Microsquad X2 Pro - Maiden und Vorstellung

    • eigenes Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Microsquad X2 Pro - Maiden und Vorstellung

      Der Microsquad X2 Pro ist genauso wie der Mobula 7 ein brushless TinyWhoop mit einem 75mm Frame. Im Gegensatz zu Mob7 kommt er aber als DIY-Kit daher, sprich man muss noch etwas Eigenleistung vollbringen, bevor es in die Lüfte geht, was aber nicht wirklich schwer zu bewerkstellungen ist. 6 Lötpunkte + ein paar Schrauben und fertig ist das Ganze.
      Den Kern bildet auch ein Crazybee F3 mit integrierten Frsky-Empfänger, auch die Motoren sind dem Mob ähnlich. Die Cam mit VTX scheint mir etwas besser zu sein, sowohl was die Bildqualität als auch die Sendeleistung des VTX angeht. Leider aber ohne SmartAudio...doch man kommt mit etwas spitzem gut an den Kanalknopf. Das Microsquad kommt bereits mit einem praktischen Kurzschlussstecker daher, um ihn auch mit 1S zu betreiben. Kein Basteln hier mehr nötig wie beim Mob7.
      Mit 38g (2S) sogar leichter als der Happymodel-Whoop, jedoch scheint das Canopy nicht wirklich viel auszuhalten. Bereits nach dem ersten Tag am Propellerschutz gebrochen, weshalb ich ihn nun mit dem Alu/Carbon-Frame upgrade, womit er wieder gleich aufzieht mit dem Mob7 (Frame 5g schwerer).

      Rein vom optischen gefällt mir der Microsquad besser als der Mobula7 und auch performance-mäßig scheint er noch ne Spur giftiger zu sein....wohl gemerkt scheint, da ich mit beiden noch zu wenige Lipos geflogen.
      Ein weiterer Vorteil ist die zusätzliche Akkuhalterung, die nicht erlaubt mit 2x 1S-Pommeslipos zu fliegen, sondern auch mit 2x 1S-450-550mah-Lipos, was die Flugzeit trotz Mehrgewicht noch etwas erhöhen sollte. Schönes Ding! :thumbup:

      Alles in allem mit Vor- aber auch Nachteilen im Vergleich zum Mobula7, jedoch in der Luft mit mindestens ebenbürtigen Funpotential. Tolles Teil! :thumbsup:
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aTh3IsT ()

    • Cooles ding. fliegst auch sehr souverän da durch die räume :thumbup:
      was für einen cam winkel hat das teil ca?
      habe meinen beta65x mal versucht im haus zu fliegen, aber das ist (zumindest mir) so gut wie unmöglich mit den 35°.
    • Ich vermute so ca. 15-20%....auf jeden Fall nicht bis zum Anschlag angewinkelt. Und hier ist m.E. auch ein Nachteil zu finden: da man das Teil selbst zusammenbauen muss und keine Anleitung dabei war, hab ich es nach besten Wissen und Gewissen zusammen gesetzt. Und gerade bei der Cam ins Zweifeln gekommen. Diese wird an die verstellbare Haube "angeschraubt" und ob ich das so richtig gemacht habe, bin ich mir nicht sicher. Denn ganz anwinkeln kann ich sie nicht, da irgendwann die Cam/VTX-Kombo am FC aneckt. Ergo müsste eigentlich der Canopy etwas höher, um den vollen Winkel auszunutzen. Für Innen macht es keinen Sinn, aber für außen durchaus nützlich, denke ich.
      Das Teil lässt sich aber auch super Indoor steuern. Kein whoop-typisches absacken in Kurven und genau richtiges Throttle-Verhalten, also wenig "Hüpfer" mit 1S. Mit 2S wird es da schon schwieriger, aber da ist man ja auch mehr Aggro als präzise unterwegs.
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • Vermutlich bei der nächsten Whoop-Generation wird ne Caddx-Turtle oder was RunCam Split-ähnliches verbaut sein. Solange müssen wir uns noch mit der DVR-Quali zufrieden geben. Im Flug aber kein großer Unterschied spürbar im Vergleich zu den Fans auf den 5"-Quads. :)
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • fishbone schrieb:

      so gut wie unmöglich mit den 35°
      Gerade durch Zufall entdeckt:
      thingiverse.com/thing:3149335?…oQijfomAWMsXtaypLzmuxZArQ

      ...ich finde grundsätzlich die Idee mit dem einstellbaren Winkel beim Microsquad als auch beim Mobula 7 sehr hilfreich! Klarer Pluspunkt gegenüber den festen Winkel bei den anderen Whoops.
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • DroneFuchs schrieb:

      Indoor:
      Level oder Acro?
      Horizon...will ja noch ein paar Flips und Rolls einbauen ;) Klappt mit dem Ding auch ganz gut (wenn die Rates passen->Anpassungsbedarf), da er kaum absackt im Vergleich zu den "normalen" Whoops. Gefällt mir, lässt sich ein bissl was mit machen.

      Da Frame-Bruch bereits nach den ersten Lipos jetzt zur "Deluxe"-Variante umgebaut. Carbon-Bottomplate und Propellerschutz aus Alu. Ca. 5g mehr auf der Waage...mal schauen, ob man es merkt, immerhin gut 10% on top.

