Kaufberatung für einen Neuling! :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ahhhh sch..... Hab das teils mit Display verwechselt.
      Ja hast recht. Hot Pixel können wandern. Wobei die neuen Sensoren da eher statische haben durch andere Technik. Die sind ja eh extrem empfindlich und wenn die dann in Dauer signal gehen bei Erwärmung, was bei Video ja immer passiert, können da andere Bereiche mit reagieren. Aber es bleibt dabei, weiß geht nicht, außer 3 Pixel einer Gruppe sind betroffen. Ansonsten hast du trotzdem einen farbigen Fleck.
    • Möglicherweise wirst du wandernde Hot Pixel (egal ob sie weiß oder farbig erscheinen) in einer "Videoaufnahme" wegen der Bildfolge gar nicht bemerken, es sei denn du nimmst dir jeden einzelnen Frame vor.

      Bei der Anafi können auch statische schwarze Dead Pixel nach rechts oder links wandern (wenn man welche hat), da der Bildausschnitt in der Horizontalen ja elektronisch stabilisiert wird. Bei anderen Drohnen würde sie immer an der gleichen Stelle erscheinen. Die würde man aber trotzdem auch im Video erkennen, wenn sie in hellen Bereichen auftreten.
    • Ich habe mal die Bilder im Editor übereinander gelegt und mit halber Transparenz übereinander verschoben - die Punkte sind weder an der gleichen Stelle noch sind Muster in verschiedenen Bildern gleich. Zumindest habe ich nichts gefunden. Ist also wohl individuell im Bild. Gib mal Rückmeldung, wenn Du andere Aufnahmen gemacht hast und mach doch mal, wie schon ein anderer hier vorschlug, ein Bild mit Objektivdeckel um zu Testen, ob dann auch hellere Punkte dabei sind.
    • Hallo zusammen

      Ich bin neu hier und habe mich versucht ins thema einzulesen. in zwei Wochen reise ich für mehrere Wochen nach Australien, sowohl in Gebiete mit gutem Netz aber auch in Gebiete mit weniger gutem Netz (Karijini NP und so).

      Jetzt würde ich mir gerne eine Drohne für unseren Urlaub kaufen, bin dabei auf die DJI Mavic Air und DJI Mavic Pro gestossen. Jetzt bin ich aber unschlüsslig welche "besser" passt.

      Wie muss ich das verstehen wegen dem WLAN? Heisst dies die Mavic Air kann ich nicht fliegen wenn ich kein WLAN habe? Denn wie gesagt, ich bin sicher 3 Wochen im Westen unterwegs und weiss nicht ob ich bei jedem Camping WLAN habe, heisst dies da kann ich sie gar nicht fliegen? Sorry für die doofe Frage, aber stehe gerade auf der Leitung.

      Welche von den beiden würdet Ihr denn einem Neuling empfehlen? Ich sage mal ob ich jetzt 500 eur oder 700 eur ausgebe ist mir egal, aber das soll so in etwa das budget sein. Möchte also keine billigdrohne, sondern eine die geile youtube videos machen kann, aber es muss auch nicht ein hochprofessioneller hollywood streifen werden ;)
    • Hallo im Forum,
      du brauchst vor Ort kein WLAN oder Mobilfunknetz zum fliegen, wenn du deine Mavic vorher hier eingerichtet und upgedatet hast. Vor dem ersten Flug musst du dich bei DJI online registrieren und anmelden. Wenn das alles geklappt hat, gehts vor Ort ohne Internetverbindung.
      Die Mavic macht ihre eigene Funkverbindung zum Fliegen. Die Air auf Wlan-Basis, die Pro mit eigens entwickeltem Funksystem, welches weniger störanfällig ist. Aber das dürfte in der Pampa mangels Störquellen kaum einen Unterschied machen.
      Ansonsten sind beide prima für dein Vorhaben. Bei dieser tollen Location würde ich mir überlegen die 2 Pro zu kaufen wegen der besseren Kamera.
      Mach dich auch schlau über die australischen Vorschriften.
      Viel Spaß
    • Hallo RC-Role

