Flugsteuerung für mich (Rollstuhlfahrer)

    • Sonstiges / andere

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Dji Drohnen ab ca 400€(korrigiert mich) bis knapp 2000€. Dann noch die zusätzliche Bastelei... Das kann man schwer schätzen, aber im unteren dreistelligen Bereich kann man wohl ansetzen.
    • Die Kosten hängen von der nötigen Arbeitszeit ab, das ist kaum zu schätzen. Es wäre sicherlich von Vorteil sich jemanden zu suchen der sowas in der Art schon mal gemacht hat. Mit dem müsste man sich dann auch beraten welche Drohne von der Steuerung her sinnvoll wäre. Je simpler deren Technik desto einfacher kann man in die Steuerung eingreifen.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • sleimy79 wrote:

      Wichtig für mich ist die Bildqualität.
      Da fängt es an, ein geeigneter Copter fängt gebraucht bei 500-1000€ an.
      Für deine spezielle Anwendung, noch ein recht großer Monitor-Tablett 200-(was kostet so ein obstding ?)
      Mit einem der erwähnten PlaySticks wirst du u.U. nicht hinkommen, plane 2 ein und überlege ob du das bedienen könntest.

      Wenn du einen DJI verwendest, kann dieser PlayStick überhaupt irgendwie da angeschlossen werden ??
      Wenn du einen Copter bauen läßt der mit einer TaranisFutabaMultiplexGraupner-LehrerSchüler steuerbar ist, wird das sehr teuer.
      Wie kommuniziert der PlayStick mit der PlayStation und ist das kompatibel mit LehrerSchüler ?

      Wenn du aus Berlin kommst, kennst du kontexis ?? Die beschäftigen sich dort mit Technik und Barrierefrei.
      immer etwas Kolofonium in der Nase
    • Wenn das funktioniert, wäre das sicher eine sehr gute Sache, nicht nur für dich. Im Prinzip ist die Drohne auch für mich so eine Art Prothese, mit der ich machen kann, was sonst nicht möglich wäre. Also eine Erweiterung des eigenen Körpers. Das könnte vielen Menschen ein Stück "Bewegungsfreiheit" zurück geben.

      Ich hab überlegt, ob das gleichzeitige Bedienen der Sticks zwingend erforderlich ist. Eigentlich nur zum Starten und Landen. In der Luft kann man theoretisch immer nur mit einem Stick fliegen. Etwas eingeschränkt halt.
    • Ralf Neverland wrote:

      theoretisch immer nur mit einem Stick fliegen. Etwas eingeschränkt halt.
      yep, das hatte ich im Sinn oben in #4 mit "... Du könntest starten und dann sequentiell, einen nach dem anderen, die Steuerbewegungen ausführen. ...". Mit den GPS-Foto-Koptern müsste das gehen: man startet, fliegt dann immer ein Manöver nach dem nächsten an das zu fotografierende Objekt ran (war ja von Bildqualität die Rede) löst das Bild aus usw.
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Wenn du einen DJI verwendest, kann dieser PlayStick überhaupt irgendwie da angeschlossen werden ??
      [...]
      Wie kommuniziert der PlayStick mit der PlayStation und ist das kompatibel mit LehrerSchüler ?
      Eine Out of the Box Lösung wird es ganz sicher nicht geben. Da muss sich in jedem Fall ein E-Techniker ran setzen und eine Schnittstelle basteln. Was ja bei der Mundsteuerung für die Kamera auch der Fall gewesen sein wird.
      Es muss erstmal eine Mundsteuerung gebaut werden, die aus Drucksensoren und dem Joystick Steuerbefehle macht. Um diese Befehle in die Fernsteuerung der Drohne zu bekommen braucht es noch eine Schnittstelle, openTX hat mit dem Lehrer/Schüler Eingang schon eine die man vielleicht nutzen könnte. Bei einer DJI oder sonstigen proprietären Drohne müsste man entweder die Fernsteuerung komplett auseinander rupfen, und schauen ob und wie man deren Controller externe Befehle zuführen kann. Da ist etwas reverse engineering erforderlich, vielleicht kann man zu analogen Eingängen rein, vielleicht findet sich ein BUS in den man sich einklinken kann, da kann man erstmal nur raten. Die letzte Möglichkeit, die mit Abstand am aufwendigsten, aber dafür wohl mit jeder Drohne möglich wäre, ist ein Gerät zu bauen dass die Sticks der Fernsteuerung mit Servomotoren bewegt.

      Ich denke aber auch dass eine weit verbreitete RTF Drohne, wie z.B. von DJI am sinnvollsten wäre. Ein Selbstbau wäre nicht verlässlich genug, da bräuchte man schon jemanden im Umfeld der sich um Kinderkrankheiten oder Reparaturen kümmern könnte. Herstellersupport zu haben ist in dem Fall sicherlich sinnvoller.
      Btw, dieser Quadstick für die Playstation scheint ein FrSky Gimbal verbaut zu haben. Das könnte man glatt als Ziechen sehen. ;)

      Ich würde mich zuerst mal an die Person wenden die auch die Mundsteuerung für die Kamera gebaut hat. Ansonsten könnte man sich mal bei der TU Berlin im Fachbereich Elektrotechnik erkundigen, vielleicht können die in irgend einer Form weiter helfen, sei es nur um einen Kontakt zu jemandem herzustellen der sowas bauen kann. Man könnte auch einfach mal einen Aushang dort machen, vielleicht finden sich ein paar Studenten Lust auf so ein Projekt haben.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021

      The post was edited 4 times, last by gsezz ().

    • denke ich auch - ein RTF z.B. von DJI der schon GPS und div. Helferlein bzgl. Flugstabilisierung usw. mit sich bringt und via Knopfdruck in der app startet dann wie Du sagst " ... ein Gerät ... bauen dass die Sticks der Fernsteuerung mit Servomotoren bewegt ..."

      Anspruchsvoll aber wie gesagt: Spannendes Projekt
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Das ist eine Handyapp die es ermöglicht mit einem mit dem Handy gekoppelten BT Gerät die über WLAN mit dem Handy verbundene Drohne zu steuern? - Ich denke das wäre eine gute Möglichkeit. Man müsste dann eine Mundsteuerung bauen die per BT mit dem Handy verbunden werden kann.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021