      Hab noch ein paar Tipps vom Attila (Microsquad, bzw. Flying Folk = gleiche Firma) bekommen zur Optimierung des Flugverhaltens. Gefühlt hat er bei low throttle auf 2S recht stark gegengesteuert und damit den "freien Fall" verhindert. Mal schauen, wie sich die neuen Einstellungen anfühlen :)

      Kurzfazit: Ich bin echt begeistert von den beiden 2S-Whoops Mobula 7 und Microsquad 75. Toller Spaß für drin mit bisher ungewohnter Präzision oder für mal nen Lipo zwischendurch, wo auch immer man gerade ist. Bin gespannt, was da noch so kommt die nächsten Monate.

      Und a propos, demnächst folgen die 65-Whoops mit 2S...also die Original-Whoop-Größe mit nen Schuss mehr Power von Microsquad. ;)
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • aTh3IsT schrieb:

      für drin mit bisher ungewohnter Präzision oder für mal nen Lipo zwischendurch, wo auch immer man gerade ist.
      Bin schon en bissel mehr heiß... Muß ich sagen... Leider noch keine Shipment ;(

      Alu Rahmen hört sich natürlich gut an.
      Ich sollte mir auch direkt mal Ersatzrahmen und "PiPaPo" bestellen...
      Wenn man ein wenig Glück hat, trifft man in der Finanzwirtschaft auch mal auf "Saubermänner"!
    • Ersatzrahmen würde ich auf jeden Fall. Bei der Kraft von den Zwergen, geht schnell einer zu Bruch. Props hol dir zum Testen 3-Blatt, wie die hier. Mit dem Mobula kommen nämlich nur 4-Blatt.
      Und ich bin ja sonst kein Vielmerker was z.B. Unterschiede bei Lipos angeht. Aber bei den 1S ist es wirklich eindeutig. Ich merke klar das Plus an Power bei den Boldclash 1S mit 450mah und 80/160C im Vergleich zu den Beta FPV 550mah und 50/100C. Daher würde ich dir echt raten für Indoor diese hier zu holen. Mit den Pommes-Lipos und ihren 260mah ist mit 1S nicht lange fliegen...aber die 450-550 packen gut 3 Minuten Highspeed durch die Bude, bevor sie abfallen, Beta FPV etwa 2,5 Minuten.
      Und 2S in der Bude...na, du wirst ja sehen ;)

      Gerade mal die ersten Lipos mit dem neuen Rahmen in der Wohnung gepaced. Gewöhnungsbedürftig. Man merkt die paar Gramm mehr deutlicher als ich dachte. Träger, weniger "leicht" in der Luft. Ich lass erstmal so und warte auch auf den Mobula 7 zum Vergleich.
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • Heute mal die ersten richtigen Trackrunden in heimischen Gefilden mit dem auf Carbon/Alu umgebauten Microsquad 75. Und dabei festgestellt, dass die 3-Blatt-Props viel direkter auf Throttle ansprechen und sehr deutlich den whoop-typischen "Absack-Effekt" reduzieren. Dazu noch die Yaw RC-Rate auf 1.5 erhöht und schon lief es um einiges besser. Aktueller Rundenrekord bei 24,22s..powered by WhoopLaps-App :D


      Anderes interessantes Video noch gefunden: Mit VTX03 gepimpter Whoop...wenn´s mal wieder weiter raus gehen sollte. Und mit 2-Blatt unterwegs...vielleicht auch ne Investition wert ;)
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • Nee, Indoor nur im Horizon-Mode. Wollt eigentlich schon längst mal nen Roll oder Flip einbauen, aber dazu ist die Superrate noch zu gering (aktuell nur bei ca. 0,7, was ungefähr 700deg/s entspricht). Ich probiere aktuell noch die RC-Rate aus...die ist bei den Whoops wesentlich wichtiger für sauberes und schnelles Fliegen.
      Acro könnt ich in der Bude nie das Tempo wie im Video gehen, da biste zu sehr damit beschäftigt die Lage wieder auszugleichen. Und da das Teil selbst mit 1S echt Power hat, hängt man schneller in der Wand als man gucken oder besser gesagt reagieren kann.
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • Nicht nur bei Acro, im Horizon genauso. Im Endeffekt visierst du ein Gate an, gibst nen Gasschub in die Richtung und noch bevor du durch bist, drehst du schon wieder den Whoop in die Richtung des nächsten Gates und lässt das Momentum für dich arbeiten, bevor du wieder den nächsten Gasschub gibst. Ne Gefühlssache, die man mit jeden geflogenen Lipo immer besser reinkriegt...bis irgendwann die Konzentration nachlässt und man im Duschbecken landet oder am Stuhlbein scheitert :D
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?
    • Macht auch m.E. keinen Sinn...Acro ist für 2S draußen gut, Indoor reicht Horizon völlig, bzw. ist weitaus praktikabler.

      Hab am Sonntag ne kleine Session bei mir mit nem Kollegen gemacht, der einen Beta65X hat. Hab den auch mal testweise mit 2S geflogen und da brauchst schon einen seeeehrrr sensiblen Throttle-Finger, um den Kurs ohne "Hüpfer" abzufliegen, selbst mit 0,2 Throttle-Expo. Da haben die Whoops, die auch 1S können, doch einen Vorteil in meinen Augen.
      Wieso nennt man Korruption bei uns in D eigentlich "Lobbyismus"?