      He vielen dank für die schnelle Antwort. Dann habe ich das also komplett falsch verstanden, ich dachte ich brauche WLAN um sie zu fliegen, sprich in der pampa = kein wlan = kein flug ...aber wenn das nicht der fall ist dann ist das also kein kauf-kriterium mehr :)

      also würdest also eher zur 2 pro tendieren?
    • So vielen Dank an alle... Die anafi geht zurück. Bilder sind schei**e und eben hat sie mitten. Im Flug die Verbindung plötzlich verloren. Konnte dann natürlich nicht landen. Hab sie aber zu. Gkvuk noch steuern können und musste sie im Flug auffangen und laufend den Akku raus nehmen.
    • Fabinho schrieb:

      also würdest also eher zur 2 pro tendieren?
      Wenns die Urlaubskasse hergibt. Ich hab mich da schon öfters hinterher geärgert nicht das (zu der Zeit) bestmöglichste Material dabeigehabt zu haben. Seit der kompakten weil klappbaren Mavic Pro macht Urlaubsfilmen unterwegs so richtig Spaß und wenns jetzt auch noch nen 1" Sensor gibt...
      Aber mit der alten Pro bist auf jeden Fall auch schon gut gerüstet.
    • Urlaubskasse würde dies schon hergeben, das ist weniger das "problem". ..halt mehr ob es sich für mich lohnt soviel mehr auszugeben...wie gesagt, wäre wirklich ein "hobby-urlaub-drohnen-flieger" ...die würde also pro jahr dann 4-5 wochen benutzt werden, that's it

      mavic air demnach "gar" nicht? wenn dann pro (wenn ich mich gegen die teurere pro 2 entscheiden würde)
    • Fabinho schrieb:

      Iphone X und ... eine Panasonic Lumix
      Na dazu passt eine Air ja prima.
      Wie schon geschrieben funkt die auf Wlan Basis, was Probleme in Ortschaften machen kann oder wenn mehrere Drohnen an einer Sehenswürdigkeit in der Luft sind. Aber da kommt euch ja die Größe Australiens zur Hilfe. Ich würde noch ein zwei Ersatzakkus dazu kaufen.
    • mIphone X und die Freundin hat eine Panasonic Lumix für 300/400 EUR ...also keine profi sachen ;)
      Also wenn du ansonsten mit dem Iphone fotografierst, lies dir mal meinen Post zur Parrot Bebop 2 durch. Ich finde die ist super für Drohnen Anfänger die keine Profi Fotos brauchen, mittlerweile denke ich günstig sodass die Investition überschaubar ist, und die Steuerung ist ähnlich simpel und robust wie bei nem Gameboy.

      Die 400€ Kamera mag ne andere Konkurrenz sein.....

      Schau mal hier im Forum bei den Bebop 2 Bildern ob sie dir gefallen. Wenn die reichen, würde ich als Anfänger erstmal nicht mehr ausgeben wollen. Denn meine Erfahrung als Anfänger ist: "Runter kommen sie immer, und im Zweifelsfall ist es besser wenn das nicht zu teuer ist" ;)


      PS: Hier ist ein Link mit GENAU dem was ich mir aktuell kaufen würde wenn ich ca. 400€ ausgeben wöllte, und irgendwo im urlaub easy Drohne fliegen möchte ohne viel Aufwand:
      alternate.de/Parrot/Bebop-2-Ad…ohne/html/product/1399475?

      Die FPV Brille ist überflüssig, aber Drohne, Rucksack und Steuerung sind ideal für Wanderungen und Filmen dabei...

      Alternativ schauen obs die Drohne irgendwo ohne alle extras gibt, einen Billig-Rucksack, plus ein 25€ Gamepad fürs Handy, dann kommt man bestimmt ca. 100€ würde ich schätzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CaptainHoernchen ()

    • Die Air hat mehr Features, ist das aktuellere Gerät, mehr Sensoren und ist um einiges kompakter als die Pro..einzig die Funkverbindung der Air ist in urbanen Umgebungen störanfälliger als die der Pro..aber bei der Auswahl der richtigen Location und des richtigen WiFi Kanals hat man auch mit der Air kaum was zu meckern..
    • Neu

      leinad K schrieb:

      Dann die air.... Kann man nix falsch machen
      nix find ich übertrieben, aber wenig ;)

      JeyTea schrieb:

      ..einzig die Funkverbindung der Air ist in urbanen Umgebungen störanfälliger als die der Pro..aber bei der Auswahl der richtigen Location und des richtigen WiFi Kanals hat man auch mit der Air kaum was zu meckern..
      hmm..., für mich schon Keyfeature und K.o.-Kriterium (!) und wenn ich dann dort, wo ich fliegen möchte, plötzlich Probleme bekomme, dann ist das schon sehr ärgerlich. Mir ist sowas in der Stadt (in diesem Fall wars aber eine Spark) wg. schlechter/plötzlich abreißender Verbindung) schon mal passiert und ich hab sie gerade noch so wieder runterbekommen.
      Hinzu kommt für manche der Sound (ich kenne ihn nicht), der wohl nervig(er) sein soll.
      Ich würde daher als 1. auf eine stabile Verbindungstechnik schauen und erst dann Packmaß, Features, Sensoren.
      Aber gut, ist natürlich auch eine Frage nach den persönlichen Vorlieben ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gkrause1999 () aus folgendem Grund: schriftfarbe

      Beitrag von Dieselfan ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: obsolet ().