Lebensdauer der Motoren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Lebensdauer der Motoren?

      Moin!

      Hat schon jemand Erfahrung mit der Lebensdauer der Motoren? In irgend einem US-Forum hab ich aufgeschnappt, dass die Lebensdauer so bei 40 Stunden Flugzeit liegen soll... ist IMO nicht grade all zu viel. Stellt sich auch die Frage, ob man sich dann das Gefrickel antut, die Motoren zu wechseln oder nicht einfach gleich ne neue Tello kauft und die alte bei Bedarf für Ersatzteile ausschlachtet. Nach allem, was ich so auf Youtube gesehen habe, ist der Motorentausch nichts für Grobmotoriker ;)
    • dass der Tello brushed Motoren hat ist kein Geheimnis, ob es aber wirklich "nur" 40 Stunden sind bleibt abzuwarten.
      Es gibt fertige Sätze zum tauschen als auch die Motoren einzeln Link zu Banggood (es fallen ja vmtl. auch nicht alle auf einmal aus, das geht ja schleichend und eher einer nach dem anderen) - der Aufwand ist überschaubar, gut dokumentiert (z.B. hier) und gerade wenn man Spaß an der Bastelei hat zumindest mein bevorzugter Weg :)
      "we brake for nobody"
    • Das es Austausch-Motoren gibt und der Austausch generell machbar ist, hab ich schon gesehen. Bin halt nicht so der Typ für superfummeliges Gefrickel, bei der Tello ist mir das eigentlich schon ein bischen zu fummelig...
      Letzten Endes muss ich dann im Bedarfsfalle entscheiden, ob ich mir Ersatzmotoren kaufe und das Gefummel antu - oder einfach ne neue Tello kaufe. Wenn mich die Ersatzmotoren inkl. Versand etc. um 30 € kosten und ich zu dem Zeitpunkt vielleicht irgendwo die Tello für deutlich unter 100 € schnappen kann - dann tendiere ich zu letzterem, zumal ich da auch gleich noch nen zusätzlichen Akku, Ersatz-Props und Ersatz-Propguards habe ;)

      Ich werd wohl mal ein Flug-Log anlegen, damit ich die ungefähre Lebensdauer der Motoren mal für mich dokumentiere. Hätte ja sein können, dass schon jemand seinen ersten Satz Motoren durch und damit Erfahrungswerte zur Lebensdauer selbiger hat ;)
    • SamK74 schrieb:

      Ich werd wohl mal ein Flug-Log anlegen, damit ich die ungefähre Lebensdauer der Motoren mal für mich dokumentiere.
      Gute Idee - da gibt es endlich mal konkrete Zahlen. :thumbup: Wobei, wenn nur Du das machst, sind die Zahlen nur für einen Einzelfall und nicht zwingend auf die Masse anwendbar. Aber doch besser als Nichts. :whistling:


      B69 schrieb:

      ob es aber wirklich "nur" 40 Stunden sind bleibt abzuwarten.
      Habe hier und in den Parallel-Universen noch nichts davon gelesen, daß Jemand die Motoren tauschen mußte. OK, es gibt auch keine Garantie, daß in diesem Fall derjenige hier einen Post einstellt.
      Also werden wir wohl abwarten müssen, wie sich das Ganze entwickelt.


      B69 schrieb:

      einfach Motor abziehen, Stecker anlöten (nur zwei Lötpunkte)
      Werden die Motoren ohne Stecker geliefert? Was soll denn der Quatsch. X( Dann hätte man sich den Stecker auch gleich sparen können.
      Fly long and prosper.
    • An den Ersatzmotoren sind Stecker dran - Tello-seitig ist aber alles nur angelötet (sowohl an den Motor als auch an das Board). Deswegen sind passende Gegestücke zu den Steckern an den Ersatzmotoren mit dabei, die kann man dann an die Kabel der Tello anlöten. Sieht IMO aber nicht mehr so schön clean aus, wenn da wieder irgendwas außen dran rum bammelt. Gibt aber auch Ersatzmotoren, die ohne das Stecker-Gedöns kommen bzw. sind die Stecker ja eh nur optional.

      Im Idealfall halten die Motoren in der Tello eh lange genug, das ein Austausch kein wirkliches Thema sind. Motorentausch wg. reinem Verschleiß ist (bisher) wohl recht selten (hab in div. internationalen Foren ein, zwei Themen dazu gefunden). Hauptgrund sind eher Beschädigungen durch Crashs.
    • SamK74 schrieb:

      An den Ersatzmotoren sind Stecker dran - Tello-seitig ist aber alles nur angelötet (sowohl an den Motor als auch an das Board).
      Klingt nicht sehr durchdacht. :S Hätte ich von Ryze/DJI anders erwartet.


