Mavic Air im Handgepäck bei Lufthansa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Mavic Air im Handgepäck bei Lufthansa

      Habe viel gegooglet, jedoch nur ältere Beiträge aus den Jahren 2016/2017 zu diesem Thema gefunden, deshalb wollte ich mich hier mal nach aktuellen Erfahrungen erkundigen?

      Kann ich die Drohne sowie Akku+Ersatzakkus ganz normal im Handgepäck aufgeben?
      Und müssen die Akkus entladen sein oder ist dies egal?

      Für jede hilfreiche Information wäre ich sehr dankbar
    • Unter diesem Link steht folgendes:

      lufthansa.com/de/de/informatio…faehrlichen-gegenstaenden

      Beschreibung
      Tragbare elektronische Geräte, die Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen- Zellen bzw. -Batterien enthalten, z. B. Uhren, Taschenrechner, Kameras, Mobiltelefone, Laptop-Computer, Camcorder, usw., wenn diese für den persönlichen Gebrauch bestimmt sind.

      Aufgegebenes Gepäck: Ja (bis zu 100 Wh oder 2 g) / Nein (100–160 Wh oder 2–8 g)
      Handgepäck: Ja
      Genehmigung der Fluggesellschaft erforderlich: Nein (bis zu 100 Wh oder 2 g) / Ja (100–160 Wh oder 2–8 g) (1)

      Regeln
      • Batterien müssen die Anforderungen des „UN ManuaI of Tests and Criteria“, Teil III, Abschnitt 38.3 erfüllen.

      Regeln für Ersatzbatterien
      1. Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen-Ersatzzellen / -batterien mit einer Nennenergie von bis zu 100 Wh für solche elektronischen Gebrauchsgegenstände:
      • Nur im Handgepäck und in Mengen für den persönlichen Gebrauch.
      • Diese Batterien müssen einzeln gegen Kurzschluss gesichert sein.



      Was bedeutet "Diese Batterien müssen einzeln gegen Kurzschluss gesichert sein."?

      Sind die Akkus der Mavic Air nicht automatisch gegen Kurzschluss gesichert?
    • Mru schrieb:

      Bin dieses Jahr mit Lufthansa geflogen. Mavic pro und 2 Ersatzakkus im Handgepäck. Die Kontakte angeklebt und in feuerhemmenden, wie heißen die Teile, Taschen. Kein Problem bei der Kontrolle
      Danke für die Antwort!
      Mit was hast du die Kontakte abgeklebt? Haber leider nur normales Klebeband und fliege morgen schon...
    • Bin mehrfach Lufthansa geflogen, Europa und USA/Pazifik, immer mit Mavic Pro, Air und/oder Spark im Handgepäck. Nie Probleme gehabt.
      Wenn du sicher gehen willst: LiPo Beutel und/oder Akkuabdeckungen. Letztere entweder ausm 3D Drucker oder bei Amazon/eBay.
      Die Akkus MÜSSEN ins Handgepäck, die Drohne nicht (denk‘ aber ggfs. an eine Gepäckversicherung).

      Und prüfe in jedem Fall die Bestimmungen des Zielflughafens! Diese können zwischen Ankunft und Abflug abweichen!