FPV - Sonnenstrahlen und Farben

    • eigenes Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FPV - Sonnenstrahlen und Farben

      Habs mal wieder nicht geschafft ... nicht fliegen zu gehen :thumbsup:

      Zwar ist es schon längst überfällig endlich mal wieder andere Spots zu fliegen, leider schaffe ich das zur Zeit nicht. Egal, der gute alte Homespot ... ich mag ihn aber auch :)

      Und dazu kann man auch immer noch mit dem Postprocessing üben ... mit Sound und Effekten spielen ... und mit den GoPro Einstellungen :)

      Hier hatte ich....

      ND-Filter Stärke 4 | 2,7K @ 30FPS | Superview | Stabilisierung aus | Objektmessung aus | Protune an | Weißabgleich auto | Farbe matt | Verschlusszeit auto | ISO-Limit 400 | Belichtungskorrektur -1,5 | Schärfe mittel

      Stellenweise gefühlt etwas ein ticken weniger Motion Blur hätte mir glaube ich ein bisschen besser gefallen ... abgesehen von dem mittleren Part, da habe ich etwas "experimentiert" ... viel Spass :)

    • Joa, Farben ist sind Programm. Die Sättigung reicht für zwei Videos. ;)

      Saubere Landung! :thumbup: Der Rucksack kommt mir sehr bekannt vor.

      Mit den Flügen in die Sonne sind das schwierige Voraussetzungen für die Kamera. Weniger motion blur bekommst du mit kürzeren Verschlusszeiten, aber dann wird das Bild halt noch dunkler und du musst im Gegenzug ISO erhöhen oder/und den ND Filter runter nehmen.
    • gsezz schrieb:

      Joa, Farben ist sind Programm. Die Sättigung reicht für zwei Videos.
      Hehe :thumbsup: ... joa ... kommt i-wie drauf an ... stellenweise ist mir das auch eindeutig zu viel ... im Moment steh voll drauf :D

      gsezz schrieb:

      Saubere Landung! Der Rucksack kommt mir sehr bekannt vor.
      Vielen Dank ... auch wenn ich den kleinen "hops" davor gerne nicht gemacht hätte, aber dann schön sauber aufs "Lande-Pad" :)
      Der Rucksack ist super, kann ich mir gar nicht mehr ohne vorstellen ... ist alles drin und perfekt verstaut

      gsezz schrieb:

      Mit den Flügen in die Sonne sind das schwierige Voraussetzungen für die Kamera. Weniger motion blur bekommst du mit kürzeren Verschlusszeiten, aber dann wird das Bild halt noch dunkler und du musst im Gegenzug ISO erhöhen oder/und den ND Filter runter nehmen.
      Wobei in dem Video gefallen mir die Flüge in die Sonne recht gut ... ich mag die Sonnenstrahlen, und wenn dann alles andere nur so "unwirklich" da ist :) ... die Verschlusszeit auf "auto" und ISO nur limitiert auf 400 (also zw. 100 und 400 auch auto) resultiert halt in ständigen Helligkeitsanpassungen ... habe versucht es so gut wie möglich zu glätten, bzw. je nach Situation wirken lassen ... sieht dann so aus:



      :thumbsup: :thumbsup:

      Balken sind nur rot, da die Vids schon wieder gelöscht sind ;)

      Kürzere Verschlusszeit heißt von z.B. 1/30 auf 1/60?
      ... sorry wenn ich so blöd frage, aber wenn ich das mache wird es bei mir heller ?( ... deswegen bin ich dann wieder zurück auf auto.
    • Ok, Danke ... evtl stimmt dann mit meiner GoPro dann doch ein bisschen nicht mehr so ganz :huh: :rolleyes:

      Auf auto hatte ich die erst nach dem Test wieder ... ich prüfe vor Ort über die App, welche Einstellungen möglich sind ... dann muss ich das wohl noch mal genauer beobachten ... dann hat die auto-Funktion in dem Moment evtl schon 1/240 verwendet, wodurch es durch das auf 1/120 stellen heller wurde ... die 1/240 habe ich tatsächlich noch nicht manuell geprüft