Einsteigerfragen - RTH - Activ Tracking

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Einsteigerfragen - RTH - Activ Tracking

      Hallo,

      bitte verzeiht mir, wenn ich Anfängervokabular benutze und Fragen stelle, von denen ihr ausgeht, dass sie längst erschöpfend beantwortet wären.

      Aber irgendwie habe ich das Gefühl, als wenn sich die Mavic Air und die Mavic Pro doch an sehr vielen Stellen unterscheiden und ich etwas verwirrt bin, wenn Punkte für die Mavic Pro beantwortet wurden und ich mir echt nicht sicher bin, ob die Antwort dann auch wirklich für die Mavic Air auch gilt. Deshalb entschuldigt bitte noch einmal.

      Ich habe mir, nach den vielen positiven Erfahrungsberichten und auch den tollen Videos dieses Forums auf Youtube, ebenfalls eine Mavic Air zugelegt.

      Die Mavic Air ist nicht nur meine erste Drohne von DJI, sondern meine erste Drohne überhaupt. Die Beschilderung der Drohne wurde von mir bereits durchgeführt, aber ich warte noch auf den Bescheid, dass die Haftpflichtversicherung mit der Erweiterung um die Drohnennutzung durchgewunken wurde. Somit habe ich mich noch nicht nach draußen getraut um zu fliegen.

      Leider bin ich absoluter Neuling. Habe zwar stundenlang Videos mit Anleitungen geschaut, aber ein paar Fragen bleiben trotz allem:

      1. Kann ich bei der Mavic Air den Homepoint, nachdem sie sich in der Luft befindet, neu setzen und zwar auf den Standort einer sich fortbewegenden Fernbedienung? Die Entfernung wäre dabei 10 Meter in der Distanz und in einer Höhe von 5 Metern?
        Hintergrund ist der, dass ich die Drohne gerne beim Radfahren vor mir her im Rückwärtsflug fliegen lassen würde, um mich damit aufnehmen zu können.
        Habe allerdings Angst, dass die Drohne vielleicht die Verbindung verlieren und zu einem Punkt zurückfliegen könnte, der bereits um einen bis zwei Kilometer hinter mir liegen würde.
      2. Ich würde die Drohne auch gerne bei einer Abfahrt mit dem Rad vom Berg, nichts allzu steiles und auch nicht allzu schnell, so ca. 20 bis 30 km/h über eine Strecke von 2 Kilometern, neben mir schweben lassen und zwar auf der bergabgewandten Seite und in einer Höhe von knapp 20 Metern über einem Weinfeld sowie einer Entfernung von knapp 30 Metern um mich dabei aufnehmen zu lassen.
        Die Drohne wäre somit im Seitwärtsflug, aber es wären, wenn sie stabil zu meiner sich durch das Radfahren ständig ändernden Position bleiben würde, keinerlei Hindernisse im Weg.
        Glaubt ihr, dass das funktionieren könnte, ohne dass die Drohne wegfliegen, "stehenbleiben" oder mich verlieren würde?
      3. Was passiert, wenn ich an anderen Radfahrern vorbei fahre, kann es dann passieren, dass die Drohne das zu verfolgende Objekt wechselt?
      Fragen über Fragen eines völligen Neueinsteigers zu einem ganz bestimmten Produkt.

      Vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch in Richtung meiner Fragen, hoffentlich, positive Erfahrungen gemacht und kann Tipps geben bzw. Hilfestellung leisten.

      Und entschuldigt bitte noch einmal, falls diese Fragen doch schon an anderer Stelle beantwortet wurden. Habe über die Suchen-Funktion bzgl. der Mavic Air nichts gefunden.


      Viele Grüße

      So Long
    • Hallo So Long,

      zu

      1)
      Nein, der s.g. "Dynamic Homepoint" ist mit der Mavic Air nicht möglich. Was bleibt ist, ab und an anzuhalten und manuell einen neuen Home Point zu definieren.

      2)
      Zum einen ist die Geschwindigkeit zu hoch, das schafft die Mavic Air mit Active Track im seitlichen Flug nicht, bzw. operiert auch im Vor-/Rückwärtsflug da an ihrem Limit. Auch ansonsten bezweifle ich, dass die Verfolgung über so eine Strecke problemlos funktionieren wird. Das hängt von diversen Faktoren ab, der wichtigste ist, wie stark Du Dich vom Hintergrund abhebst - Gedeckte Farben vor Bäumen oder ähnlichem dürfte schwierig werden, kommt letztlich auf den Versuch an. Siehe grob dazu auch hier: Unterbrechung zur Fernsteuerung kritisch ?

      3)
      Wechseln ist unwahrscheinlich, Verlieren ist möglich, wenn Du als zu verfolgendes Objekt verdeckt wirst. Ein besseres System mit "Trajectory Prediction", was genau das unterbinden soll, hat DJI erst mit der Mavic 2 eingeführt.
      Willkommen im Club!

      The post was edited 8 times, last by skyscope ().