FrSky Receiver Signal (SBUS) wird nicht von FC gelesen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FrSky Receiver Signal (SBUS) wird nicht von FC gelesen

      Hallo Leute!

      Mein Problem ist, dass bei der Signalübertragung von meinem Transmitter (Frsky X-LITE) zum FC (Omnibus F4) das SBUS-Signal nicht erkannt wird. Das heißt, dass in INAV keine Steuersignale des Transmitters ankommen.

      Ich habe meinen Transmitter (Frsky X-LITE) mit dem Receiver (2.4G 8CH Mini Receiver PPM SBUS Output for Frsky X9D(PLUS) XJT DJT DFT DHT) über D8 mode verbunden, was auch soweit funktioniert hat. (Das LED am Reciever leuchtet bei eingeschalten Transmitter und sonst blinkt es) --> Daten dazu im Anhang
      Einstellungen in Transmitter Frsky X-LITE

      Der Receiver ist mit seinem SBUS Anschluss mit RX6 des FC verbunden.

      FC mit Receiver 2.4G 8CH verbunden
      In INAV habe ich folgende Einstellungen vorgenommen:


      Jedoch erhalte ich keine Änderung der Channels (Roll,Pitch,...,CH16).



      Ich hoffe es weiß wer wo das Problem liegt, weil ich komm einfach nicht drauf.


      LG

      MonkeyPanda
      Files
    • FrSky Reciever geben das SBUS Signal typischerweise invertiert aus. Normalerweise müsste es zurück invertiert werden bevor es zum RX des FC rein geht, oder danach per Software. Da FrSky aber so weit verbreitet ist haben mittlerweile auch viele FCs schon einen Hardware Inverter am SBUS Eingang. Ich vermute dass da irgendwo das Problem liegt. Jetzt ist die Frage, da dein FC scheinbar kein original FRSky ist, gibt der das SBUS Signal normal aus, oder invertiert? Und invertiert der Omnibus den RX6 Eingang? (Höchstwahrscheinlich ja.)
      Versuch es mal an RX3, vielleicht klappt es da.

      Andere Frage, die Info finde ich auf die Schnelle gerade nicht: Ist UART5 auch der Richtige UART für SBUS/RX6?
      Es gibt so viele verschiedene Omnibus F4 dass ich deinen gerade kaum finde.

      The post was edited 1 time, last by gsezz ().

    • Danke für die schnelle Antwort. Du hast recht gehabt! :)
      Es hat etwas mim invertieren vom SBUS Signal zu tun gehabt, nach dem invertieren des Signals hat es funktioniert.

      Was ich gemacht habe:
      Einen HC Invertierer Bauteil zwischen Receiver und FC gschalten. Dann wurden die Signale richtig vom FC gelesen.

      Was leider nicht funktuniert hat:
      In INAV direkt in der Console CLI eingeben: set serialrx_inverted = ON. Das hat garnichts bei mir gemacht.



      Zu deiner Frage:

      gsezz wrote:

      Andere Frage, die Info finde ich auf die Schnelle gerade nicht: Ist UART5 auch der Richtige UART für SBUS/RX6?
      Es gibt so viele verschiedene Omnibus F4 dass ich deinen gerade kaum finde.
      Es gibt garkeinen UART5 Anschluss bei meinem FC. Es ist zwar schlecht zu erkennen in den Bildern aber da steht Rx6(S) -> für SBUS und UART6 im Bild der Ports.

      Ich weiß nur noch nicht obs nicht ne bessere Lösung gibt zum invertieren. Werd mich mal ein bisschen umschaun.
      Falls jedoch wer eine Antwort perat hätte were ich Ihm sehr dankbar. :P
    • @MonkeyPanda habe bei einen meiner Matek F405 AIO auch dieses Problem da der Inverter kaputt ist. Hättest du einen Link zu dem Inverter Bauteil welches du genutzt hast.
      Per CLI via Software Einstellung zu invertieren hat bei mir auch nicht geklappt. Muss via Hardware invertiert werden.
      Gruß Chris
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Mit Software Invertierung habe ich mich nie beschäftigt, aber irgendwie habe ich im Hinterkopf dass das nur geht wenn man den Hardware Eingang zu einem Softserial Port ummapt.
      Viele FrSky RX haben irgendwo ein Lötpad auf dem man ein nicht invertiertes Signal abgreifen kann.

      Die Nummerierung der UARTs in der Firmware hat selten etwas mit den Nummern auf dem Board gemeinsam.