrungen damit gemacht?

      Viel Spass :)

    • Ich hätte heute auch die ersten Session 5 - 4K Erfahrungen gemacht, wenn ich die Session nicht verloren hätte. :(

      Ich finde dass das für 30Hz eigentlich sehr flüssig aussieht. Die Kamera hat wegen des wenigen Lichts vermutlich sehr lange belichtet, deshalb der extrem starke Motion Blur. Ich finde das für die Augen wesentlich angenehmer zu schauen als 60Hz mit sehr kurzer Belichtung, wenn es nahezu keinen MB gibt. Ultimativ wäre natürlich 60Hz mit MB.
      Etwas flackerndes, oder ruckelndes ist mir nicht aufgefallen. Könnte es vielleicht sein dass dein Player bei 4k frames dropt? Mir ist neulich erst aufgefallen dass mein Chrome bei 4k unheimlich viele frames verwirft, weil die Hardwarebeschleunigung wohl nicht so richtig funktioniert. Seitdem bin ich auf vivaldi umgestiegen.

      Ich weiß auch noch nicht welche Auflösung ich bei der Session 5 nehmen soll.
      4k hat neben den 30Hz auch keine Bildstabilisierung.
      2.7k hat Bildstabi aber immer noch nur 30Hz.
      1920x1440p ist total für die Katz. Das wird ja dann eh auf 1080p gecropt.
      1080p ist die höchste, in meinen Augen sinnvolle, Auflösung die 60Hz kann, aber die Bildqualität ist wirklich deutlich schlechter als wenn man eine Höhere Auflösung herunter skaliert.
      Ich tendiere gerade zu 2.7k, und dann hoch skalieren auf 4k um bei Youtube höhere Bitrate zu ermogeln.


      Aber schön geflogen. Du drehst beim rollen echt gut um die Bildmitte. Wieviel Kamerawinkel hast du denn?
    • Ja damn, habe ich im "was alle gerade machen" Fred gelesen ... das ist übel ... ich drücke die Daumen, dass Du sie dennoch findest :)

      Ok ... also mal zu erst hätte ich mir das Video nach dem exportieren noch mal anschauen müssen ... da flackert definitiv nichts mehr :saint: ... da kommt wohl Premiere mit den 4K in der Post nicht ganz zurecht :P

      Wegen dem ruckeln bin ich mir nicht ganz sicher ... evtl. bin ich da auch von zocken darauf geeicht ... unter 60 FPS dauert es noch max. 6 Monate, dann habe ich ne neue Grafikkarte :rolleyes: ... wobei schon klar ist, dass man echtzeitrendering und Video nicht miteinander vergleichen kann.

      Also meinte letzten Einstellungen sonst immer sind 1080p, 60 fps und 1/120 Verschlusszeit, damit war ich eigentlich ganz zu frieden ... nur dass ich dann immer genau den richtigen ND-Filter für die Lichtverhältnisse wählen muss, dass es im Gegenlicht nicht zu milchig wird und die Sonnen keinen zu großen Weißen Rand hat ... und ich hätte es manchaml gerne etwas mehr "crispy" ... und dann habe ich ein Vid von Nurk gesehen und der hat mit 4K, 30 fps und 1/60 aufgenommen, dazu einen ND-Filter bei dem ich definitiv zu hell im LIcht und zu dunkel mit dem Licht bin ... und bei ihm war das vom Licht her perfekt, und dennoch sehr flüssig und schön crispy, inkl. MB an den richtigen Stellen ... der MB kommt auch durch den ND-Filter ;)

      Gut man muss jetzt dazu sagen, er hat die GoPro Black 6, oder war evtl. sogar schon die 7 ... zum einen machen die an sich schon deutlich bessere Videos, zum anderen sind auch die erhältlichen ND-Filter dafür, deutlich besser ... ich dachte nur, ich bekomm das zumindest annährend mit der Session 5 hin :D ... hat aber natürlich ma wieda nen Grund, warum die für die Vids fast alle min. die Black 6 haben :) ... steht auch schon auf dem Zettel, oder die 7 ... ist aber ein reines "Luxusproblem", daher zieht sich das immer wieder ... hätte aber halt schon Bock drauf ^^

      2.7K haben wiederum nur 48 fps ... und dazu gibt es keine passende Verschlußzeit ... zumindest wenn man ND-Filter verwendet ... dann sollte die immer doppelt so hoch sein, also 30 fps -> 1/60, 60 fps -> 1/120 usw.
      Ralf Neverland hat hier auch schon mal gemeint, dass man damit für bestimmte Effekte auch experimentieren kann ... aber bin ich noch nicht dazu gekommen ... bin noch in der "Möchte-es-erst-mal-so-geil-hinbekommen" Liga :D

      Vergiss die Bildstabilisierung bei der Session 5 gleich wieder ... damit hast Du nur "jello" in Deinen Vids ... so smooth fliegen lerne :thumbsup: ... und entweder immer perfekte Glocken an den Motoren, Kugellager und Props ... der Frame sollte auch stabil und in sich steif sein ... dann hast Du kein Jello ... oder eben, mal abgesehen von dem coolen Effekt (wie z.B. MB) des ND-Filters, verhindert der auch in Kombination mit der doppelten Verschlußzeit den Jello-Effekt, wenn man mal nicht gleich jeden Prop wechselt

      ... und ...

      Vielen Dank ... das macht der von alleine :whistling: :saint: 8o :D ... habe ganz moderate 25° Cam-Winkel