Lockte eine Drohne den Jungbär an den Rand des Abgrunds?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Also schwierig zu beurteilen. Ich sehe auch Schatten von Raubvögeln auf dem Schnee. Die könnten die Bären ebenfalls erschreckt haben. Eine Drohne ist kleiner als ein Raubvogel. Vielleicht wollte die Bärin sowieso dahin und natürlich will das Junge der Mutter folgen. Das hat aber nix mit der Drohne zu tun. Das einzige was sein kann ist, dass das Geräusch der Drohne die Mutter erschreckt hat. Wenn das so war und die Entfernung zu nah war, dann ist es in der Tat verantwortungslos. Experten haben ja angeblich bestate, das die Drohne die Mutter erschreckt hat. Ich finde den Abstand schon recht groß und offensichtlich hat der Filmer sich schon Gedanken gemacht, sonst wäre er ja viel näher heran geflogen. Bären wandern ja in der Wildnis umher und vielleicht war das einfach der eingeschlagene Weg...
    • Gibt es eine Statistik, woraus hervorgeht, wieviele Wildtiere sich durch einen Schallmauerknall erschrocken haben? 8|

      Ich kann die Drohnen-Hysterie schon nicht mehr lesen. :cursing:

      Wettern die Medien auch, wenn Putin auf Bärenjagd geht und rumknallt? Schalldämpfer wird er ja nicht nutzen. ;)

      Kirche im Dorf lassen!

      PS: Und wehe es macht noch einmal jemand Bäuerchen im Wald. ...
    • Auch ich kann diese Drohnen-Hysterie nicht mehr lesen. Jedes Schmierblatt schreibt wöchentlich irgendeinen Artikel ohne fundiertem Wissen und wo überall Drohnen gesichtet wurden. Haben die keine anderen Geschichten mehr zu erzählen? Ich hab schon oft gar keine Lust mehr zu fliegen weil man ja schon Angst haben muss von einem ( zum Großteil unwissenden Mitbürger) angefallen zu werden bedroht zu werden etc. In der ganzen Zeit wo ich dieses Hobby betreibe sind mir in Österreich genau 3 x Drohnen aufgefallen, in Kroatien ebenso, in Spanien konnte ich mehrmals Drohnen beobachten. In Thailand gar nicht und auf den Seychellen 2 x. Es kommt mir so vor, das die Bevölkerung richtig dahin getrimmt wird um auf den durch Drohnen verdunkelten Himmel zu starren. Irgendwann werde ich das ganze Zeug verkaufen , denn so macht das alles keinen Spaß mehr.
    • In dem Artikel fehlt eigentlich nur noch, dass die Bärin persönlich zu Drohnen befragt wird. Daraufhin entgegenet der Pilot, dass er davon ausgegangen ist, dass Bären nun Winterschlaf halten müssten. Die Bärin wirft dem Piloten vor, es solle endlich seinen gesunden Menschenverstand nutzen... der Pilot entgegnet, dass er dies getan hat. Nun wird ein Güte-Termin bei einem TV-Anwalt anberaumt...