Mavic 2 Pro als kompletter Anfänger - Fragen zum Speicher

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Mavic 2 Pro als kompletter Anfänger - Fragen zum Speicher

      Hallo allerseits!

      Ich bin seit wenigen Tagen stolzer Besitzer meiner ersten Drohne überhaupt - und habe mir gleich eine "Mavic 2 Pro mit Smart Controller" gegönnt und bin damit in den Urlaub gefahren. Nach dortigen ersten adrenalingeladenen Testflügen werde ich ein kleines bisschen sicherer, weiß aber immer noch nicht so genau, wie man den Berg an Möglichkeiten herausfinden soll. Natürlich habe ich schon diverse Video-Tutorials gesehen und die Anleitungen durchgelesen. Dennoch ist das alles ziemlich viel und sehr aufregend ;).

      Bzgl. eines Themas werde ich jedoch sowohl in der Anleitung als auch in diversen Tutorials nicht fündig: es geht um den Speicher. Da sowohl die Drohne als auch der Smart Controller microSD-Kartenslots haben, habe ich beide sicherheitshalber mit jeweils einer 128 GB-Karte (SanDisk mit V3-Geschwindigkeit) ausgestattet. Ich verstehe jedoch trotzdem nicht genau, wie das funktioniert. Konkret:

      1. Auf welche dieser Karten speichert die Drohne ihre Aufnahme, und was speichert der Controller auf der Karte?
      2. Warum kann man selbst bei ausgeschalteter Drohne die Aufnahmen und Videos mittel "Go-Share" vom Controller herunterladen? Ist auf dem Controller also immer automatisch eine Kopie der Aufnahmen der Drohne vorhanden?
      3. Es gibt in der DJI Go 4 App (auf dem Smart Controller) diverse Optionen den Speicher betreffend. Was muss ich in meinem Fall idealerweise einstellen?
      4. Wie sehe ich auf die Schnelle, wie voll die jeweiligen Speicher sind - und muss ich mich vor jedem Flug damit auseinandersetzen? Welches ist ein geeigneter Workflow zwischen Flügen, den Aufnahmen und dem Herunterladen der Daten auf den Computer bzw. mein iPhone?
      5. Es gibt einen "Dateimanager", einen "Editor" usw ... Muss man das alles regelmäßig nutzen?


      Ich sage schon einmal danke für euer Feedback!

      Liebe Grüße,
      Philip
    • Die voll auflösenden Aufnahmen werden auf jeden Fall auf der SD-Karte im Kopter aufgenommen. Auf dem SmartController werden nur Aufnahmen aus der Übertragung in reduzierter Qualität mit all den Übertragungsfehlern gespeichert. M.W. jedoch nicht auf der Sd-Karte außer es gibt beider Go4-App-Variante für den SmartController eine Option dies auf dem extern Speicher abzulegen. I.a.R. wir das innerhalb der App abgelegt und ist im ersten Moment nur über den Video-Editor innerhalb der Go4-App verfügbar. Der Sd-Karten-Slot im SmartController ist m.E. dafür da, dass die Aufnahmen die der Kopter auf seiner Karte gemacht hat auch auf dem SmartController angesehen werden kann.

      Da ich selbst jedoch keinen SmartController habe, kann ich nur vom Verhalten aus der „normalen“ Go4-App mutmaßen.
    • Ich verstehe das nach wie vor nicht. Ich habe mal die SD-Karte der Drohne in meinen Rechner gesteckt, dort ist gar nichts gespeichert. Kann mir jemand eventuell noch ein paar Tipps zum Workflow näher bringen, wie man mit den Aufnahmen am besten verfährt - gerade auch in Bezug auf den SmartController? Danke!
    • In der Go4-App kannst du einstellen, wo die Drohne die Videos ablegt (intern Speicher oder SD-Card). Ich selbst habe SD-Card gewählt und entnehme diese bei der Sessions Nachbereitung aus der Drohne.
      Auf dem Smart Controller findest du den Livebildschirm als Video unter "Videos" oder in der App unter "Screen". Es ist noch das Verzeichnis "FlightRecord" interessant. Um all das aus dem Controller zu holen, muss man es auf die SD-Card kopieren, die man wie bei der Drohne nach der Sessson entnimmt. Um an die Daten zu kommen, muss man am unteren Rand des Displays vom SC auf "interner Speicher" klicken. Beim Kopieren gibt es dann das Ziel "SD-Card". Auf der SD-Card kann man per PC ein Verzeichnis anlegen, z.B. "from SC"... Klingt alles sehr umständlich, ist aber a) die schnellste Methode und b) nach Gewöhnung - einfach und transparent.

      Am besten mal die Verzeichnisstruktur des SC durch Anwählen "interner Speicher" durchforsten. Da kannst du je nach Bedarf Dateien auf die SD-Card kopieren.

      The post was edited 1 time, last by bluesoldie ().

    • Danke für die Antwort. Sorry, das ist mir alles immer noch nicht so ganz klar.

      Also: Mit „In der Go4 App“ meinst du auf dem Smart Controller den Button mit „GO“, richtig? Dort muss ich dann auf „GO FLY“ (bzw. „FLIEGEN“) gehen (bei eingeschalteter Drohne) ‒ und dort stelle ich wo genau ein, wo die Aufnahmen abgelegt werden sollen?

      Nach wie vor verstehe ich noch nicht, warum man mit dem SmartController überhaupt Zugriff auf die Aufnahmen der Drohne hat. Überträgt die Drohne diese automatisch an den Controller während des Flugs?

      Ich wäre nach wie vor über eine etwas einfachere Erläuterung für das Zusammenwirken der folgenden vier Speicher dankbar, also Drohne (intern), Drohne (SD-Karte), SmartController (intern), SmartController (extern), sowie über eine Erläuterung, warum man an so vielen Stellen auf diese Speicher zugreifen kann: In der Go4 App unten rechts auf dem Play-Symbol, dann im „Editor“ im Home-Bildschirm des SmartControllers… Wer soll das verstehen? Und ich bin IT-Experte! ;)

      PS: Was meinst du mit "Live-Bildschirm"?