Akkus vorwärmen ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Akkus vorwärmen ?

      Guten Morgen,

      ich bekomme die Tage meine erste Drohne,eine Mavic Pro Platinum. In einem Video auf YouTube wurde dringend geraten im Winter ab 10 Grad abwärts die Akkus vorzuwärmen in einer Heiztasche. Am Körper führen bzw. Zimmertemperatur soll anscheinend nicht ausreichen. Was macht Ihr zum vorwärmen bzw. welche Produkte verwendet Ihr dazu und wie sind Eure Erfahrungen im Winter mit dem Fliegen und den Akkus ?
    • Anderleb wrote:

      Zimmertemperatur soll anscheinend nicht ausreichen.

      Warum soll Zimmertemperatur nicht ausreichen?
      Wenn Du bei knapp über 10°C fliegst, hast Du doch auch keine Zimmertemperatur. Und beim Fliegen wird sie eh etwas wärmer.
      Klar kühlt sie auch etwas ab, aber dass sollte sich in etwa ausgleichen.
      Bei -30°C ist die Frage, ob ich mich bei der Kälte überhaupt ins Freie stelle. 8o
      Fly long and prosper.
    • Ich kenne es zumindest von den Lipos für den Phantom 1, dass das Vorwärmen ne gute Idee ist. Wobei ich da von Außentemperaturen um die Null Grad rede.
      Ich hatte daaamals™ immer ne stinknormale Wärmflasche dabei, womit ich die Akkus bis kurz vor dem Start vorwärmte.

      Beim Mavic Pro (1) hab ich punkto Winter noch nicht sooo viel Erfahrung. Zumindest bei einem Flug über der Elbe war es sehr kalt - und da hatte ich vorher nix vorgewärmt, und trotzdem keine Einbußen in der Flugzeit festgestellt (kann aber noch so um die 5-10 Grad gewesen sein).

      Im Zweifelsfall kann wärmen der Akkus im Winter sicher nicht schaden - wenn es f**** cold ist auf jeden Fall (unter/um Null). Dann aber auch auf andere Dinge achten - siehe hier *g*

    • @MrSpok: An sich reicht Zimmertemperatur aus, aber die hast du ja nicht wirklich lange IM Akku. Zimmertemperatur wäre, wenn du aus dem Haus kommst und direkt fliegst. Meistens hat man ja noch im Winter eine Anfahrt/Anreise oder einen Fußmarsch vor sich, bei welchem der Akku kälter wird.

      Ich habe für den Winter ein Lipo-Bag und einige von diesen Teilen die sich erwärmen, wenn man auf das Metallplättchen klickt (aus der Apotheke).

      Ansonsten wurde das Thema auch schon ausführlicher besprochen. Zum Beispiel hier
    • eM-Gee wrote:

      An sich reicht Zimmertemperatur aus, aber die hast du ja nicht wirklich lange IM Akku.

      Es ist ja nicht so, daß ich was gegen das Aufwärmen habe. Ganz im Gegenteil. Nur sehe ich das nicht so, daß die Zimmertemperatur nicht ausreichen soll. Und genau das war die Aussage vom TE.


      Anderleb wrote:

      Zimmertemperatur soll anscheinend nicht ausreichen.

      Und genau auf dieses Zitat habe ich micht bezogen.


      eM-Gee wrote:

      Ansonsten wurde das Thema auch schon ausführlicher besprochen. Zum Beispiel hier

      Mag ja sein. Nur bezieht es sich dann doch auf den ganzen Threat und nicht auf meinen Post.
      Fly long and prosper.
    • Ich nehme auch nicht Bezug auf deinen Post sondern die Frage des Themenerstellers im Allgemeinen. Du hast schließlich auch keine Antwort auf alle Fragen geliefert:


      Anderleb wrote:

      Was macht Ihr zum vorwärmen bzw. welche Produkte verwendet Ihr dazu und wie sind Eure Erfahrungen im Winter mit dem Fliegen und den Akkus ?
      In dem durch mich verlinkten Thema wurde das schon besprochen und es wurden dort Tipps gegeben. Ich glaube, es hilft dem Themenersteller mehr, bereits Geschriebenes zu lesen, statt auf neue Antworten zu warten. Sollte etwas noch nicht beantwortet sein, so interessiert es bestimmt auch andere in dem verlinkten Thema ;)
    • RC-Role wrote:

      Fazit: Aufwärmen >Raumtemperatur ist nicht notwendig.
      Naja ist die Frage wie lange der Akku, wenn man aus dem Haus geht welcher Kälte ausgesetzt ist. Bei ner relativ langen Autofahrt und ggf langen Fußmarsch zum Startplatz kann er ja noch (je nach Außentemperatur) ne Ecke abkühlen...

      Ich hatte meine Akkus (P1 Lipos) auch mal nach ne längeren Autofahrt + Abkühlung (Wärmflasche nicht dabei) bei nem netten Bäcker, der auf dem Weg lag aufwärmen lassen *g*

      Was mich noch interessieren würde, da ich (noch) keinen Vergleich im Winter zu den P1 Lipos habe - sind die Mavic Pro (1) Akkus punkto Kälte unempfindlicher? Vielleicht auch im Zusammenspiel im Mavic (andere Hardware, etc als beim P1)?
    • Lutz G wrote:

      Naja ist die Frage wie lange der Akku, wenn man aus dem Haus geht welcher Kälte ausgesetzt ist.
      Dem Flug ging eine Autofahrt im nicht vorgeheitzten Auto von 20 Minuten und einem Fußweg von 10 Minuten (bei -18Grad, Drohne mit Akku in der DJI Umhägetasche) voraus. Dabei hat sich der Akku um etwa 2 Grad abgekühlt.
    • RC-Role wrote:

      in der DJI Umhägetasche
      Ok - dann bringt wohl die Tasche viel. Ich hatte die P1 Lipos seinerzeit nur in der Jackentasche stecken.
      Auch hast Du wenn ich es richtig sehe ja den Mavic 2 Pro bzw dessen Akkus. Kann natürlich sein, dass es da keinen wesentlichen Unterschied zu den Mavic Pro (1) bzw Platinum Akkus gibt, um die es hier geht.