      SamK74 schrieb:

      Im Idealfall halten die Motoren in der Tello eh lange genug, das ein Austausch kein wirkliches Thema sind.
      Wenn dann schon die nächste/übernächste Generation der Tello im Handel ist, dann hat sie ja ordentlich gehalten.
      Also alles kein Grund, in Panik zu verfallen. ;) Werde das Ganze abwarten. Wenn es denn irgendwann so weit ist, kann man die Lage ja konkret einschätzen und die weiteren Aktivitäten entscheiden.
      Mal sehen, was sich hier im Thema noch so ergibt. 8)
      Fly long and prosper.
    • ich hab da mit den 40 Stunden noch meine Zweifel, das klingt schon nach seeeehr konservativer Schätzung.

      Ist natürlich kein schlüssiges Argument bzgl. Tello aber ich hab hier noch 'ne Stubenfliege (X4-clone) die seit bald 5 Jahren regelmäßig im Winter durch die Bude surrt und der Kleine hat deutlich mehr als 40h auf der Uhr ohne den geringsten Mucker was die Motoren betrifft.
      Bei Sohnemanns Winter-indoor-Kopter den er mal gegen die Wand gesetzt hat hab ich so einen Motor schon mal getauscht - zwei Lötstellen und fertig, ist wirklich kein großes Ding aber hoffen wir mal dass der Tello nicht schon nach 40h anfängt zu zappeln, ich bin da zuversichtlich :)
      "we brake for nobody"
    • B69 schrieb:

      ich hab hier noch 'ne Stubenfliege (X4-clone) die seit bald 5 Jahren regelmäßig im Winter durch die Bude surrt und der Kleine hat deutlich mehr als 40h auf der Uhr ohne den geringsten Mucker was die Motoren betrifft.
      Sowas in der Art hätte ich auch gehofft.
      Ich weiß jetzt nicht, wo die 40h herkommen, aber es gibt natürlich immer Produktstreuungen. Thema Montagsauto.
      Vielleicht hat ja jemand ein bißchen Pech gehabt mit seiner. Das bedeudet aber nicht, daß alle so sind.
      Fly long and prosper.
    • Die 40 Stunden kommen aus dem Forum der Tellopilots, angeblich eine offizielle Antwort von Ryze auf eine Anfrage.

      Da ich nicht weiß, ob ein direkter Link zu anderen Foren hier zulässig bzw. erwünscht ist mach ich mal Copy & Paste:

      --- Zitat Anfang: ---
      Straight from the horses mouth:


      Jeff (Ryzerobotics)
      Mar 25, 08:13 CST
      Dear Anne,

      Thank you for contacting Ryze Technical Support.

      In regards to your question, the motor's life is More than 40 hours under reliability test and our test method is more stringent than the actual use of the customers.

      Thank you and may you have a nice day.


      Best Regard,
      Jeff
      Ryze Technical Support

      --- Zitat Ende ---

      Wenn man davon ausgeht, dass Ryze die Motoren unter Voll-Last (oder sogar Überlast) im Dauerbetrieb gequält hat dürfte die Lebensdauer bei normaler Nutzung wohl deutlich höher liegen. Zumindest hat man so aber mal einen ersten Anhalt denke ich.

      Edit: Was die (serienmäßig nicht vorhandenen) Stecker an den Motoren angeht - man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass die Tello eine günstige Einstiegsdroge...drohne ist, um die Kunden anzufixen. DJI wird schön darauf achten, dass der Abstand zur nächst größeren (aktuell noch die Spark) erhalten bleibt. Klar wird das ein oder andere an Technik nach unten durchsickern und DJI/Ryze wird nachlegen müssen, wenn die Konkurenz zur Tello gleich gezogen hat. Die werden aber trotzdem drauf achten, sich nicht selbst zu kanibalisieren ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SamK74 ()

    • SamK74 schrieb:

      the motor's life is More than 40 hours under reliability test
      Die sagen ja: Mehr als 40 Stunden. Das ist wohl (hoffentlich) eine sehr pessimistische Angabe. Also 40h halten die in 99% aller Fälle. Wer nach 100h ankommt und reklamiert, den wollen die damit abwimmeln.


