FlyToDiscover Test

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FlyToDiscover Test

      Ich habe mir die APP FlyToDiscover heruntergeladen und mal einige Funktionen getestet. Nach dem Verbinden mit Handy und SC2 muss man erst einmal die Original APP deaktivieren. Dann die FTD starten. Wichtig ist, die Belegung der Joysticks weicht von denen der Original APP ab. Mit dem linken Stick steuert man die Drehung nach links und rechts und hier die Beschleunigung und das Bremsen. Der rechte Stick steuert dann den Schwebeflug nach links und rechts und die Änderung der Höhe. Es ist etwas Gewohnheitsbedürftig. Schön wäre es, wenn man die Belegung der Tasten ändern könnte. Auf dem Handy direkt funktioniert die Steuerung wie gewohnt.

      Es werden alle wichtigen Daten (Höhe, Entfernung, Geschwindigkeit in km/h usw) angezeigt und können nach Bedarf auch verborgen werden. Die Zusatzfunktion FPV und die Sprachsteuerung sind noch nicht aktiv.

      Man kann automatisch ein Panorama machen lassen. Zum Bearbeiten muss man auf dem Startbildschirm die Funktion Panorama 360 auswählen. Dort kann man das Bild auswählen und entweder Automatisch oder Manuell zusammensetzen. Das fertige Bild kann man dann auch auf dem Handy speichern um es extern zu verwenden. Das Panorama hat eine sehr geringe Auflösung. Für die Betrachtung auf dem Handy reicht es. Man kann es auch mit der FPV Brille betrachten und dort mittels Kopfbewegungen (rechtes Symbol oben anklicken) steuern.

      Es lässt sich eine Karte einblenden ebenso ein Radar, damit man den Heimweg wieder findet. Wobei das ja keiner braucht, da wir ja nie außerhalb der Sichtweite fliegen. ;) Die Bewegungsgeschwindigkeit lässt sich hier auch ändern. Eine fortlaufende Grafik mit den Verbrauchsdaten lässt sich noch einblenden.

      Hier findet man auch die FollowMe und OrbitMe Funktionen. Wegen der FollowMe Funktion habe ich mir hauptsächlich die APP gekauft. Dies hat bei der Original App nicht funktioniert. Diese hat sich über fehlende GPS Daten vom Controller beschwert. Hier funktioniert die FollowMe jedoch. Leider hat sie keine Bilderkennung. Sie folgt also nur dem Signal des Controllers. Man stellt die gewünschte Höhe und die Entfernung ein und die Bebop folgt einem. Sollte man jedoch einen Abhang hinunter laufen, bleibt die Bebop auf der eingestellten Höhe. Da sie nicht mit gleichzeitig mit der Kamera folgt, fällt man irgendwann aus dem Rahmen. Auf gleicher Höhe klappt das aber ganz gut. Die OrbitMe Funktion habe ich noch nicht getestet.

      Unter den Einstellungen lassen sich die üblichen Änderungen vornehmen. Vier verschiedene Modis zum Flugverhalten, Kalibrierung der Sensoren RTH Einstellungen, Video und Foto Auflösung, W-Lan. Also es funktioniert fast alles, was auch in der APP Beschreibung steht.
    • Nachtrag: Habe die App heute das zweite Mal in Betrieb genommen. Plötzlich stimmen die Einstellungen der Joysticks. Bin ich blö… ;) Jedoch hat die FollowMe Funktion rumgezickt. Sie ist irgendetwas gefolgt, jedoch selten mir mit Controller. Mal ist sie einfach davon geflogen und hat in einiger Entfernung gewartet. Man kann die Höhe und Entfernung ja einstellen, das war es aber nicht. Sie hat die schöne Landschaft gefilmt und nicht mich. Dreht mir den Rücken zu wie eine beleidigte Katze. Plötzlich dreht sie sich um und fliegt über mich und bleibt dort im Schwebeflug. Wenn ich mich entfernt habe ist sie mal mir gefolgt, mal auch nicht. Dann auch wieder ein plötzlicher Kurswechsel und sie filmt irgendetwas was sie wohl interessant findet. Ein Ausrichten der Drohne auf mich, vor Aktivierung der FollowMe Funktion, hat auch nichts gebracht. Sie dreht sich dann einfach mal ein Stück weg und man befindet sich am Rand der Aufnahme. Das ist nicht das was ich von der APP erwartet habe.