Android phone + Cardboard als universelle FPV Goggles (root, Xposed, APP2VR)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Android phone + Cardboard als universelle FPV Goggles (root, Xposed, APP2VR)

      Hallo,
      mal wieder was aus der Bastelecke, getestet mit DJI Mavic Pro, Parrot Anafi, SJRC S20W...

      WENN Ihr ein Telefon (übrig) habt, das:
      -1- Schnell genug ist für die üblichen Drohnen Apps
      -2- gerooted ist oder gerooted werden kann
      -3- Auf Android 7 ODER KLEINER läuft oder downgraded werden kann

      Dann könnte es funktionieren :)

      Ich habe mir für ganz andere Zwecke (4k Display) zwei SONY Xperia Z5 Premium gekauft.
      (VR Selbstbau, war aber alles für die Katz)

      Wo ich die nun schon mal da hatte habe ich eine App getestet die mir lange obenauf liegt:
      APP2VR

      Leider läuft die nur auf Android < 8, ich denke ab Lollipop, also 5.0 - 7.x

      Mein P20Pro hat aber Android 8 und bald 9, damit geht es nicht.

      APP2VR macht folgendes: es kann nahezu jede App in eine Google Cardboard App "verwandeln" in dem es die GUI aufteilt und in die Google Cardboard Engine "wirft". Das kostet noch mal zusätlich etwas Power, Euer phone sollte also etwas fixer sein als die Drohnen App erfordert.

      Damit wird aber auch geometrisch korrekt entzerrt und das aktuell aktive Cardboard Profil wird beachtet --> SUPER Darstellungsqualität...

      Letztlich sieht man die App (DJI GO / Freeflight 6 / JJRC / wasauchimmer) wie auf einem virtuellem Grossbildschirm vor sich.
      Vol + & - regeln die Bildgrösse.


      Doof ist das die Touch Position bzw. mit angeschlossener Bluetooth Maus die Zeigerposition die neue "Aufteilung" nicht berücksichtigt, man muss also erstmal etwas "raten" wo man zur bedienung "hinpatschen" muss.
      Aber bei den meisten Apps ist das ja nur ein Knopf "Go FLY" o.ä. ;) Das lernt man fix.

      Mit einem hochauflösendem phone und vernünftigen Goggles (z.B. GOVR oder Zeiss ON oder Gear VR) hat man eine *SEHR* gute Qualität.


      Wie kriegt man das hin ?
      -Backup von allem Wichtigen, NACHDENKEN, man kann sein phone "bricken" wenn man zu doof ist.
      -falls nicht schon geschehen: ROOT erlangen. (siehe Androidpit / XDA etc. PP)
      -Falls Android > 7 dann downgraden (Hatte ich beim Z5 gemacht um einen TA Backup für das ursprüngliche Projekt zu machen)
      -Xposed installieren, ich habe Xposed 88.2 genommen (platform 25) da 89 oft Stress macht.
      -letzte version vonn APP2VR runterladen und aktivieren, geht prima mit dem xposed installer.

      Voila, via APP2VR die lieblings Drohnen App (Oder Amazon Prime oder Netflix oder Dream Player oder Photo Album oder ...) starten um Eure app mit VR Brille zu nutzen.

      Ist wahnsinnig freakig, ich weiss, aber klappt ERSTKLASSIG.

      Ich habe das auch bei einem Kumpel mit Xperia XZ Premium gemacht, LÄUFT.
      Nur Zufall das es 2 Sony sind, andere sollten wie gesagt auch laufen solange Android < 8 und Xposed funktioniert.

      Ich HABE eines der Z5 über, bei Interesse kontaktieren, werde es aber demnächst ebayen da das ursprüngliche Vorhaben einer lowcost VR Lösung mit 2 x 4k Display im tiefen Sande verlaufen ist...

      Fragt gerne, aber zum rooten / downgraden bestimmter Androiden kann ich nichts sagen, ich hol mir die Info auch immer nur von o.g. Websites...

      Grüße,

      Ender

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ender ()

    • Und wenn Du dir einfach die Litchi-App zulegst, dann bekommst Du zumindest für DJI-Kopter die ganze Funktionalität und mehr fix und fertig geliefert, ohne Rooten, ohne extra Gerät...

      Gruß Gerd