      SamK74 schrieb:

      Die werden aber trotzdem drauf achten, sich nicht selbst zu kanibalisieren
      Das ist schon durch die eingeschränkten/nicht vorhandenen Funktionen gegeben. Da muß man nicht extra Stecker anlöten, wo keine gebraucht werden.
      Oder die Motoren werden auch woanders genutzt.
      Fly long and prosper.
    • Ich mache mir diesbezüglich auch keine Sorgen. Es können viele Dinge kaputtgehen, ein unglücklicher Absturz könnte auch zum Totalschaden führen.
      Schlimmer wäre es, wenn die Tello davonfliegen würde und z.B. einen Verkehrsunfall verursachen würde.
      Was ich neulich bemerkt habe, hatte den Wlan Xiaomi Repeater neu einstellen müssen und hatte die Tello lange angeschaltet, die Unterseite wurde nach ein paar Minuten sehr heiß.
      Die großen Drohnen haben bekanntlich einen Lüfter, die Tello offensichtlich nicht. Muss aber nichts bedeuten.
    • Heinrich1 schrieb:

      hatte die Tello lange angeschaltet, die Unterseite wurde nach ein paar Minuten sehr heiß ... Muss aber nichts bedeuten.
      yep, wenn die Tello längere Zeit an ist und steht wird sie heiß, hatte ich auch schon beim Einstellen der VR-Brille; wenn ihr zu heiß wird schaltet sie ab, alternativ kann man auch 'ne halbe Minute hovern, da kühlt sie auch etwas ab
      "we brake for nobody"
    • henk schrieb:

      Die Motoren der "richtigen" DJI Drohnen sind auch angelötet
      Ist ja Alles OK und macht auch Sinn.
      Frage mich bloß, warum dann die Motoren mit Stecker dran verkauft werden. Ist doch Quatsch.


      Heinrich1 schrieb:

      Die großen Drohnen haben bekanntlich einen Lüfter, die Tello offensichtlich nicht.
      Ne, sie hat Keinen. Würde auch das Gewicht erhöhen, die Flugdauer einschränken und den Preis in die Höhe treiben.


      B69 schrieb:

      hatte ich auch schon beim Einstellen der VR-Brille
      Genau. Beim Konfigurieren von Brille und Controller ist mir das auch schon passiert.
      Aber sie schaltet ja ab und damit kann eigentlich Nichts passieren.
      Wenn man sowas öfters macht, empfielt sich ein kleiner Ventilator. Z.B. ein Lüfter für Computer. Kosten auch nicht die Welt.
      Fly long and prosper.
    • Neu

      Ich habe einen gebrochenen motor im moment.. habe mir 4 "bessere" motoren für ca. 12 euro zusammen bestellt...
      flugzeit bisher so 30-40 stunden.. ich hatte tello gebraucht für 50 euro gekauft.. tello hat also mehr stunden..

      der motor ist am boden beschädigt, zu oft herausgerutscht nach crashs und wieder rein gedrückt, der boden ist nun lose vom motor und funktioniert nicht mehr - ursache aber crashs und nicht verschleiss motor..

      in den anleitungen wird die tello geöffnet.. cam gelöst und kabel verlötet weswegen die motoren auch unterschiedlich lange kabel haben..
      ich werde einfach das kabel durchtrennen ca. 1 cm abstand 1. zu 2. kabel in der mitte vom arm... dann motor mit kabel rausziehen.. neuen motor reinstecken.. kabel dann einfach am arm verlöten.. sollte in 2 minuten gemacht sein.. kabel dann wieder in den arm.. tropfen kleber und gut ist.. kann man dann sehen aber was solls... evtl. schwarzes klebeband drüber...

      im sport mode im zimmer schafft man ab und an eine kurve nicht.. aber macht halt spass und motoren kosten nicht viel :D

      PS: die tello kann man recht gut gebraucht kaufen oft mit zubehör (akku, wifi extender, tasche usw.) für 50-60 euro.. also falls motor kaputt evtl. einfach eine gebrauchte tello kaufen..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von StgCarlo ()

    • Neu

      StgCarlo schrieb:

      habe mir 4 "bessere" motoren für ca. 12 euro zusammen bestellt.
      Welche Motoren hast Du denn gekauft?
      Und was ist an denen besser?


      StgCarlo schrieb:

      also falls motor kaputt evtl. einfach eine gebrauchte tello kaufen.
      ... oder den Nachfolger, falls (hoffentlich) die Motoren so lange durchhalten. ;)
      Dann braucht man doch einen Grund, die Neue zu holen. :thumbup:
      Fly long and prosper.
    • Neu

      MrSpok
      8520er motoren
      drehzahl ist schneller und laut testbericht youtube fliegt tello schneller damit, auch ein wenig länger ~1minute..


      • DJI Tello Motors 8520 Coreless CW CCW
      • Voltage: DC 3.7V
      • Shaft end play: 0.05-0.3mm
      • No-load speed: 52000±10%RPM
      • No-load current: 93mA (MAX)
      • Load speed: 24200±6%RPM
      • Load current: 2200mA (MAX)
      • Starting voltage: 0.8V DC (MAX)
      • Dielectric strengt: 5MΩ (MIN)
      • Gross weight: 5.5g/pc


      Preis: 640 php (so 10,4 euro plus 1,6 euro versand)
      lazada.com.ph/products/2-pairs…273730754-s401117328.html