Mehrfachlader

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ender schrieb:

      Schon cool, ABER ich würde definitiv einmal mitmessen / loggen da dieser Lader ja die eingebaute Ladeschaltung umgeht und daher ein "normaler" HV LiPo Lader ist. Wenn da die Ladeschlussspannung nicht stimmt oder (ggf bei einem Akku) der Strom zu hoch ist ruiniert Ihr Eure Akkus.

      Also einmal "mitgucken" und dann erst freuen wenn alles passt.

      Ender
      Auf jeden Fall!
      Auf den Bildern des Laders ist auch kein Kontakt zwischen den beiden Akkuanschlüssen zu erkennen. Bei einem Laden nur über die 2 Akkupole wäre auch ein Balancing nicht möglich.
      Deshalb bin ich mal gespannt auf Berichte/Tests, wenn jemand den gekauft hat.
    • Dirk_ANAFI schrieb:

      Ender schrieb:

      Schon cool, ABER ich würde definitiv einmal mitmessen / loggen da dieser Lader ja die eingebaute Ladeschaltung umgeht und daher ein "normaler" HV LiPo Lader ist. Wenn da die Ladeschlussspannung nicht stimmt oder (ggf bei einem Akku) der Strom zu hoch ist ruiniert Ihr Eure Akkus.

      Also einmal "mitgucken" und dann erst freuen wenn alles passt.

      Ender
      Auf jeden Fall!Auf den Bildern des Laders ist auch kein Kontakt zwischen den beiden Akkuanschlüssen zu erkennen. Bei einem Laden nur über die 2 Akkupole wäre auch ein Balancing nicht möglich.
      Deshalb bin ich mal gespannt auf Berichte/Tests, wenn jemand den gekauft hat.
      Uhhh Du kannst recht haben, wenn der nicht balancen kann ist er schon gestorben...
      Schauen wir mal ob jemand den kauft & berichtet ;)

      Ender
    • Das wird einem Parrot gewiss mitteilen
      Hab mir nur gedacht, ob hier evtl wer schon das Innenleben der Parrot-Lipo‘s gesehen hat.
      Aus dem YT Video sieht man nur ein Flachband, wo der Ladestrom drüberläuft. Einen Balancer kann man nicht direkt erkennen.
    • Nach ein paar Testladungen kann ich nichts gegen das Teil sagen. Natürlich kommt so ein "Ladegerät" nur vereinzelt, zum Einsatz.
      Regelmäßig sollte mit USB-C geladen werden, da hier balanciert wird. (hab die Info erhalten, das die intelligente Elektronik, das sauber erledigt. Danke dafür ).
      Aber für unterwegs, im Auto oder mal zwischendurch, wenn alles an einen Steckdose, oder an die Autobatterie soll, weil mit dem Teil 3 Akkus, der Controller und das Handy auf einmal geladen werden kann, passt es schon.

      Der Ladevorgang wird mit max. 2,5 A durchgeführt. Also nicht mal ganz 1C. Am Ende der Ladung, welche bei 8,73 Volt liegt, wird bereits ab einer Spannung von ca. 8,5Volt, der Ladestrom kontinuierlich verringert. Bei 8,5 Volt sind es nur noch 1A.
      Wie erwähnt, lade ich normal nur mit dem USB-C Ladegerät, welches PD fähig ist und ebenfalls zügig werkelt.
      Bilder
      • IMG_0115.JPG

        19,89 kB, 240×320, 27 mal angesehen
      • IMG_0121.JPG

        19,57 kB, 240×320, 24 mal angesehen
      • IMG_0125.JPG

        20,33 kB, 240×320, 23 mal angesehen
    • Wie gesagt.
      Optimal ist es nicht einen mehrzelligen Lipo ohne Balancer zu laden. Hochwertige selektierte Zellen haben weniger Drift und vertragen es auch mal zwischendurch.
      Das China-Gerät regelt relativ gut. Also verwende ich das Teil hin und wieder.
      Ist meine Meinung. Und kann nicht richtig sein.

      Und die Zeit der Ladung eines leeren Akkus auf 100% mache ich erst noch und gib dann Bescheid.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seppe ()

    • Servus, ich lese still mit und bin sehr interesiert an dem Thread. Die Batterienversorgung hindert mich bislang noch vom Kauf der Anafi ab. Ok, ich kann die Akkus dann ja via USB PD laden, aber da ich mit dem Extended Set liebäugel, und die Anafi mit auf diverse Wanderungen soll, hab ich nachts wirklich keine Lust darauf, alle zwei Stunden aufzustehen, um den nächsten Akku reinzutun. Dass Parrot da nichts selber anbietet, versteh ich nicht. Die Mavic Air (ebenfalls Kandidat), bietet da mehr Komfort für meine Zwecke, was aber nicht heissen soll, dass ich hier Stimmung machen möchte für eine Firma oder gegen die andere. Es geht lediglich um den Ladekomfort. Und beim extended set mit drei Akkus stellt sich mir die Frage mit dem multi-Laden ernsthaft. Bitte mal weiterberichten!
    • Servus Lohe, freut mich.
      Es gibt aber genügend Netz-Ladegeräte mit mehreren USB- und PD Ladebuchsen.
      Beim Extendet Set ( ich hab auch eines) sind sowieso drei Ladekabel dabei. Somit kannst Du drei Akkus, oder zwei Akkus und den Controller, laden. Also über Nacht braucht man da nicht mehr aufstehen und wechseln. ;)


      Ich verwende diesen hier: 65 Watt Zwei USB-A und eine USB-C Buchse mit PD, sowie inkl USB-C Kabel.

      Link zum Amazon-Produkt

      Ich melde mich gerne wieder, wenn ich weiter ausprobiert habe. Danke und ein schönes Wochenende.
    • Seppe schrieb:

      Heute den Mehrfachlader gestestet. Der entladene Lipo wird in 73 Min vollgeladen. Die Anafi hat die Landung selbst eingeleitet. Also der Lipo war definitiv „leer“. Zeitgleich hing noch der Controller mit an der USB -Buchse dran.
      Klingt gut.
      Rechnerisch würden 73 Minuten bedeuten, dass ungefähr (!) mit 0,8 C geladen wird. Oder?
    • Ja. Auf diesem Wert bin ich ebenfalls in etwa gekommen und das bestätigt wieder meine Meinung, daß diese Stromstärke absolut vertretbar, für die Ladung, ohne Balancer ist. Also meistens mit USB und ab und an mit diesem Teil sollte nicht schaden und ist sehr praktisch und ein klein wenig schneller.